Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Filme aus aller Welt und in den Unterrubriken Serien bzw. Filmschaffende - Themen, die euch hierzu unter den Fingern brennen, dürft ihr gerne posten. Das Forum ist mittlerweile ein reines Bollywood-Forum. Deshalb der Vermerk OFF-TOPIC. Es gibt zu diesen Themen grössere und bessere Foren, aber für die Bollywood- und molodezhnaja-Fans bleibt diese kleine Ecke erhalten - auch, um mal kurz von Bollywood abzuschalten

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Japanische Filme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rena
    antwortet
    Laughing Under The Clouds
    Japan, 2018, Hauptdarsteller Fukushi Sota.

    Story. Im Japan des 11. Jahrhunderts in dem kleinen Ort Otsu: Die Dörfler werden beschützt vom Komu-Clan, der nach dem gewaltsamen Tod der Eltern und aller anderen Clanmitglieder nur noch aus dem Ältesten Tenka (Fukushi Sota) und seinen jüngeren Brüdern Soramaru und Chutaro besteht. Die Legende besagt, dass der Kumo-Clan die Aufgabe hat, die Bestie Ochori zu besiegen, die alle 300 Jahre erneut erscheint, um die Herrschaft über die Erde an sich zu reißen. Der Himmel über dem kleinen Ort hat sich schon verdunkelt, und alle Anzeichen deuten darauf hin, dass Ochori erscheinen wird - wen wird er besitzen, und kann er überhaupt besiegt werden, da er doch die Hilfe des Fumo-Clans erhält, die alle Insassen eines nahe gelegenen Gefängnis für ihre Zwecke einspannen....

    Das war mal was ganz anderes, als was ich eine ganze Weile gesehen habe. Fukushi Sota sieht immer noch blendend aus (das hilft natürlich ) aber der Film war nicht uninteressant. Skurril, die Figur überzeichnet, liebenswert, heldisch..... bisschen viel Kampf für meinen Geschmack ---- aber das ist eine Beschwerde, wie wenn ich mich darüber aufregen wollte, dass beim Wäschwaschen Wasser verwendet wird ach ja, und er hat einen Männerfächer benutzt! Dafür habe ich eine entschiedene Schwäche!

    Trailer:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Sagenhaft. * mich grusel * Im Moment kann ich sowas nicht ab. Wahrscheinlich komme ich erst in 50 Jahren wieder in diesem Thread vorbei, wenn die Japaner eeeeeeeetwas sanftere Filme drehen. Die Momente ZWISCHEN den Brutalitäten liebe ich. Tja.

    Hier liegt noch was "Japanisches", was mir wohl eher aktuell zuträglich ist. Die DVD von MULAN 2. Aber ehrlich gesagt, weiss ich noch nicht: ist das JAPANISCH, einfach DISNEY oder ANIME.
    Jenseits aller Schubladen, scheint mir das sehr geeignet zu sein, für dieses verregnete Wochenende.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rena
    antwortet
    Blade of the Immortal:



    OH.MY.GOD!!!!!!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dolaredola
    antwortet
    Amy Es könnte sich um den Film "Ame Agaru" "After the Rain" (Nach dem Regen) aus dem Jahr 1999
    handeln
    https://www.youtube.com/watch?v=URR6MkQ-4Z0
    Hier noch ein Link: http://www.asianmovieweb.com/de/revi...r_the_rain.htm

    Zuletzt geändert von Dolaredola; 20.05.2017, 12:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rena
    antwortet
    Mugen No Junin

    so nah: Kimura Takuya ist zur Zeit mit der Crew seines neuesten Film "Mugen No Junin" in Cannes!

    http://www.youtube.com/watch?v=Tj3qdN4aMyA

    Das ist der Film mit dem unauffälligen Närbchen im Gesicht des schönens Mannes

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Huhu, Running Queen. Wo bist Du? Deine Fachkenntnis und Weisheit wird dringend benötigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Amy
    antwortet
    Hallo; ich suche den Titel eines etwas älteren japanischen Films, den ich vor langer Zeit einmal im deutschen TV sah. Bin mittendrin reingezappt.

    Leider weiß ich nur die Handlung .
    Ein außergewöhnlich guter und trotzdem bescheidener und armer Samurai findet nach längerer Suche eine Anstellung bei einem Daimyo. Da er ein hervorragender Kämpfer ist soll er als Ausbilder die Samurai dieses Herrn fortbilden. Diese fühlen sich gekränkt, und wollen ihm zeigen was 'ne Harke ist. Aber egal was sie tun, er gewinnt jeden Kampf, auch gegen mehrere aus dem Hinterhalt.

