Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Filme aus aller Welt und in den Unterrubriken Serien bzw. Filmschaffende - Themen, die euch hierzu unter den Fingern brennen, dürft ihr gerne posten. Das Forum ist mittlerweile ein reines Bollywood-Forum. Deshalb der Vermerk OFF-TOPIC. Es gibt zu diesen Themen grössere und bessere Foren, aber für die Bollywood- und molodezhnaja-Fans bleibt diese kleine Ecke erhalten - auch, um mal kurz von Bollywood abzuschalten

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Dune (Adaption) (20xx)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dune (Adaption) (20xx)



    Der mit den Hugo- und Nebula-Preisen ausgezeichnete Science-Fiction-Roman Der Wüstenplanet erzählt die komplexe Geschichte des Wüstenplaneten Arrakis, der im Mittelpunkt eines verstrickten Machtkampfes innnerhalb eines byzantinischen interstellaren Imperiums steht. Arrakis ist die einzige Quelle für Melange, das "Gewürz aller Gewürze". Melange ist für die Fortbewegung zwischen den Sternen nötig und verleiht außerdem übersinnliche Kräfte und langes Leben. Die Kontrolle über Melange ist also gleichbedeutend mit viel Macht.

    Ärger gibt es, als der Imperator dem Geschlecht der Harkonnen die Verwaltung über Arrakis entzieht und sie dem der Atreides überträgt. Da die Harkonnen ihr Privileg nicht einfach aufgeben wollen, verbannen sie den jungen Herzog Paul Atreides in die Wüste und überlassen ihn seinem Schicksal. Dort trifft dieser auf die Fremen, einen Wüstenstamm, mit deren Hilfe er ein Heer aufbaut, um das zurückzuerlangen, was rechtlich ihm gehört. Paul Atreides ist allerdings weitaus mehr als nur ein entrechteter Herzog. Möglicherweise ist er das Endprodukt eines lange vorausgeplanten Genexperiments, das die Schaffung eines Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten anvisiert, möglicherweise ein Messias. Sein Kampf findet inmitten eines Netzes mächtiger Personen und einflußreicher Ereignisse statt, und die Auswirkungen dieses Kampfes lassen das gesamte Imperium erschüttern. Der Wüstenplanet ist einer der bekanntesten Science-Fiction-Romane, die je geschrieben wurden, und dies nicht ohne Grund.

    Quelle: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...olodezhnaja-21

    Der ein oder andere kennt sicher die Verfilmung von 1984 von David Lynch mit Kyle McLachlan. Die Meinungen über diesen Film sind ja recht gespalten, ich persönlich finde ihn absolut fazinierend seit ich ihn das erstet Mal vor über 20 Jahren als Kind gesehen habe. Lynch hatte einige Probleme bei den Dreharbeiten und er hat sehr viel Kontrolle über den Film verloreren und mehr als nur ein anderer Regiesseur war an dem Projekt beteiligt. Vor ihm sollte eigentlich Ridley Scott Regie führe, da aber damals sein Bruder starb entschied er sich lieber Blade Runner zu machen, da er arbeiten mußte um sich abzulenken. (Itnerviews aus Blade Runner Final Cut)

    Als dann vor einigen Jahren Herr der Ringe verfilmt wurde, von dem es immer hieß es sei unverfilmbar, habe ich mir immer gewünscht, dass man auch Dune neu verfilmen würde. Und zwar im großen Stil wie Herr der Ringe. Wenn ich ehrlich bin, liebe ich die Herr der Ringe Filme, aber mit den Büchern konnte ich nichts anfangen. Ich bin nie über die Mitte des ersten Bandes hinausgekommen. Ganz anders bei Frank Herberts Dune. Ich habe alle 6 Bände verschlungen und Band 1 lese ich immer wieder gerne.

