Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Filme aus aller Welt und in den Unterrubriken Serien bzw. Filmschaffende - Themen, die euch hierzu unter den Fingern brennen, dürft ihr gerne posten. Das Forum ist mittlerweile ein reines Bollywood-Forum. Deshalb der Vermerk OFF-TOPIC. Es gibt zu diesen Themen grössere und bessere Foren, aber für die Bollywood- und molodezhnaja-Fans bleibt diese kleine Ecke erhalten - auch, um mal kurz von Bollywood abzuschalten

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Asiatische Serien/Dramen (J,K,C,TW)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich bin grad an Hwayugi dran. Bei Epi. 5.
    Weiß aber nicht, ob ich diese Odyssee schaffe
    Die Story ist ärgerlich unspannend, zu viele Nebenstorys halten auf, die Gefühle alles Fake und wenn ich versuche den Unsinn mit den magischen Utensilien und den verschiedenen Gottheiten, Geistern, Zombies und was da noch so herumfleucht zu verstehen, scheitere ich kläglich
    Das Einzige, was mich anspricht, ist die Musik und das rare Auftauchen von dem Magic Shop Boy, Jung Jae-won. Den Bub mag ich und kenne ihn eigentlich von seiner Musik her.

    @Renas Meinung habe ich ja schon gelesen. Aber ich habe noch nicht einmal den Mag-Lee-Seung-gi-Faktor. Lohnt es sich überhaupt noch?
    variety is the spice of life
    ...ich freu mich...
    in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

    Kommentar


      Zitat von nemo Beitrag anzeigen
      Ich bin grad an Hwayugi dran. Bei Epi. 5.
      ...
      Lohnt es sich überhaupt noch?
      Schwierig - wahrscheinlich nicht, wenn dich weder die Hauptdarsteller interessieren,noch die Geschichte dich anspricht. Und die Rolle von Jung Jae-won ist relativ klein

      --> manchmal lohnt es sich, Geduld zu haben .... und manchmal nicht
      Bei dem cdrama "Untouchable Lovers", das ich gerade sah, war es bis nach Folge 10 eher dämlich, und wurde dann auf einmal gut....nach einem unvermuteten storyswitch dann bald wieder langweilig, und nach Folge 42 habe ich aufgegeben ....
      .... siglos!

      Kommentar


        Die Odyssee hab ich erstmal verlassen und mich einem Thema zugewendet, welches mich mehr anspricht.

        Local Hero von 2016 (Wikipedia) mixt Spionage-Action und wir-sind-Freunde-und-kämpfen-zusammen-gegen-die-bösen-Jungs. Manchmal etwas langatmig, aber insgesamt ganz nett. Das koreanische Wort für "Freund" - "chingu" hat sich mit diesem Drama endgültig in mein Gedächtnis gebrannt
        Die inneren Kämpfe der Charaktere waren nachvollziehbar und es gab einige Wendungen, die die Langeweile wieder vertrieben.
        Nachdem ich Lee Soo-hyuk nur als Bösewicht in Scholar Who Walks In The Night und als Verlierer des Dreier in Sweet Stranger And Me gesehen hatte, wollte ich ihn in einer anderen Rolle sehen. In Local Hero hat er mir vom Cast denn auch am besten gefallen. Seine vollkommen schwarz scheinenden Augen faszinieren mich wohl in jeder Rolle Und er war so unglaublich süß, wie er der Held sein wollte und immer wieder in seine Grenzen gewiesen wurde
        variety is the spice of life
        ...ich freu mich...
        in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

        Kommentar


          Huhu ihr Lieben

          Wooooow, ist das ewig her, seit wir hier geschrieben haben . Irgendwie scheint, als hätte Rena und auch nemo das alles hier erobert, haha .

          Aber wahrscheinlich hat man einfach keine Zeit mehr für Foren, auch wenn man es so sehr möchte .

          Auch ich habe ziemlich viele Serien angeschaut; ich weiß ja nicht mal, wann ich das letzte Mal was geschrieben habe .
          Ich glaub aber eh, dass die letzte Serie über die ich geredet habe "My Ghost(ess)" war. Ich hatte echt keine Lust mehr zu suchen ^^°.


