Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Filme aus aller Welt und in den Unterrubriken Serien bzw. Filmschaffende - Themen, die euch hierzu unter den Fingern brennen, dürft ihr gerne posten. Das Forum ist mittlerweile ein reines Bollywood-Forum. Deshalb der Vermerk OFF-TOPIC. Es gibt zu diesen Themen grössere und bessere Foren, aber für die Bollywood- und molodezhnaja-Fans bleibt diese kleine Ecke erhalten - auch, um mal kurz von Bollywood abzuschalten

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Willkommen bei den Hartmanns (D, 2016)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Willkommen bei den Hartmanns (D, 2016)


    - wikipedia / Facebook / Trailer

    * * *

    Cast:

    Senta Berger ... Angelika Hartmann
    Heiner Lauterbach ... Richard Hartmann
    Eric Kabongo ... Diallo
    Palina Rojinski ... Sophie Hartmann
    Florian David Fitz ... Philip Hartmann
    Elyas M’Barek ... Dr. Tarek Berger
    Uwe Ochsenknecht ... Dr. Sascha Heinrich
    Ulrike Kriener ... Heike Broscher
    Eisi Gulp ... Bernd Bader
    Marinus Hohmann ... Basti
    Jaymes Butler ... NLA Leader
    Adrian Can ... Samir
    Esther Kuhn ... Clarissa
    Samir Fuchs
    Marinus Hohmann
    Thilo Prothmann

    * * *

    Regie & Drehbuch: Simon Verhoeven
    Produktion: Quirin Berg, Max Wiedemann, Simon & Michael Verhoeven
    Musik: Gary Go
    Kamera: Jo Heim

    Release: 03. November 2016

    Genre: Komödie
    Laufzeit: 116 min

    * * *

    Randnotiz: Einige der Kommi´s sind etwas OT da Thread aus Beiträgen der Rubrik "Film - Generelle Diskussion" zusammengestellt wurde.
    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 15.04.2017, 23:48.
    Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
    denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
    Satir

    #2
    @Fack ju Göhte
    Natürlich musst du den zweiten Teil gucken. Das ist Pflicht. Elyas ist ein Schnuckel der Sonderklasse. Freue mich schon auf seinen neuen Film "Willkommen bei den Hartmanns" im November, dass wird ein Kinobesuch. Trailer
    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 06.11.2016, 16:17. Grund: a bissl angepasst ^^
    Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
    denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
    Satir

    Kommentar


      #3
      Ich glaub, den 2. Teil hab ich gerade verpasst. Muss noch weiter forschen, ob der hier irgendwo läuft. Pech. * maul *

      Ojojoj: bei den Hartmanns wird einem aber das Lachen teilweise im Hals stecken bleiben. Da geht es voll zur Wir-schaffen-das-Sache. Super Idee.
      Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

      Kommentar


        #4
        Du weisst ja, Humor ist wenn man trotzdem lacht, auch bei der Wir-schaffen-das-Sache.

        Fack ju Göthe 2 kannst du kaufen oder in der Videothek deines Vertrauens ausleihen.
        Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
        denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
        Satir

        Kommentar


          #5
          Zitat von Nordic Rose
          Den Film aus dem Jahre 2013 gab es Sonntag im TV. Ich hab alles hier durchgesehen, aber anscheinend gab es bisher keinen Diskussionsbedarf. Jedenfalls keinen Thread gefunden.
          Jetzt musste ich schmunzeln denn ich hab vorhin auch schon vergeblich nach nem Thread gesucht. Hab nicht mal was zu Mr. M´Barek gefunden was aber schlichtweg daran lag das ich nach Elias und nicht Elyas gesucht hab. Allerdings schauts da genauso mau aus wie in den meisten bestehenden molo Star-Thread.

          "Fack ju Göhte" konnte mich jetzt zwar nicht durch die Bank weg für sich begeistern aber er wirkt noch nach und somit würde ich mal sagen das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen. *lacht*
          Zu Teil 2 meinte meine Schwägerin gestern, der Humor sei etwas grenzwertig. Mhhhh, naja eigentlich sollten wir Dank indischer Komödien ja kampferpropt sein *gell* und "Willkommen bei den Hartmanns" wäre mir ebenfalls einen Kinobesuch wert.
          25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
          28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
          Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

          Kommentar


            #6
            Ich himmel Elyas an seit der ersten Folge Türkisch für Anfänger die ich von Anfang an verfolgt habe. Da war ich noch kinderlos und hatte Zeit für Serien.

