Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

In dieser Rubrik geht es um die regionalen Filmindustrien Indiens, nicht um Bollywood, das hat seine eigenen Rubrik(en).

Indien beheimatet neben dem in Mumbai produzierten Hindi-Mainstreamkino "Bollywood" noch eine Reihe von weiteren Filmschmieden, die über den Subkontinent verteilt sind. Dort wird meist in der jeweils gängigen Sprache produziert.

* Bengalen
* Punjab
* Telugu (Tollywood)
* Tamil (Kollywood)
* Malayalam
* Kannada
* Marathi (regionale Sprache in Maharashtra)
* Assam

Ausserdem kann hier auch über die Filme aus den Nachbarländern Indiens gepostet werden. z.B.
* Pakistan
* Bangladesh (Bengalen)
* Nepal

Zu den grossen asiatischen Kinoindustrien wie z.B. Korea oder Japan kann in der Rubrik Filme aus aller Welt gepostet werden.

Eine Bitte noch:
Bei Eröffnung eines Filmthreads im Bereich "Restliches Regionalkino" bitte als Threadtitel den Filmtitel (Schreibweise: Xxxx, nicht nur Grossbuchstaben), die Sprache aufnehmen.
Bei Personen bitte die Funktion (Schauspieler/in, Regisseur) mit aufnehmen.
Das macht den Überblick erheblich leichter.

Themen wie diesen hier bitte folgendermassen handhaben:
Das Original in den entsprechenden Tread (hier: Okkadu( telugu) in den Telugubereich)


Diese Rubrik wird streng moderiert. Unzutreffende Postings und Threads werden ohne Rücksprache VERSCHOBEN oder GELÖSCHT.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Amanush (2010)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Amanush (2010)

    (English: The Inhuman)


    - wikipedia

    andere schreibweise: Amanus

    Bei "Amanush" handelt es sich um ein Remake des tamilischen blockbuster superhits "Kaadhal Kondein" (2003) mit Dhanush und Sonia Agarwal.

    DVD wurde mir freundlicherweise, als Ersatzartikel, von Sunil angeboten sodas ich sie meiner neuen Sammlung einverleiben konnte.
    Bei induna ist sie leider nicht mehr verfügbar. Genau wie bei "Prem Aamar" sind durchaus UTs vorhanden obwohl sich auf dem Cover selbst kein Hinweis diesbezüglich findet.



    * * *

    Cast

    Soham Chakraborty ... Vinod
    Srabanti Chatterjee ... Ria
    Rehaan Roy ... Aditya
    Nagesh ... Father Rozario
    Biswajit Chakraborty ... Police Inspector
    Saswata Chatterjee

    Directed: Rajiv Kumar Biswas
    Produced: Shrikant Mohta of Shree Venkatesh Films
    Written: Selvaraghavan
    Music: Jeet Ganguly

    Genre: Drama
    Running Time: 165min

    Release: 30. April 2010

    * * *

    Story: by Wiki

    "The story explores the mind of a youth who is mentally and physically abused in his childhood. The lack of a mother's love haunts the protagonist throughout the film as the girl of his infatuation parts him in her death. Turning into a psychopath, he desperately tries to woo his newly found lady love and his efforts culminate in a superb nail-biting cliffhanger."


    * * *

    Tracklist:

    01. "Oh My Love" - Kunal Ganjawala & Shreya Ghoshal
    02. "Mon Ta Kore Uru Uru" - Jeet Ganguly
    03. "Du Chokhe" - Sonu Nigam & Mahalaxmi Iyer
    04. "Hai Rama" - Sonu Nigam
    05. "Jibone Jol Chobi"- Jeet Ganguly





    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 05.11.2017, 17:05.
    25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
    28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
    Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^
    11.12.2019: verabschiede mich auf unbestimmte Zeit aus dem molo und sage bye bye !

    #2
    Triumphant trio
    May 22 , 2010 - telegraphindia.com

    t2 takes stock of what wanted and amanush have done for Jeet, shrabanti and soham.

    Auszug:

    SHRABANTI



    Desi girl in Wanted, glam doll in Amanush. Chirpy and naughty in Wanted, smart and wilful in Amanush. A pretty face backed with acting skills is the secret of Shrabanti’s success.