          Aktuell schaue ich gerade: The last Empress mit Jang Nara, Choi Jin Hyuk und Shin Sung Rok und Lee Elijah an. Vielleicht mögen nicht alle meiner Meinung sein, aber diese Serie ist wirklich eines der besten, die ich bis jetzt gesehen habe. Ich fand die Entwicklung der Charaktere, insbesondere von Jang Nara (zuerst total schüchtern, naiv und alles, aber dann willensstark, selbstbewusst und nicht klein zu kriegen) sooo mega. In den meisten Fällen dauert das ja meistens immer so Jahrhunderte (gefühlte haha), aber hier nach den ersten 4(?!) Folgen eine mega Veränderung und das im Positiven sogar.

          Geplant waren 48 Folgen, die SBS dann auf 52 geändert haben, da es zweimal zu Verschiebungen kamen. Leider wird Jin Hyuk Oppa bei den letzten 4 Folgen nicht mehr dabei sein, aber ich hoffe doch, dass das Ende bald kommt(am 21.2 werden die letzten 2 Folgen ausgestrahlt) und es einfach nur schön sein wird. Ich bin schon sehr gespannt.

          Hin und wieder gab's ziemlich viel Drama (nona), aber auch viele süße Momente (Nara Eonni und Jin Hyuk Oppa) und auch sehr oft lustige, die wirklich nur zum Schießen waren.

          Sowohl Jang Nara, als auch Choi Jin Hyuk und Shin Sung Rok haben bei den SBS Awards jeweils Best Actor(s)/Actress gewonnen und meiner Meinung nach auch zurecht.

          Aber fangen wir einfach, was ich in den letzten drei Jahren alles angeschaut habe (zwar unregelmäßig, aber doch ^^°):

          1. The Good Doctor mit : Ehrlich, diese Serie hat mich sowas von zum Weinen gebracht. Shi On mit seiner Krankheit, seiner Vergangenheit, sein Verhalten, sein Kampf bei anderen akzeptiert zu werden, was auch so sein wird und einfach das Talent, was Schauspieler Joo Won vollbracht hat, schlicht und einfach: WOW. Ich war mega begeistert. Lief eine Zeit auf KBS World und konnte es nicht aushalten, auf die anderen Folgen, bis sie ausgestrahlt worden waren, also hab ich sie im Netz gesuchtet ohne Ende . Selbst meine Sis hat sich die Serie (wegen der Adaption der Amerikaner) angeschaut und war total begeistert. (Nein, sie ist trotzdem kein K-Drama Fan geworden ^^°). Ich hab die Serie wirklich geliebt und fand sie wirklich mega toll, weil es auch ein Thema (Autismus) angesprochen wird und die Schauspieler wirklich gut umgesetzt haben.

          2. The Gentlemen of Wolgyesu Tailor Shop: Eine Serie, die ich mir auch über KBS World angeschaut habe. Schauspieler waren: Lee Dong Gun, Jo Yoon Hee, Cha In Pyo und Ra MiRan. Sowohl Lee Dong Gun und Jo Yoon Hee als auch Cha In Pyo und Ra Mi Ran haben bei den KBS Awards "Best Couple" gewonnen. Eine Serie mit 54 Folgen, die ich ganz toll fand. Die Serie beinhaltet das Leben von vier Männern und ihre Liebe, ihre Erfolge, ihren Familien, aber auch wie toll sie in Anzügen aussehen. Sie alle teilen eine Freundschaft, genauso wie ihre Arbeit im Wolgyesu Shop für Anzüge.

          Ich glaub, das kann man sich wirklich mal anschauen, wenn jemand mal langweilig ist und Zeit hat. Müsste eigentlich noch bei KBS World YT-Kanal drinnen sein. Es ist eine wirklich schöne Serie. Lee Dong Gun und Jo Yoon Hee haben nach Ende der Serie bestätigt, dass sie sich daten; sie haben sogar nach nem Monat oder so geheiratet, weil sie schwanger von ihm wurde. Joa, manche Love Stories gehen auch nach der Kamera weiter .

          3. My Princess: Mit Kim Tae Hee und Song Seun Heon und 16 Folgen. Ja, was soll man da großartiges sagen? Eine typische Love Story mit Kabbeleien am Anfang, ewigem Hin und Her und dann doch Gott sei Dank ein Happy End. Sie ist eine Prinzessin des damaligen Korea und er ein Diplom, der ihr zur Seite gestellt wird, damit sie das alles erlernt.

          Ich fand manchmal ihre Kleidungen seeehr speziell . Ansonsten ja das Übliche eben. Es war ganz lieb anzuschauen, aber so richtig vom Hocker gehauen hat's mich jetzt auch nicht.