            Grenzwertiger ist der Humor im zweiten Teil nicht Bolly. Die Macher haben das schon ganz nett verpackt.
            Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
            denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
            Satir

            Kommentar


              #7
              Zitat von -BOLLY-
              ... Zu Teil 2 meinte meine Schwägerin gestern, der Humor sei etwas grenzwertig. Mhhhh, naja eigentlich sollten wir Dank indischer Komödien ja kampferpropt sein *gell* und "Willkommen bei den Hartmanns" wäre mir ebenfalls einen Kinobesuch wert.
              Du sagst es.
              Also ich fand schon in Teil 1 einiges "grenzwertig". Deshalb musste ich ja auch so lachen.

              Für die HARTMANNS haben die Macher voll in die Hingucker- und Qualitätskiste deutschsprachiger Schauspieler gegriffen. Ich staune, dass zu diesem Thema schon was auf die Leinwand kommt. Sieht jetzt schon nach Erfolg aus.
              Spoiler!
              Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

              Kommentar


                #8
                Gestern nun im Kino gesehen und für schöne Unterhaltung befunden. Sogar mit Nachwehen als man mir sagte, dass Uwe Ochsenknecht mitgespielt hat...au Backe, der sah eher aus wie Jürgen Drews. Jetzt finde ich sie natürlich nicht mehr, hatte eine Kritik gelesen mit den Worten: Eine gute Komödie versteht es seine Darsteller mit dem besondern Ernst zu versehen. Oder so ähnlich, auf jeden Fall passend. Wir haben ein paar Steriotypen aber alle sind gut durchdacht und sympathisch. Der normalste in dem Haufen Verrückter ist Diallo und oftmals muss er gar nichts sagen da sein Gesicht Bände sprach. Senta Berger (die Frau soll schon 75 sein ) lässt Heiner Lauterbach nett alt aussehen, das fand ich klasse gekonntert dem Botox-ich-werde-30-Jahre-jünger-Heini gegenüber. Bolly und ich haben viel gelacht und einmal auch ganz alleine im Kino und die Tatsache darüber fanden wir gleich noch komischer, so muss das! (@Bolly, diese Szene brauchen wir als Gif, der arme Eric ) Sämtliche Nebendarsteller haben mir auch gefallen, natürlich auch Elyas der aber eine kleinere Rolle inne hat als der Trailer vermuten lässt. Ich war eh ganz bei Eric, diese großen Kulleraugen mit der Palette sämtlicher Eotionen darin, an Stelle der Lehrerin hätte ich auch genauso reagiert.

                Es ist eine Komödie die es schafft dieses bristante Thema Flüchtlinge aufzugreifen ohne es zu vergeigen. Ich habe einige böse Zungen vor dem Kinostart den Trailer zerreissen gelesen. Ich kann mir auch gut vorstellen was da noch so kommen könnte, beim SEK musste ich auch für einen Moment überlegen, ob ich das jetzt lustig oder doof finden sollte. Ich bin mal so frei und zitiere Shakespeare: "Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Ich habe mich fürs herzhafte lachen entschieden. Gibt die schickeren Falten und konserviert den Verstand.
                Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
                denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
                Satir

                Kommentar


                  #9
                  Spannende Zusammenstellung der Threads heutzutage.

                  Danke für Deine Rückmeldung, Pan. Obwohl ich den Film aktuell nicht anschauen kann, ist er für mich jetzt schon ein Erfolg. Allein schon wegen des Mutes, die Thematik mit komödiantischen Aspekten zu versehen. Bzw. sich zu trauen, eine ganze Komödie daraus zu machen. Sagenhaft. Bisher dachte ich immer, das können nur die anderen. Also z.B. die Franzosen. Guck an.
                  Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

                  Kommentar


                    #10
                    Moderator Bolly zaubert solche Threads zusammen.

                    Die Franzosen können das? Ach geh fort, ich frage besser nicht nach. Für französischer Humor ist mein Verstand dann doch nicht ausreichend ausgearbeitet.
                    Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
                    denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
                    Satir

                    Kommentar


                      #11
                      Schliesse mich Panjis Review an. Unterhaltsamer Film welcher nicht nur in unserer Sitzreihe für lacher sorgte. Mir geistern immer noch diverse Szenen durch den Kopf welche es schaffen mir ein grinsen ins Gesicht zaubern.