    What Wanted and Amanush have done for Shrabanti: Made her Tollywood’s newest blue-eyed girl. Shrabanti is now juggling three projects — two Ravi Kinnagi-directed films opposite Jeet, and one by Sujit Mondal co-starring Dev.

    Shrabantispeak: “The response to both Wanted and Amanush has been superb and I am thrilled! People told me I looked very fresh and beautiful in Wanted. Some people have even called me to say that I looked awesome in the song sequences with Jeetda! Those who have seen Amanush said I was a natural. Recently in Bolpur, people gathered around me and asked me when I would do another film with Soham and Jeetda! I think people have really liked the films.”

    Director Sujit Mondal on Shrabanti: “Shrabanti is a director’s actress. She has an intelligent face and is very presentable. Plus, she is very committed.”

    Jeet on Shrabanti: “Shrabanti is a great actress. She started her career with me in Champion and people had liked us back then. I still get compliments on our pairing.”

    Soham on Shrabanti: “Shrabanti is a very good performer. Most importantly, she is so natural. She never acts; she talks and walks in front of the camera just the way she does in real life.”
    SOHAM



    Sporting a very uncool look, Soham successfully swings between a geek and a lover boy in Amanush.

    Why cast Soham in Amanush: “When we thought of making Amanush, we wanted only Soham because he had already given a superhit, Prem Amar, and we were waiting to repeat him with a better subject. Besides, he plays an orphan in the film, so we couldn’t possibly cast Jeet or Dev,” says producer Mahendra Soni of Shree Venkatesh Films.

    What Amanush has done for Soham: Established him as a bankable main man who can deliver minus the dance-fight frills. His next projects are a film with Shree Venkatesh and a reality show titled Twinkle Twinkle Little Star.

    How Amanush has worked for Soham: “Soham’s physicality — short height* and a not-toned physique — matched his character. He had it in him to pull off a subject where a geek falls for a good-looking college girl,” says Soni.
    (Edit by me: mhhhh, wäre vielleicht dochmal ganz interesssant zu erfahren wie groß der Mann tatsächlich ist. Das www versucht ihn mir nämlich als/mit 1,88m zu verkaufen und da war ich selbst etwas überrascht. Na egal, Größe ist ja bekanntlich nicht alles.
    EDIT 2: Also wirklich wirklich vertrauenserweckend sind die Größenangaben via google/wiki aber wirklich nicht. Prem Aamar Co-Star soll demnach gerade mal 1,22 m groß sein. )


    Sohamspeak: “I was very nervous because Amanush released on the same day as Jeetda’s Wanted. But the audience support has been great. People are calling me the Aamir Khan of Tollywood! (EDIT by me: oh man, vielen Dank für den Lacher ) I know what I am capable of. I have to do performance-oriented films. The Mashimas and Pishimas have to like my films.”

    Viewerspeak: “I thought Bittu (Soham) did an excellent job! I loved Amanush as much as I loved Wanted,” says Shubhasree.
    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 11.11.2017, 13:26.
    25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
    28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
    Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^
    11.12.2019: verabschiede mich auf unbestimmte Zeit aus dem molo und sage bye bye !

    Kommentar


      #3
      Story:

      Der in jungen Jahren verwaiste Vinod (Soham Chakraborty) wächst unter der Obhut von Pater Rozario (Nagesh) in Nordbengalen auf. Als er die Chance auf ein Studium im Bereich Ingenieurwesen erhält schickt der Pater ihn in die große weite Welt hinaus. Kein leichter Schritt für den introvertierten, doch zugleich genialen, Vinod. Seine Mitschüler meiden den Aussenseiter. Erst als er ein komplexes Mathematikproblem mühellos löst sorgt er, zumindest kurzzeitig, für staunende Gesichter.
      Als sich Mitschülerin Ria (Srabanti Chatterjee) mit ihm anfreundet bringt das weitere Probleme mit sich. Zum einen zieht er den Unmut von Aditya (Rehaan Roy), welcher ein Auge auf Ria geworfen hat, auf sich und zum anderen fördert diese Freundschaft Vinod´s dunkle Seite zu Tage. Während Ria lediglich freundschaftliche Gefühle für ihn heckt verliebt er sich nach und nach in sie und setzt alles daran das es ihr gut geht. Als sich diese, nach anfänglicher Abneigung, in Adi verliebt brennen bei Vinod die Sicherungen durch und das Unheil nimmt seinen Lauf.....