          Bis auf die Tatsache, dass ich Song Seun Heon Oppa echt mag . Ich find ihn sehr sehr attraktiv .

          4. Blood mit Ahn Jae Hyun und Ku Hye Sun; Folgen 20: Jaa, endlich hab ich die Serie angeschaut. Hab eh ewig davon geredet und dann schließlich hab ich's angeschaut. Kaum zu glauben, aber ich fand die Serie schon gut, aber ich hab mir doch was besseres erhofft. Ich meine, sie war mega spannend und aufregend, weil er war ja ein Vampir und konnte sich doch zusammen reißen, dass er kein Menschenblut trinkt.

          Ich fand die Serie ganz okay eigentlich; der Schluss hat mich aber doch verwirrt, weil er ist dann doch wieder aufgetaucht?! Jaa, ich hab's gesehen und bin einfach nur froh darüber. Es war jetzt wirklich nichts Besonderes; vielleicht muss ich sie mir wieder ansehen?!

          5. A Gentlemen's Dignity mit Jang Dong Gun, Kim Ha Neul, Kim Woo Bin; Folgen 20: Die Serie fand ich wirklich mega klasse. Vier Männer, die seit der High School so richtig durch dick und dünn gegangen sind. Freude, Leid, Erfolg, Niederlage, Glück und Unglück miteinander teilen und geteilt haben. Und jetzt treffen drei von vier Männer auf die Liebe, und zwar die richtige Liebe. Keine Affären mehr und sind umso mehr beisammen.

          Jede Folge hatte immer eine Vorgeschichte, die die 4 Männer bei alltäglichen Dingen begleiten und sie ja zeigen, warum die vier immer wieder zueinander finden.
          Spoiler!


          Vielleicht hätte man die Geschichte zwischen Choi Yoon und Im Me Ah-Ri anders machen können, aber schließlich war das Ende dann doch okay. Ihr Geheule ging mir aber irgendwann doch auf die Nerven- sorry .

          Meine Lieblings-Love-Story ist von Jang Dong Gun (Kim Do Jin) und von Kim Ha Neul (Seo Yi-Soo), weil ich das durch andere Serien schon so gewohnt bin. Ihr erstes Aufeinandertreffen war ja seeehr fadenreich .

          6. Manager Kim mit Nam Koong Min, Lee Jun Ho und Nam Sang Mi; Folgen 20: Hin und wieder bei KBS World gesehen, aber dann nochmal im Internet geschaut. Die Serie war für ein Zwischendurch einfach nur eine gute Wahl. Ich bin bei vielen Folgen echt sooo gelegen vor Lachen, weil Kim Sung Ryong und Seo Yul mit Abstand besten Szenen ever hatten. Auch sie haben im Jahr 2015 bei KBS "Best Couple" (ich glaub neben Ji Sung und Park Seo Joon für "Kill me, heal me" das zweite männliche Paar(?!)) gewonnen und Lee Jun Ho hat tatsächlich Nam Koong Mi endlich einen Kuss (auf die Wange ) gegeben. Ich hab sooo grinsen müssen (tu ich jetzt auch noch bei der Vorstellung), weil es den beiden so richtig unangenehm war. Aber richtig mega süß.

          Ich mochte diese Serie sehr und kann die wirklich weiter empfehlen, wenn man jetzt nicht so auf Drama, Mystery und so weiter anschauen will und einfach mal lachen will, weil Nam Koong Min Lee Jun Ho so süß ärgern kann .

          7. Secret (Love) mit Ji Sung und Hwang Jung Eum; Folgen 16: Meine zweite Serie mit den beiden nach "Kill me, heal me". Diese Serie hab ich wirklich nach einer Klausur angeschaut und ich war wirklich geflasht von der. Die Story, die Schauspieler und einfach das Rundherum hat mir echt mega gefallen. Von der Betrogenen zur ja Gewinnerin sag ich mal.

          Wen ich am liebsten erschossen hätte können, war die Mutter von Ahn Do Hoon (Bae Soo Bin), weil die einfach nur ne miese blöde ******* war, die Kang Yoo-Jung (Hwang Jung Eum) auf Schlimmste gequält hat
          Spoiler!
          . Boah ich hätte sie soooo umbringen können einfach. Ahn Do Hoon hat dann auch, wenn auch spät, seine Fehler gesehen und ist dahin gegangen, wo er schon von Anfang an hätte gehen sollen/müssen.

