Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

In dieser Rubrik geht es um die regionalen Filmindustrien Indiens, nicht um Bollywood, das hat seine eigenen Rubrik(en).

Indien beheimatet neben dem in Mumbai produzierten Hindi-Mainstreamkino "Bollywood" noch eine Reihe von weiteren Filmschmieden, die über den Subkontinent verteilt sind. Dort wird meist in der jeweils gängigen Sprache produziert.

* Bengalen
* Punjab
* Telugu (Tollywood)
* Tamil (Kollywood)
* Malayalam
* Kannada
* Marathi (regionale Sprache in Maharashtra)
* Assam

Ausserdem kann hier auch über die Filme aus den Nachbarländern Indiens gepostet werden. z.B.
* Pakistan
* Bangladesh (Bengalen)
* Nepal

Zu den grossen asiatischen Kinoindustrien wie z.B. Korea oder Japan kann in der Rubrik Filme aus aller Welt gepostet werden.

Eine Bitte noch:
Bei Eröffnung eines Filmthreads im Bereich "Restliches Regionalkino" bitte als Threadtitel den Filmtitel (Schreibweise: Xxxx, nicht nur Grossbuchstaben), die Sprache aufnehmen.
Bei Personen bitte die Funktion (Schauspieler/in, Regisseur) mit aufnehmen.
Das macht den Überblick erheblich leichter.

Themen wie diesen hier bitte folgendermassen handhaben:
Das Original in den entsprechenden Tread (hier: Okkadu( telugu) in den Telugubereich)


Diese Rubrik wird streng moderiert. Unzutreffende Postings und Threads werden ohne Rücksprache VERSCHOBEN oder GELÖSCHT.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Baadshah (2013)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Baadshah (2013)


    IMBd

    Cast: Jr. N.T.R., Kajal Aggarwal, Navdeep, Ashish Vidyarthi, Brahmanandam, Mahesh Babu (als Erzähler)

    Regisseur: Sreenu Vaitla

    Ich tu mich etwas schwer jetzt eine Inhaltsangabe zu liefern da man besser völlig im Dunklen tappt wenn man sich den Film anschaut. Wer Badshaah ist, für wen er arbeitet, warum er den und den zum Feind hat, dass wird alles im Laufe der Handlung Stück für Stück erklärt. Aber die typischen Formeln sind alle vorhanden. Der Über-Held, die Heldin die im ersten Teil Screentime hat, Bösewichte die wichtig sind, Bösewichte die weniger wichtig sind und deswegen auch kurzerhand niedergemacht werden. Mama, Papa, Verwandschaftsgemehr, recht viele Tötungsdelikte , Comedy mit Brahmanandam die ich ausnahmsweise lustig fand wenngleich so notwendig wie Heizung im Sommer. Man merkt dem Film und die Erzählweise seinem Regisseur sehr an, ich war sehr oft an Dookudu erinnert. Rechnet also mit einigen Durchhängern aber schaltet nicht völlig ab, ab und an gibt es wichtige Dinge die die Story im Fluss halten. Ja und einige Insider, den Bezug zu NTR Senior habe ich ja kapiert nur sagten mir natürlich keines der aufgeführten Lieder etwas.
    Die Songs selber waren so lala, spontan würde ich sagen Banthi Poola Janaki hat mir noch am besten gefallen. Der Titelsong ist voll Don-lastig.

    An sich nix groß neues, nix was für mich unbedingt nochmal, ich glaube mein erster mit NTR Junior, ich mag den Teddy wie Nemo ihn liebevoll getauft hat und gucke mir noch mehr von ihm an.

    Volga Videos hat ihn jetzt auch mit UT hochgeladen: https://www.youtube.com/watch?v=mVJQ8nAnTsw
    Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
    denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
    Satir

    #2
    Zitat von Pan Beitrag anzeigen
    An sich nix groß neues, nix was für mich unbedingt nochmal, ich glaube mein erster mit NTR Junior, ich mag den Teddy wie Nemo ihn liebevoll getauft hat und gucke mir noch mehr von ihm an.
    Diesen Film konnte selbst der Teddy nicht retten Obwohl er hier unglaublich gut aussieht. Mit den geglätteten Haaren scheint er nochmal ein ganz anderer Typ zu sein, mir hats gefallen

    Die erste Hälfte geht noch. Die philosophierende Kajal ist lustig und NTR wird cool eingeführt.
    Sobald aber Brahmanandam auftaucht, geht der Unterhaltungswert des Filmes gegen Null. Unglaublich öde Längen, dass ich aufpassen musste, die wenigen Momente, die die Story weiterbringen, nicht auch vorzuspulen

    Ich wusste schon, wessen Werk ich da vor mir habe und habe schon mit Längen gerechnet. Aber ich habe wohl in zu kurzer Zeit zuviel von dem Regisseur gesehen (Dookudu, Aagadu, Ready, Namo Venkatesa) und sie sind einfach alle gleich im Aufbau.
    Ööööde

    Oh, aber ein Song gefiel mir doch recht gut: Sairo Sairo. Milan ist eine schöne Stadt....
    variety is the spice of life
    ...ich freu mich...
    in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

    Kommentar


      #3
      Zitat von nemo Beitrag anzeigen
      (Dookudu, Aagadu, Ready, Namo Venkatesa) und sie sind einfach alle gleich im Aufbau.
      Danke, ich werde Ready auch noch schauen, du weest ja, ich mag den gleichen Aufbauch eine Spur mehr als du.
      Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
      denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
      Satir

      Kommentar


        #4
        Zitat von Pan Beitrag anzeigen
        Danke, ich werde Ready auch noch schauen, du weest ja, ich mag den gleichen Aufbauch eine Spur mehr als du.

        I know
        Und Ready solltest du schauen. Willst schließlich auch die Filmo von Ram Pothineni abhandeln, gell?
        variety is the spice of life
        ...ich freu mich...
        in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

        Kommentar


          #5
          Gestern nochmal Baadshah eingelegt. Wenn man den Krux der Story schon kennt spart man sich alles was bis nach der Intermission passiert. Die seltsame Liebeskiste mit Kajal und das ganze Gemehr mit den Bösewichte ist ersten völlig unwichtig und zweitens noch langweiliger als beim ersten mal. Was ich dann besser fand war als die Hochzeit begann und die Nervensäge Screentime hatte. Ist zwar storytechnisch auch ein Riesenmüll aber ich fands sehr unterhaltsam gemacht. Also beim nächsten mal schau ich mir die letzten 50 Minuten an oder so, da sieht man das Beste auch wenn Nemo komplett gegenteilige Meinung vertritt.
          Ein wenig schade ist, dass bei dem Aufgebot von Darstellern keine bessere Story erzählt werden konnte. Und die Songs sind leider alle nicht der Bringer.
          Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
          denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
          Satir

          Kommentar

          Lädt...
          X