      Amanush also makes a bold attempt at highlighting the theme of child abuse and molestation. This is certainly something new in the Bengali commercial cinema format. Since Amanush is a remake of a Tamil film that relies heavily on violence, it's only natural that the Bengali remake will also be very high on action. Wonder if the Bengali audience is ready to take so much of violence on screen! - TOI
      * * *

      FAZIT: Alles in allem kein schlechter Film aber auch diesen würde ich, angehenden Soham Fans, nicht an erster Stelle empfehlen. *lacht*

      War auf jedenfall eine Erfahrung Soham als Psychopathen erleben dürfen. Sein Schauspiel mag nicht in allem perfekt gewesen sein aber kann mich folgenden Zeilen durchaus anschliessen. Wobei ich fand das der ein oder andere Part sehr wohl a bissl dick aufgetragen daher kam. Aber davon ab hat er seine Sache wirklich toll gemacht

      When it comes to acting, Soham is a real revelation. It is a treat watching him play an underdog for which he also gathers complete sympathy from the crowd. The actor has some calibre to pull off a scene (or the film in this case) all by himself. He can convincingly play the sweet, ugly and psychotic killer — at the same time and without overdoing it. - TOI

      Having said that, Soham is excellent as Vinod, a simpleton (the roles he is used to playing), a complete untouchable who completely transforms his character in the latter part of the film. As a psychopath, he brings all the necessary expressions on his face. He dances like a madman, he screams, he howls, he does everything necessary to make himself a man possessed by evil. - washingtonbanglaradio
      Srabanti Chatterjee als Ria hat mir bereits in Phande Poria Boga Kande Re gut gefallen und hier sogar noch einen ticken mehr. Vor allem die letzten Sekunden des Films werden mir im Gedächnis bleiben. Allerdings kam mir das Szenario arg vertraut vor. Ich weis nur nicht wo ich das ganze schonmal gesehen haben will. Und nein ich hab das Original mit Dhanush nicht gesehen. (glaube ich zumindest ^^)
      Was mir allerdings erneut nicht so gefallen hat sind einiger der (Song) Outfits. Srabanti ist so ein wunderhübsche Mädel und ich finde die Klamotten die sie ihr in "Du Chokhe" verpasst haben einfach nur schrecklich (andere würden diese wohl als sexy bezeichnen). Auch diese Frise hier fand ich alles andere als vorteilhaft. Wirkt als hätten sie ihr das falsche Haarteil verpasst --> Bild

      Rehaan Roy

      But, model-turned-actor Rehan needs more grooming if he is serious about a career in films. Good looks alone will not be of much help to him. - TOI
      Ach der Typ ist Model ? Hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können. Das Schauspiel an sich fand ich jetzt nicht unbedingt schlecht aber ich konnte mit dem "Schönling" rein gar nichts anfangen. Ich glaube da wäre ich besser mit Adi´s Freund/Kumpel, wie hieß er noch gleich, Tommy (?) klar gekommen.

      * * *

      Songs:

      The songs were well picturised, especially the rain song "Hai Rama" and "Du Chokhe" (which was shot in Mauritius). The audience broke into whistles as soon as they heard numbers like Oh my love and Monta kore uru uru. Kumud Verma's (of Bolona Tumi Amar fame) cinematography also deserves a special mention. - TOI
      Sonu Nigam trifft man iwi auch überall an. *lol*. Beide Songs, vor allem No. 2, fanden gefallen aber meinen Favo hab ich mit/in "Oh My Love" gefunden. Was aber weniger am Song liegt sondern ich finde Soham hier voll niedlich.
      25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
      28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
      Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^
      11.12.2019: verabschiede mich auf unbestimmte Zeit aus dem molo und sage bye bye !

      Kommentar

      Lädt...
      X