          Ich liebe die OSTs davon; besonders das Lied, welches Ji Sung Oppa gesungen hat. Das läuft so in Dauerschleife bei mir-immer noch und es wird auch nie wirklich langweilig .

          Die Türken haben auch einen Gefallen daran gefunden und haben dann diese Serie adaptiert. Ob sie das dann ausgestrahlt haben, weiß ich nicht. Ich hab nur auf Social Media gesehen, dass sie die selbe Serie reproduzieren wollen.

          8. Tunnel mit Choi Jin Hyuk Oppa, Yoon Hyun Min und Lee Yoo Young; Folgen 16: Mordserien, die 1986 begannen und 30 Jahre später wieder verübt werden. Die Serie war wirklich interessant. Hauptsächlich angeschaut wegen Choi Jin Hyuk Oppa . Hat sich zwar etwas rumgezogen, aber wie perfide und pervers der Mörder die Morde verübt hat, das war dann wirklich wooow. Es war jetzt für mich nicht so die beste Serie, aber anschauen kann/soll man die sich schon, wenn jemand auf Mystery, Krimi und solche Sachen steht. In China war ja die Serie ein voller Erfolg und hat wie eine Bombe eingeschlagen.

          9. My Secret Terrius mit So Ji Sub, Jung In Sun und Kim Sung Joo; Folgen 32 (Doppelfolgen): Ja, eine Serie mit So Ji Sub . Ich fand die Serie sehr süß, da Jung In Sun (kaum zu glauben, dass wir gleich alt sind ) hier zweifache Mutter ist und So Ji Sub (Kim Bon) ihr Nachbar und später der Babysitter für ihre Kinder wird. Aber dass er durch diese Familie zu dem Rätsel kommt, was ihn seit drei Jahren beschäftigt, das hätte er nicht für möglich gehalten.

          Die BTS Szenen mit den Kids sind richtig süß und wie sie zusammen bei den MBC-Awards aufgetreten sind. So Ji Sub wäre als Papa richtig aufgegangen . Ich hab die Serie hauptsächlich wegen den So Ji Sub + Kinder Szenen angeschaut und wurde Gott sei Dank nicht enttäuscht .

          10. Birth of a Beauty mit Joo Sang Wook und Han Ye Seul; Folgen 21: Hab ich angefangen und dann bei Folge neun iwie abgebrochen. Nicht, dass sie schlecht war, aber ich hab dann die letzte Folge angeschaut und wusste, wie es enden wird . Beinhaltet das ewige Thema der Schönheit und worauf es wirklich ankommt. Nicht das Äußere, sondern das Innere zählt mehr. Auch hier wieder: Hauptprotagonisten brauchen wieder mal ne verdammt lange Zeit, bis sie wissen,dass sie ineinander verliebt sind, kommen wegen einigen Umständen nicht zusammen etc.

          Weiß noch nicht, ob ich sie mir zu Ende anschauen werde. Hat mich auch nicht so vom Hocker gerissen; hab das nur angeschaut, weil ich einfach eine Serie anschauen wollte ^^°. Zwar ne doofe Begründung, war/ist aber so. ^^°

          11. Goong mit Yoon Eun Hye und Ju Ji Hoon; Folgen 24: Ja, auch hier wieder die gleiche Love Story. Ein - in dem Fall - Prinz muss ein Mädchen aus bescheidenden Verhältnissen heiraten, weil das so abgemacht war. Sie können sich am Anfang nicht leiden (sie hat ihn angehimmelt, als sie nicht verheiratet waren und sie ihn in der Schule aus der Ferne beobachtet hat), lauter Missverständnisse, weil der Cousin des Prinzen auftaucht und er sich in Yoon Eun Hye verliebt hat, sie ihn aber nicht, weil sie den Prinzen mag. Ja, typische Manhwa/Manga-Love Story, die sie ja eigentlich ist. Ich war iwie froh, dass ich's endlich fertig angeschaut habe (war eh vor Kurzem) und ich das atacta legen konnte. ^^°

          War süß anzusehen, aber ich hatte jetzt keine großen Erwartungen, weil ich ungefähr wusste, was auf mich zukam (typische Teenager-Love-Story eben). War ganz lieb anzuschauen, aber muss jetzt nicht nochmal gesehen werden .

