Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Infos und Fragen zu euren weiblichen Stars. Die Idee ist, dass alle unspezifischen Fragen, Bemerkungen und Ideen in den Thread gepackt werden, der dem jeweiligen Star gewidmet ist. Neu eröffnete Threads für Stars, zu denen es bereits einen Thread gibt, werden ohne Rückfrage gelöscht.

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.

Achtung: Bilder gehören in die Rubrik "Bilder" ganz unten. Ausnahmen sind die Stars, die ihre eigene Rubrik haben!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kangana Ranaut

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jep, habs auch gesehen. Ich kann sie nicht immer mögen, aber ich kann sie verstehen/nachempfinden. Nach dem Gefühl bin ich bei der silly ex & KJo Sache auf ihrer Seite. Was da nun Wahrheit ist werden wir wie immer nie erfahren. Aber da sich HR wirklich selten ungeschickt verhalten hat & jetzt nach der Kaabilpleite & der da eingehenden Vereinigung mit der Ex Suzanne, blinds auftauchen & sie wieder von seiner Seite verschwunden ist, tendiere ich sehr zu KR.

    & hier ihre Antwort auf KJos London IV
    http://mumbaimirror.indiatimes.com/m.../57546936.cms?
    http://www.pinkvilla.com/entertainme...ale-chauvinism
    Too far away (age of 74) my love. Like they say I am here for a good time not a long time
    @iamsrk - 23:35 - 10. Okt. 2016

    long live the dimples

    Kommentar


    • Der Artikel fasst die wichtigsten Aspekte des Johar-Ranaut-Schlagabstauschs zusammen. Hier wird befürchtet, dass Kangana allein die Folgen tragen wird, indem sie von wichtigen Filmschaffenden nicht mehr besetzt wird.

      https://thereel.scroll.in/831329/kan...s-in-bollywood

      Ihr Selbstbewusssein und ihre Courage sind wirklich sehr beeindruckend, ebolly, da bekommt frau unwillkürlich das Gefühl, selber nicht tough genug zu sein.
      "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

      How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

      Kommentar


      • Rani Lakshmi Bai bekommt einen neuen Regisseur und einen neuen Namen: Manikarnika
        http://movies.ndtv.com/bollywood/kan...iehp_bollywood



        "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

        How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

        Kommentar


        • Kanganas Regiedebüt, in dem sie die Rolle einer 80-jährigen spielt, heißt Teju:
          http://www.hindustantimes.com/bollyw...ejX9lnyaN.html
          "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

          How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

          Kommentar


          • Hier mal ein interessantes Interview mit KR in dem es nicht nur um die aktuelle Kontroverse um das editing für Simran geht sondern auch darum, wie sie sich in der Filmindustrie und ihrer Rolle darin versteht:

            http://www.huffingtonpost.in/2017/05...fi_a_22096892/
            ** wenn man mal nix zu sagen hat: einfach mal Fresse halten (Dieter Nuhr)**
            ** der Kopf ist rund damit die Gedanken ihre Richtung ändern können**

            Kommentar


            • Eine Eloge von Barkha Dutt auf Kangana Ranaut:
              http://www.theweek.in/columns/barkha...-disliked.html

              Women who dare to be disliked

              By Barkha Dutt

              There are many reasons to admire Kangana Ranaut—her acting prowess, her stylish good looks, her gumption, her self-made journey to stardom from a village in Manali to the razzmatazz of Mumbai, how she slept on pavements when she had to, fought physical abuse from an early mentor, taught herself English and the confidence with which she wears her outsider status in an incestuous, insular industry. But none of this is why I like Kangana. I like her because she doesn’t give a damn about not being liked.
              Fiercely independent women who make it on their own terms and refuse to conform to other people’s expectations of them are routinely disliked—and incidentally, by both men and women—because patriarchy and misogyny are the one thing that is gender-neutral. When you can’t fit a complex woman on the inside of a neat little box that can be pinned with a red bow and kept away; when your labels run short, when the worst you say about her (whore, bitch, slut, gold-digger, unstable, crazy, vulgar) doesn’t break her self-esteem; when your fantasy that even if she is successful, she must be so lonely gets challenged; when there is no man, picket fence, child or dog to complete your version of what her family portrait should look like and when your toxic whispers are unable to crush her individualism or flatten her into submission—all you are left to attack her with is dislike. Women who succeed—and especially those who do so by drafting their own rules—must be ready to grow the thickest hide possible and embrace their unpopularity. Kangana is one such person.
              For me this is not about something as narrow or specific as the nepotism debate (full disclosure: Karan Johar is a dear friend); as the media-professional daughter of a journalist I can hardly hold forth on that with honesty. Nor is it about who is right and wrong in the intimate battle between Hrithik Roshan and Kangana. But while she gathers kudos in public every time she fights back, the truth is that Kangana is constantly deconstructed in the most unflattering terms and often in full public gaze. She has been vilified on social media, mocked in swish drawing rooms and, of course, had both her mental health and her sexual morality questioned.