                      Der Film wartet mit einer großartigen Schauspielerriege auf von denen einige der Herrschaften ein paar echt abgedrehte Charas verkörpern durften. Ich sage nur Ulrike Kriener als Heike Broscher.
                      Wer den Kinobesuch hauptsächlich (so wie meiner einer) wegen Elyas angetreten hat könnte etwas enttäuscht sein da seine Screentime in der Tat nicht sehr groß ausfiel.
                      Aber wie Panji schon schrieb ist es Eric Kabongo als Diallo der allen die Show stiehlt. Er spielt sich von der ersten sekunde an in die Herzen der Zuschauer. Und auch für den Fall das ich jetzt wieder Bockmist erzähle aber in gewisser weise erinnerte er mich, besonders was die Mimik angeht, an einen gewissen Vijay.

                      Im Vorfeld wurde ja stark kritisiert das Erics Name auf dem offiziellen Poster keine Erwähnung findet und eigentlich wollte ich dazu ebenfalls ein paar Zeilen absetzen. Hab aber vorhin gesehen das sich Simon Verhoeven (der im übrigen, wie ich gerade lernen durfte, Senta Bergers Sohn ist) am 31.10.16 hierzu Wort gemeldet hat. Reicht einigen trotzdem nicht als Begründung wie man an den Kommentaren sehen kann.

                      https://www.facebook.com/simonvince1...54043880379071

                      Und ich gehe mal Poster auswechseln ->

                      Ich lasse mal noch ein Interview da welches vor Film-VÖ zustande kam.....

                      Wir haben 20 fiese Fragen zu „Willkommen bei den Hartmanns“ gestellt. Und der Regisseur hat noch fieser geantwortet
                      http://www.musikexpress.de/wir-haben...wortet-669071/

                      * * *

                      Zitat von Nordic Rose Beitrag anzeigen
                      Spannende Zusammenstellung der Threads heutzutage.

                      Naja für gewöhnlich schustere ich nicht so Themen übergreifend zusammen aber um es passend zumachen hätte ich jeden der Beiträge einzeln bearbeiten müssen.


                      Zitat von Pan Beitrag anzeigen
                      Die Franzosen können das? Ach geh fort, ich frage besser nicht nach. Für französischer Humor ist mein Verstand dann doch nicht ausreichend ausgearbeitet.
                      Mit französischen Humor komme ich aber immer noch besser zurecht als mit so manch britischen oder gar indischen.
                      25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
                      28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
                      Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von -BOLLY- Beitrag anzeigen
                        Aber wie Panji schon schrieb ist es Eric Kabongo als Diallo der allen die Show stiehlt. Er spielt sich von der ersten sekunde an in die Herzen der Zuschauer. Und auch für den Fall das ich jetzt wieder Bockmist erzähle aber in gewisser weise erinnerte er mich, besonders was die Mimik angeht, an einen gewissen Vijay.
                        Mich och. Könnten Brüder sein. Beide ein Monchichi

                        Das Simon der Sohn von Senta ist habe ich gestern schon rausgefunden. Bekomme ich jetzt was?
                        Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
                        denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
                        Satir

                        Kommentar


                          #13
                          Was willst Du haben...

                          Mit Verhoeven bin ich groß geworden. Mit dem Alten. Finde ich toll, was der Junge da jetzt anstellt. Mutter bestimmt stolz. Hab ich das jetzt geschrieben?
                          Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

                          Kommentar


                            #14
                            Nordic Rose. ich weiß nicht ob du einen Ghostwriter hast und eure Kommunikation nicht stimmt.
                            Heute habe ich den Film gesehen, fand ihn gelungen, witzig ohne platt zu sein. Das Einzige was mich gestört hat, war die Darstellung der Psychiatrie. Schreiende Verwirrte in Einheitskitteln- das geht gar nicht. Ich habe 10 Jahre in der Psychiatrie gearbeitet und das Bild schadet den Patienten und einem aufgeschlossenen Umgang mit ihnen, den Angehörigen und dem Personal.
                            There is a crack, a crack in everything.
                            That`s how the light gets in.(Leonard Cohen nach einem Gedicht von Rumi)

                            Kommentar


                              #15
                              Tanita... war mein Kommentar zu kurz? Was ich meinte: Senta Berger war lange Zeit mit dem Verhoeven verheiratet. Gemeinsamer Sohn heisst jetzt auch Verhoeven - und ist erfolgreich.
                              Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X