          12. The Player mit Song Seun Heon und Kyrstal; Folgen 16: Eine Krimi/Mystery-Serie über Korruption in Korea, die von einem Schwindler (Ha Ri = Seun Heon Oppa), einem Computernerd, einem ehemaligen Kämpfer und einer spitzenmäßigen Autofahrerin (Ah Ryung = Krystal) aufgedeckt werden und alle bewusst, aber auch unbewusst mit einem Fall, der sich vor 15 Jahren ereignet hat, etwas zu tun haben. Die Serie hat mir ne Freundin empfohlen und da hab ich sie mir gleich nach "Goong" angeschaut.

          Hatte auch mega viel Witz dabei, aber auch ernste Themen, die vor allem Episode 1 und 2 inne hatte und ich den Bengel da hätte sonst was antun können für seine ****** Taten. Gott sei Dank wurden die ja aufgedeckt und er ist da gelandet, wo es - meiner Meinung nach - noch milde ist/war . Die Serie war wirklich toll, ich hab richtig mit den vieren da mitgefiebert und wollte endlich wissen, wer mit wem Geschäfte macht.

          Ich mochte die Serie sehr und würde sie jeden empfehlen, der auf solche Sachen wir Krimi und so steht .

          EDIT: Ist mir später eingefallen; 13. Black mit Song Seun Heon und Go Ara; Folgen 18, kann mann auch auf Netflix sehen: Also diese Serie war auch richtig heftig, da Song Seun Heon Oppa hier tatsächlich einen
          Spoiler!
          spielt. Wie er dazu kommt, ist auch ziemlich eindrucksvoll. Go Ara kann die Schatten sehen, die ein Mensch zeigt, dass er bald sterben wird. Zusammen lösen sie einen Fall auf, der 20 Jahre zurück liegt und ihnen zeigt, wie nah sie sich doch sind/waren.

          Die erste Serie die ich mir auf Netflix angeschaut und richtig toll fand. Song Seun Heon Oppa war einfach klasse, ich liebe diesen Mann sowieso . Auch Go Ara hat mich durch ihr Talent sehr überzeugt; überlegen schon die Serie „The Producers“ anzuschauen; mal sehen. Die Chemie der beiden war puuhh als wären die Geschwister eher. Sie ist 29 und er 42- das war doch iwie woooow . Die Serie war aber trotzdem spannend und ja meiner Meinung wirklich gut.

          14-20 Hauptsächlich Daily Serien, die auf KBS World liefen und ich sie auf YouTube angeschaut habe; da gehören dazu: Still Loving You (aka The Shining Eun Su), First Love Again, Sweet Home, Sweet Honey, Secrets of Women, Mysterious Personal Shopper, Love to the End, Love and Secret. Was alle Daily Serien so mega gleich haben, ist die Tatsache, dass die Antagonisten immer und immer wieder siegen . Es dauert immer so lange, bis bei den Protagonisten der dämliche Groschen gefallen ist und sie endlich sich bewegen. Meistens schau ich mir diese Serie, falls es mich interessiert, ab Folge 70 herum an, da einiges vergangen ist, aber man trotzdem in die Geschichte hinein kommt (so schwer ist sie eh dann nicht). Die letzte Daily Serie, die ich mir angeschaut habe, war "Love to the End", die mir richtig gut gefallen hat und die mich wegen der Tatsache, dass sich die beiden Protagonisten (Kang Eun Tak und Lee Young Ah) sich im RL daten . Das war echt ne süße Nachricht, da viele andere und ich der Meinung sind, dass die echt mega gut zusammen passen. Ansonsten sind Daily Serien zwar nett anzusehen, aber wenn manchmal die Protagonisten so dämlich sind (ständig heulen, wie bei Love and Secret das der Fall war) und die Antagonisten immer wieder gewinnen, kann das schon nerven .

          Das waren meine Serien von 2016-2019 . Ich hoffe, meine Meinung zu den einzelnen Serien waren so weit verständlich und vielleicht auch nachvollziehbar?!

          Ich schwanke derzeit, da ich "Sad Love Story" und "Iris" wieder ansehen will oder doch "Mask", "Hotel King", "Iris 2", "Athena - Goddess of War" oder "Room No. 9" anschauen möchte. Was könnt ihr mir empfehlen? Oder habt ihr ganz andere Serien, die ihr mir empfehlen könnt??