              Every time I praise Kangana or she has come on one of my shows, there is enormous admiration from one section of viewers, but intense pushback from another, including many of her industry colleagues. I have been accused of foisting undeserved feminist iconography onto her persona; I have been told she is an illusionist living a deluded life. I have heard way more than I need to know about her personal proclivities—true or false, I have no idea. She has been smeared, abused, made fun of and yes, sometimes, even socially shunned by her fraternity. She is prefixed to controversy, real or manufactured—an age-old trolling tool to silence women who prefer to smash the status quo.
              Yet, she has remained unchanged and unbent, utterly comfortable with her own imperfections, angularities, eccentricities and weaknesses and absolutely self-possessed and anchored by her own strength. Not once has she surrendered to peer pressure and adapted her personality to ‘fit in’. She has remained stubbornly individualistic. She has remained herself. The rest be damned.
              Among women, very few of us are able to withstand that sort of public and personal pressure. But once you do, and other people’s opinions about you cease to matter, you discover a genuine sense of liberation. Isn’t that what feminism is all about—freedom?
              So here’s my toast to women who dare to be disliked.


              "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

              How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

              Kommentar


              • ein aktuelles interview mit rajeev masand:
                https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=TyyeFpw5gDg
                "save the gaalis!"
                "han har jo ikke noget på!” råbte til sidst hele folket.

                Kommentar


                • Spannend wie ein Krimi. Man erkennt den Kampf um Wahrheit/Klarheit, den sie nicht zuletzt auch auch mit sich selbst ausficht, und gleichzeitig läßt es in eine hochsensible, tief verletzte Seele blicken. Aber was für ein Löwenmut, immer wieder die Machtspielchen dieser chauvinistischen, Männer dominierten Branche aufzudecken, und beim Namen zu nennen. Um Ihre Karriere macht man sich trotzdem nicht so viele Gedanken, sie hat mehrfach Angebote mit den großen Kähnen zu arbeiten abgelehnt, gut so, denn für die ist sie eh schon zu groß geworden. Interessante Frauen Charakterrollen, Ihr Markenzeichen, wird sie neben den gängigen Filmhelden eh nicht spielen können.

                  Als netter Sidekick, dazu ist sie sich Gott sei Dank zu schade, und über das Karrierestadium längst hinausgewachsen. Sorgen machen, muss man sich eher um die Bedrohungen gegen Sie und ihre Familie.. Hoffen wir, dass Sie sich niemals vom System "brechen" lässt, und weiterhin "ihr Ding" macht.
                  Zuletzt geändert von Dolaredola; 03.09.2017, 08:37.
                  Save the "bari"
                  Mit Menschen die einen großen Vogel haben, kann man an ungewöhnliche Orte fliegen
                  Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.
                  - Voltaire
                  Konventionsverstoß. – Er warf ihm den Fehdehandschuh hin. Der andere warf ihm die Perücke vor die Füße. Ratlos blickten sie einander an.

                  Kommentar


                  • wir haben ja keinen kritikerfred, deshalb mal hier und aus anlass des interviews mit kangana: rajeev masand macht einen guten job. einfühlsam und respektvoll und gleichzeitig unvoreingenommen und ohne schleimergetue. (letzteres stößt mir bei faridoon von bollywoodhungama immer wieder extrem unangenehm auf. )

                    ... hier das jüngste interview mit barkha dutt ...
                    https://www.youtube.com/watch?v=4jyfzPaCwdo

                    ... hier die aap ki adalat show, von der rajat sharma meint, sie sei die kontroverseste, die er in den letzten 23 jahren gemacht habe ...
                    https://www.youtube.com/watch?v=N3wHgadR3Y8

                    ... und hier, quasi als fazit, ein artikel, dessen autor befürchtet, kangana würde sich keinen gefallen tun, wenn sie weiter so offen und unerschrocken in allen medien agiert und auf alle fragen antwortet ...
                    https://bollywoodjournalist.com/2017...nough-already/
                    zitat: "kangana ist an einen entscheidenden punkt ihrer bollywoodkarriere gelangt. von jetzt an ist mehr oder weniger klar, dass die etablierten superstar-heroes (und deren machtvolle netzwerke nicht mehr mit ihr arbeiten werden."

                    Zuletzt geändert von bari; 04.09.2017, 20:49.
                    "save the gaalis!"
                    "han har jo ikke noget på!” råbte til sidst hele folket.

                    Kommentar


                    • chapeau, kangana (und all india bakchod):
                      https://www.youtube.com/watch?v=a9ggjCbv5ck
                      "save the gaalis!"
                      "han har jo ikke noget på!” råbte til sidst hele folket.

                      Kommentar


                      • Interview von Anupama Chopra, in dem sie vor einem Publikum von jungen SchauspielerInnen über ihre Methode des Arbeitens an einem Charakter spricht:




                        Hier noch in Schriftform auf Englisch die Bezüge aus dem AIB-Video erläutert:

                        http://www.hindustantimes.com/bollyw...VhR37TsjJ.html





                        Zuletzt geändert von Makkhi; 15.09.2017, 13:40.
                        "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

                        How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

                        Kommentar


                        • ich bin sonst nicht gerade ein fan von shobhaa de, aber was sie im pune mirror gestern über kangana schrieb, verdient respekt:
                          http://punemirror.indiatimes.com/col...paign=referral
                          "save the gaalis!"
                          "han har jo ikke noget på!” råbte til sidst hele folket.

                          Kommentar


                          • Same here, Shobaa De ist nicht immer mein Fall, aber mit dem Artikel und einigen anderen trifft sie den Nagel auf den Kopf.
                            Save the "bari"
                            Mit Menschen die einen großen Vogel haben, kann man an ungewöhnliche Orte fliegen
                            Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.
                            - Voltaire
                            Konventionsverstoß. – Er warf ihm den Fehdehandschuh hin. Der andere warf ihm die Perücke vor die Füße. Ratlos blickten sie einander an.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X