Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gol-gappas

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gol-gappas

    Info:
    Ein sehr beliebtes Gericht ist Gol-gappas (kleine hohle Kloesse aus gebratenen Weizenpfannkuchen), das der Koch kurz in eine Soße mit gewürzten Kartoffeln taucht und über dass er ein pikantes Wasser gießt, das einige Gewürze sowie Chili und Minze enthält).

    Diese Pfannkuchen “explodieren” förmlich im Mund und setzen die verschiedenen Gewürze frei.

    Zu den Gol-gappas können Papri-chaat (knusprige, in Joghurt getauchte Pfannkuchen) gereicht werden, auf denen Kartoffeln, Scheiben Grünen Chiles, Ingwer, Minze, Chutney, Tamarinden Chutney sowie eine Prise Salz und rotes Chilipuder angehäuft sind.
    http://www.indien-reise.com/German/IndischeKuche.htm



    Ich würde nun sehr gerne von euch wissen wollen, zum einen ob ihr diese schon einmal gegessen habt? Außerdem hätte mich noch sehr interessiert wie euch diese geschmeckt haben und ob ihr sie in einen indischen Lokal in Europa bestellen konntet oder ob man diese nur in Indien selbst käuflich erwerben kann.

    #2
    Lecker

    Also ich habe diese Dinger in Manchester (UK) gegessen. Sie schmecken nicht schlecht, können mitunter auch recht scharf sein
    Man drückt halt mit dem Daumen vorsichtig ein Loch in die Mitte von diesen...ja...was ist denn das....Kloss und dann füllt mit einem Teelöffel die Kicherbsen mit dieser Soße vorsichtig in Ding.
    Am besten ne Schüssel drunter halten.

    EDIT: Hatte jetzt erst die Beschreibung oben gelesen. Also in dem Laden in Manchester gab's das nicht mit Kartoffeln oder so. Sondern es gab beides in extra Schalen. Diese frittierten (sahen jedenfalls so aus) Dinger in einer Schale und die Kichererbsen mit Soße in einer Schale.
    Zuletzt geändert von Sanjana; 27.01.2009, 10:12.
    Zuletzt neu gesehen: My Name is Khan, Dulha Mil Gaya, Kites, Patiala House, Housefull, Don 2, Ra. One, Jab Tak Hai Jaan


    Molodezhnaja.ch Mitglied seit 19.02.2005

    Kommentar


      #3
      @Indianfan
      In Restaurants hab ich's noch nicht entdeckt. Es ist aber auch nicht schwierig, diese Gol Gappa selbst zu machen.
      Hier ist von Weizen die Rede, wir nehmen (Fein)Gries (fine semilona) - mit Wasser zu nem ausrollbaren Teig mischen, ausrollen, ca. handtellergroße runde Stücke ausschneiden und rein damit ins heißte Öl (Gee). Sie gehen dann halt auf.
      Die Gewürzmischung für die Soße gibt's im Asia/India-Shop und heißt "Pani Puri" - nicht für jeden Geschmackssinn geeignet. Wir mischen dann noch Tamarinde dazu.
      Als Füllung kann man eigentlich alles mögliche reichen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir füllen's meist mit einer Art Raita mit Kartoffeln (grob umschrieben ), aber auch Erbsen, Chili....etc pp.
      Mhhh...ich krieg Hunger
      Indien hin und zurück - Punjabi Travels Pvt. Ltd. - Taj Mahal /// Fotos
      Hochzeit auf Indisch - My Big Fat Hindu Wedding

      Kommentar


        #4
        Danke für eure aufschlussreichen Antworten, ein besonderes dankeschön ergeht an Punjabi, für diese Anleitung, werde es demnächst selbst versuchen.

        Kommentar


          #5
          Könnte sein, dass wir die in Pushkar probiert haben. Wir haben da auf jeden Fall einfach was vom Stand gekauft, das lecker aussah und den Dingern auf diesem Bild ähnlich sah. Hat ziemlich gut geschmeckt.
          Die Wahrheit ist die größte aller Tragödien

          Imagination is a power you cannot imagine - Nahne Jaisalmer

          Kommentar


            #6
            Das ist ja sehr interessant. Wollte schon die Frage im RNBDJ- Thread stellen. aus was diese Gol-gappas gemacht sind, die Raj und TaaniPartner beim Wettessen verdrückt haben und ihr zum Schluß die Tränen gelaufen sind. Das es was Scharfes ist, habe ich mir schon denken können.
            I like Shah Rukh - I like Koyla
            now better finish bath.love & humility in my heart.good thoughts in my head.a smile of gratitude on my lips & german soap in my eyes...damn - Shah Rukh 11:52 Feb 12th 2010

            -6 temperature.i just want to say that the warmest hugs & love i feel is with everyone here in berlinale.i feel hot in germany cos of u all - Shah Rukh 12:06 Feb 12th 2010

            Kommentar


              #7
              Ich habe das in Indien unter dem Namen Paani Puri gegessen. Man bekommt vom Verkäufer ein kleines Schüsselchen und dann reicht er eins nach dem anderen die gefüllten Puris, die man im Ganzen in den Mund stecken muss. Ist wirklich scharf, aber extrem lecker. Mein Lieblingssnack in Indien...