          Gute Nacht

          Anjali_Khan
          Zuletzt geändert von Anjali_Khan; 18.02.2019, 20:46.
          Molodezhnaja Mitglied seit dem: 15.05.2005

          Kommentar


            Ich freu mich, wenn ich hier mal von jemand anderem lese und da dein Geschmack beim Serienanschauen ganz anders ist als meiner, gibt es eine breitere Auswahl für Leute, die hier mitlesen

            von den Serien, die du zum Schluss genannt hast als "to do", habe ich keine gesehen - zur Zeit sehe ich gerade eine chinesische Serie names "Ever Night", die ich durchaus empfehlen kann - aber wohl nicht dir Hast du schon "While You were sleeping" mit Lee Jong-suk gesehen, den magst du doch, oder? Ansonsten anhand deiner Vorliebe für Krimi-Action-Thriller vielleicht noch "Lawless Lawyers" mit Lee Jun-ki..... sonst fällt mir nicht mehr viel ein
            .... siglos!

            Kommentar


              Das ist mega lieb zu hören, vielen Dank . Jaa Geschmäcker sind doch verschieden , aber so hat man ziemlich viele Genres, die man noch gar nicht angefangen hat.

              Ohh okay danke für den Hinweis. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich weder chinesische (okay doch eine: Schemes of Beauty und zwar auf arabisch), taiwanesische, thailändische oder so angesehen habe. Ein paar indische (Zee.One, arabisch und persisch(von denen ich wirklich nichts verstanden habe oder eben ganz wenig ), aber sonst nur japanische und/oder koreanische .

              Jaa Lee Jong Suk mag ich tatsächlich und ich hab auch mit „While you were sleeping“ kurz angefangen. Ich werd der Serie mal ner Chance geben. Wird hoffentlich nicht umsonst so gehypt worden sein.

              Ehm haha das hast du mit dem Genre guuuut erkannt . Um ehrlich zu sein, ich mag vieles total gerne: Romanze, Comedy, Drama, Action, Thriller (kaum zu glauben, wie viele Serie ich iwie „erwische“, wo Korruption und solche Sachen dabei sind ), Krimi (hatte echt viele solcher Serien. Defendant mit Ji Sung soll ja solche Themen auch behandeln), Business (da kann sowohl Romance als auch eben Comedy oder so Krimi-Thriller dabei sein).

              Was deine Empfehlung angeht mit „Lawless Laywer“( das könnte ein Motto und/oder Slogan sein), danke mal dafür. Werd mal nachlesen, worum es geht und wer mit spielt.

              Hab heute offiziell mit „The last Empress“ abgeschlossen. Das Ende war ja ich sag mal ich bin sehr zufrieden damit. Die Kaiserin Mutter und die Nanny sind nicht mehr da, Oh Sunny hat die richtige Wahl und die süße A-Ri bei sich aufgenommen und sie leben beide glücklich. Was halt schade war, ist dass
              Spoiler!
              .
              Ansonsten war diese Serie echt ein Meisterwerk und der totale Wahnsinn. Ich bin mit dem Ende mega zufrieden.

              Welche Serie auf meiner „Hab-ich-gesehen“-Liste fehlt, ist die Live Action Adaption von: Hapi Maraus dem Jahr 2016 mit 12 Folgen. Hab ich mir auch so um die Zeit angeschaut (wirklich ganz zufällig entdeckt, war ziemlich perplex ). War eine süße Umsetzung des Originals von Maki Enjoji. Die Tatsache, dass zwischen den Protagonisten 14 Jahre Unterschied herrscht, hat man nicht nur gesehen sondern auch gespürt. Es war eher als würden die ein Geschwisterpaar spielen, statt eines Liebespaares. Noch dazu ein verheiratetes. Aber es war nett anzusehen und toll, dass eben dieser Manga sooo beliebt war und es immer noch ist.

              Jaaa ich bin froh, dass „The last Empress“ fertig ist und bin mal gespannt, in welchen Serien wir die Protagonisten noch zu sehen werden
              Zuletzt geändert von Anjali_Khan; 23.02.2019, 02:10.
              Molodezhnaja Mitglied seit dem: 15.05.2005

              Kommentar




                Ich schaue gerade "Mad Dog",ein kdrama, in dem es um Versicherungsbetrug geht und einen Flugzeugabsturz. Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

                https://en.wikipedia.org/wiki/Mad_Dog_(TV_series)

                Trailer
                Zuletzt geändert von Rena; 23.02.2019, 21:43.
                .... siglos!