    Daraufhin beschliessen sie, ihn beim Herrn anzuschwärzen, um ihn endlich los zu werden.
    Auf der Anreise hatte er eine Wette gegen Geld angenommen auf einen Kampf. Das ist dermaßen ehrlos, dass der Daimyo nicht anders kann, als ihn tief enttäuscht zu entlassen.

    Als er ihn ein letztes Mal in seiner Herberge besucht und ihm Vorwürfe macht, die dieser über sich ergehen läßt, klärt schließlich die Frau des Samurais den Daimyo auf, wozu ihr Mann das getan hatte: sie hatten in einer Herberge sehr liebenswerte Menschen kennengelernt, die in großer Not waren. Weil der Samurai selbst kein Geld besaß, lies er sich auf die Wette ein, um diesen armen Leuten mit dem Gewinn das Leben zu retten.
    Nach einigem Bedenken ist der Herr beschämt und reitet hinter dem Samurai her, um ihn zurückzuholen. Damit endete der Film.

    Kann mir jemand freundlicherweise sagen, um welchen Film es sich handelt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Das hast Du nun davon, dass Du auf so weibliche Kids stehst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rena
    antwortet
    ohja, da war der Richtige
    Beim Handvergleich mit der Schauspielerin hatte ich den Eindruck, ihre Hände waren gleich groß

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Weil Du auf Jungspunde stehst, kriegst Du jetzt ein Bussi mit Takeru.

    Hoffentlich ist das der richtige Takeru.

    https://youtu.be/ri9iN7wZu7A

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rena
    antwortet
    Rurouni Kenshin: The Kyoto Inferno

    ... habsch gestern gesehen.

    Ich mag Takeru Satoh in der Rolle. Hier könnte ich eigentlich schon einen Punkt machen. Das wars. ....



    @ Nordic Rose: Dir auch schöne Ostern!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tanita
    antwortet
    Japanische Filme.

    Nordic Rose: ich kenne nur die 2 Filme über Japan von Doris Dörrie und Nokan. Aber Cold Fever klingt vielversprechend .Ich bin schon auf der Suche danach.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Tanita... ... jetzt lieben wir den Film gemeinsam heimlich.

    Es muss noch einen anderen heimlichen Geheimtipp geben. In letzter Zeit forschte ich öfter hier in den Kino-weltweit-Threads. Da gibt es auch einen "Geheimtipp-Thread". Leider weiss ich nicht mehr auf welcher Seite. Musste alles aus Zeitgründen abbrechen. Dort war ein weiterer schöner Japanfilm zu dem Thema gepostet. Suche ich noch heraus. Aber möglicherweise kennst Du den schon.

    EDIT:
    Der Film heisst COLD FEVER.
    Geheimtipp-Thread, Posting 47, S. 3.
    Junger Japaner muss seinen Hawaii-Urlaub kurzfristig abbrechen, um für seine verstorbenen Eltern ein Begräbnisritual abzuhalten... in Island.
    Klingt absolut vielversprechend.
    Zuletzt geändert von Nordic Rose; 24.03.2016, 15:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tanita
    antwortet
    Nokan

    Nokan im Molo Mein Nokan-Film,mein heimlicher Liebling. Niemand versteht in der richtigen Welt warum ich diesen Film so mag. Deswegen liebte ich ihn heimlich, bis jetzt.
    Werde ihn gleich heute nochmal anschauen.
    Nokan,im Molo,zwischen ShahRukh und Salman

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordic Rose
    antwortet
    Von berufener Stelle wurde ich darauf hingewiesen, dass der von Makkhi beschriebene Film GRÜSSE AUS FUKUSHIMA von Doris Dörrie, ab 10. März in unsere Kinos kommt. Ähm... seit gestern.
    Zwar kein japanischer Film, aber ein Japanfilm.
    Ich hab schon nachgeschaut: bei uns läuft er in den Programmkinos!

    Leute, gestern gab es ja in den Nachrichten zum soundsovielten Jahrestag des Gaus in Fukushima einige Bilder, wie es da heute noch so aussieht. Es geht einem in die Eingeweide. Doris Dörrie soll sogar in den Sperrzonen gedreht haben. Sagenhafte Frau. Jedenfalls geht es in dem Film wohl auch um Tröstliches.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X