              Kommentar


                #8
                Genau. Pani Puri...allerdings an der Straße in Indien mit Vorsicht zu genießen; nicht wenige lagen danach flach. (pani...wasser... )

                Ist Gol Gappa einfach nur der Punjabi Name für dieses Gericht?
                *Inquilab Zindabad*
                ...posting since 21.6.2004

                Kommentar


                  #9
                  Es gibt viele Namen für dieses Gericht, je nachdem in welchem Bereich man sich aufhält, in Pakistan heissen sie auch Gol gappa, in Ostindien Phoochka/Fhoochka/Phushka..und es gibt noch viele weitere Namen wie bataasha, Gup chup.
                  Gol gappa heissen sie weil man sie mit einem Haps im Mund hat. Gol heisst rund (Knusperhülle)und gappa heisst das es mit einem Haps? nennt man das im deutschen so? im Mund ist.
                  http://www.youtube.com/watch?v=OjaNQFChkCY
                  Jigar dareeda hoon, chaak-e-jigar ki baat suno
                  Umeed-e-sahar ki baat suno
                  Alam raseeda hoon, daman-e-tar ki baat suno
                  Umeed-e-sahar ki baat suno
                  I am a proud DESI!
                  Mitglied Molodezhnaja seit dem 01.03.2005

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Aani Beitrag anzeigen
                    Gol heisst rund (Knusperhülle)und gappa heisst das es mit einem Haps? nennt man das im deutschen so? im Mund ist.
                    Ja. Danke für die Erklärung! Ich kannte es bisher wie gesagt (aus Maharashtra und Andhra) auch nur als Pani Puri.

                    Kommentar


                      #11
                      huhu, ich kenn sie auch unter Pani Puri und kaufe das Komplett Packet von Haldiram´s für ca. 4,- Euronen beim Inder meines Vertrauens.


                      Darin enthalten sind 30 dieser Knödelchen, die Gewürzmischung fürs Wassersüppchen, scharfe Mangosauce und diese Boondies, so ne Art kleiner Backerbsen.

                      Kartoffeln, Süßkartoffeln (finde ich am leckersten) oder Kichererbsen evtl. nebst Tamarindensauce muss man noch dazu kaufen.

                      Es ist ne tierische Schweinerei, aber grad drum machts Pani Puri essen ja auch so viel Spass
                      Zuletzt geändert von Nalini; 04.03.2009, 23:41.
                      .na essiehcs thce sad hcis tröh nnad ,tleipsba sträwkcür seltaeB red mublA eßiew sad nam nneW :-)

                      Wer nichts weiß, muss alles glauben ;-)

                      Ich finde Elitegeseiere genau so scheisse, wie das Kastensystem! Weg damit!

                      Kommentar


                        #12
                        Zur (gestrigen) Feier des Tages gab's Gol Gappa.
                        Haben gestern mal die von Nalini beschriebene Haldiram-Packung getestet.
                        Testpersonen:
                        1 Punjabi , 1 Afghanin, 2 Deutsche, 1 Albaner (letztere unerfahren bzgl indischem Essen)

                        Vom Knusprigkeitsgrad her sind die Gol Gappas echt super. Die Pani-Puri Paste ist fix angerührt, wir haben aber noch mit Tamarinde, Salz und Pani-Puri Masala nachgewürzt. Die Backerbsen waren auch ok, die würzige Mango-Soße überraschend lecker
                        Zu bemängeln gab's lediglich einen Nachgeschmack nach der Verpackung...da gingen die Meinungen aber auch auseinander. Ich hab nix gemerkt, fand den Geschmack allgemein aber einfach...anders.
                        Fazit: durchaus zu empfehlen, vor allem wenn man sich den Aufwand einfach mal sparen will. Beim Inder hier gibt's das Komplett-Paket für knapp 5,-€, zzgl der ein oder anderen Füllung (wir hatten noch Raita, Kartoffeln, khala chana ("schwarze" Kichererbsen), Chilis, Joghurt, mehrere (selbstgemachte) Chutneys wird's dann natürlich teurer.

                        So, heute dann "Kontrastprogramm": selbstgemachte Gol Gappa.
                        1 Tasse Gries, 1 Tasse Weizenmehl, 1 Tasse Wasser (evtl. mehr), dünn ausrollen, ausstechen, fritieren, abkühlen, geniessen
                        .
                        Mal hat man Glück, mal nicht - nicht immer gehen die Gols auf...geschmeckt hat's trotzdem (besser )


                        Gestern war das alles schöner angerichtet, heute gab's "Reste"
                        Indien hin und zurück - Punjabi Travels Pvt. Ltd. - Taj Mahal /// Fotos
                        Hochzeit auf Indisch - My Big Fat Hindu Wedding

                        Kommentar


                          #13
                          Punjabi, na das nenn ich mal nen ausführlichen Bericht ..

                          Und ich bekommen Hungerrrrrrrrrrrrrrrrrrr

                          In FFM gibts auch nen indischen Imbiss der die Dinger anbietet...

                          ich habs aber noch nicht ausprobiert... mal sehen ...
                          Live life to the max, you never know when it's over!!!!!

                          Kommentar


                            #14
                            Ich mag die Gol Gappas nicht so..
                            Sie schmecken zwar ok, aber allein der Typ, der da die Löcher mit seinen dreckigen Fingernägeln in das Klößchen drückt, der ekelt mich meist so an, dass.... *würg*

                            Nein, ich hab eher einen "sweet tooth". Mich kann man mit Gulab Jamuns füttern, bis zum Platzen

                            Kommentar


                              #15
                              @ Punjabi

                              wenn Du schreibst 1 Tasse, wieviel in etwa ist eine Tasse, denn es gibt ja unterschiedlich große Tassen. Bin selber immer gern am selber ausprobieren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X