                Kommentar


                  Rena uhhh die Serie klingt auch mega interessant. Ja du hast tatsächlich meine Genres erkannt .

                  Vielen vielen Dank für den Tipp und den Trailer. Vll schau ich mir den wirklich mal an
                  Molodezhnaja Mitglied seit dem: 15.05.2005

                  Kommentar


                    Mad Dog kann ich auch empfehlen.
                    Ich fands gut erzählt. Es gab für mich einiges an Action und dennoch hatten die Charaktere genügend Zeit sich zu entwickeln. Yoo Ji-tae kannte ich bereits von Healer (übrigens auch ein Drama, bei dem ich mich den Empfehlungen hier im Thread anschließen kann ). Das selbsternannte Privatdetektiv Team war toll. Woo Do-hwan hat mich wohl am meisten überzeugt. Anfangs schwer zu durchschauen und die wenigen Augenblicke, wo man seine wahren Gefühle sieht - hat er gut hingekriegt, der Junge.

                    Folgenden Song vom OST habe ich auf meiner Favo-Playlist:
                    variety is the spice of life
                    ...ich freu mich...
                    in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

                    Kommentar


                      Der song hat mir auch gut gefallen - ich dachte zuerst, er sei von WINNER, es klang so ....

                      .... siglos!

                      Kommentar


                        Ich sehe gerade die chinesische Serie Martial Universe, 60 Teile aus 2018, ein Fantasy Drama, Hauptrolle Yang Yang (das erklärt wohl hinreichend mein Interesse ....) Yang Yang schoss mit "Love 020" zu Superstardom - Martial Universe ist aber eher mühselig zu sehen. An der Story gibt es nicht viel zu meckern, die special effects sind super, eine hochwertige Produktion. Aber schauspielerisch kann Yang Yang mich hier nicht überzeugen. Er er innert mich in der Rollenumsetzung manchmal stark an SRK in "Duplicate" - und das ist keine Gütesiegel

                        hier mal der Trailer:

                        .... siglos!

                        Kommentar


                          Mit chinesischen Dramen hab ich noch immer ein Problem. Ich kann nicht genau benennen, warum. Vielleicht sind es die Cuts, die mein Sehvergnügen stören. Oder auch die Tatsache, dass ständig Comedy dazwischen geklemmt wird, obs passt oder nicht. Eigentlich sollte ich ja durch die Inder daran gewöhnt sein Vielleicht habe ich auch bloß falsche Dramen angefangen..
                          Ich habe beschlossen, den Chinesen irgendwann noch eine Chance zu geben. Mit The Golden Eyes. Hauptdarsteller ist Zhang Yixing, besser bekannt als Lay von der Band EXO. Ich mag seine Stimme und find ihn absolut niedlich
                          Hier ein Trailer von The Golden Eyes:


                          Außerdem probiere ich es grad, ein Drama so ziemlich in Echtzeit zu schauen
                          He Is Psychometric mit Park Jin-young von GOT7.
                          Hier der Trailer:
                          variety is the spice of life
                          ...ich freu mich...
                          in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

                          Kommentar


                            Jinyoungs Drama ist quasi Pflichtlektüre für mich
                            .... siglos!

                            Kommentar


                              "Martial Universe" habe ich 10+x-Folgen vor dem Ende aufgegeben - das war soooo langweilig, ich bin zahllose Male eingenickt. Selbst die Sucht nach "wannkriegtHelddieHeldin" konnte die Ermüdungserscheinungen nicht aufhalten Zugute halten muss man der Story aber, dass entgegen landläufiger Wuxia-Schiene der Superheld oft nicht auf Anhieb seine fights gewann, und nach Niederlagen auch mal deprimiert war und nicht wusste, wie es weitergehen soll

                              Zur Zeit sehe ich das cdrama I will Never let you go, ein history-drama mit den üblichen Zutaten Prinzensohn, Kaiser mit Entthronungswahn, Junge Liebe, mit etwas speziellerer Garnierung "chinesischer Zorro" und opaker Gegenspieler.



                              Ein schwerer Ohrwurm wurde durch den Titelsong verursacht:


                              ich bin noch nicht ganz fertig,noch 8 Folgen to go, und das Ende habe ich gespoilert - ich bin mir nicht sicher, ob ich die letzte Folge sehen kann....

                              .... siglos!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X