    Von der TV-Serie, die vor einigen Jahren gedreht wurde halte ich nicht viel. Die Verfilmung des ersten Bandes fand ich mißlungen. Umso überraschter war ich, dass "Children of Dune" (Band 2+3) mit James McAvoy wirklich fantastisch war. Diesmal stimmte alles, von den Sets über die Besetzung bis hin zum falbehaften Soundtrack. Aktuell z.b. im Trailer zu Indiana Jones zu hören.

    Wie auch immer, jetzt hat man Peter Berg (Hancock, The Kingdom, Welcome to the Jungle) damit beauftragt "Dune" neu zu verfilmen. Ich bin nicht sicher ob er als Regiesseuer die beste Wahl ist. Ich muss direkt wieder an Ridley Scott denken, aber es soll anscheinend nicht sein. Ich wünsche mir schon seit Jahren wieder einen richtig guten SF Film im Weltraum. Nicht Star Wars oder Star Trek, sondern einfacher nur pure SF. Und was wäre da besser geeignet als Dune? Bis Avater ins Kino kommt dauert es ja auch noch etwas, aber nach einer jahrezentelangen Durststrecke in Sachen SF (ihr wißt was ich meine) im Kino scheint es fast, als ob man dieses Genre wieder neu entdeckt. Ich wünsche es mir jedenfalls.

    Dune - Paramount produziert Neuauflage des Klassikers

    http://www.movie-infos.de/news_detai...w&newsid=18635

    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Wüstenplanet

    Dune (1984): http://german.imdb.com/title/tt0087182/
    Dune (2000): http://german.imdb.com/title/tt0142032/
    Childen of Dune (2003): http://german.imdb.com/title/tt0287839/
    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 04.02.2019, 18:35. Grund: Update

    #2
    Ich liebe das Buch und ich liebe Lynchs Verfilmung - auch wenn sie das Buch zu etwas ganz anderem macht. Aber einen Film mit einem so eigenem Charakter muss man einfach gern haben. Oder hassen. Auf jeden Fall glaube ich nicht, dass Peter Berg nur annähernd die Vision eines David Lynch hat. Er wird auf eine konventionellere Adaption setzen. Das wiederum erfüllt mich nicht gerade mit Euphorie, aber trotzdem mit Vorfreude, schliesslich ist "Dune" grandioser Stoff und eine werkgetreue Umsetzung mit grossem Budget macht einen Sci-Fi-Fan wie mich natürlich heiss
    .
    Webmaster molodezhnaja.ch und Administrator des Forums.
    .

    Kommentar


      #3
      Nun, wer weiß was noch mit dem Projekt passiert. Ein Wechsel in der Rebie wäre ja nicht ungewöhnlich. Ich kenne Peter Berg eigentlich besser als Schauspieler. Nicht, dass er in der Hinsicht bekannter wäre, aber da ist er mir einfach vertrauter. "Welcome to the Jungle" mit The Rock habe ich sehr genossen, aber halt nicht unbedingt der beste Referenz für "Dune". Ansonstne rechne ich ihm aber die Serie "Friday Night Lights" hoch an. Wer weiß, vielleicht überrascht er uns ja.

      Ein Regiesseuer à la Ridley Scott, Peter Jackson oder James Cameron wäre mir dennoch lieber gewesen. Und am liebste natürlich eine Filmreihe wie Herr der Ringe und Star Wars. Wenn man bedenkt wie komplext und einzigartig das Dune-Universum ist, kommt fast nichts anderes in Frage.

      Kommentar


        #4
        Da dem/der Vor"redner"In inzwischen alle Wünsche (anderer Regisseur, Serie) erfüllt zu werden scheinen, kann der Thread jetzt aus Tiefe des Molos hervor geholt werden, auch wenn das Ergebnis sicher noch ca. 2 Jahre auf sich warten lassen wird.

        Denis Villeneuve (Blade Runner 2049, Arrival) nimmt sich der Sache an und die Besetzungsliste wird ständig ergänzt und birgt einige interessante Optionen: https://www.imdb.com/title/tt1160419/

        Hier noch einige Nachrichten rund um Dune:
        https://www.indiewire.com/t/dune/
        Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. André Malraux

        How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

        Kommentar

        Lädt...
        X