Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Hier rein sollten wirklich nur Diskussionen über Filme, die vor dem Jahre 1990 veröffentlicht wurden. Aktuellere Filme haben ihre eigenen Rubriken.

Wenn ihr einen Thread aufmacht, nehmt ihr den Titel des Films als THEMA (Schreibweise: Xyyyyy, nicht alles gross bitte!!!) - darin wird dann über den Film diskutiert, werden eure Kritiken gepostet. Bitte orientiert euch an den bereits bestehenden Threads.

Alles was Film-Tratsch angeht, was Stars betrifft oder Kinostarts, postet ihr bitte in die entsprechenden Threads. Hier gehts um Filme. Basta.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT. Das gleiche gilt für doppelte Threads.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Khubsoorat (1980)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Khubsoorat (1980)

    Kurzzusammenfassung von Marco
    Der Witwer Ram Dayal (David) lebt mit seinen zwei Töchtern in Mumbai: Anju (Aradhana) und Manju (Rekha). Der liebende Vater hat seinen Kindern vor allem gelehrt, das Leben zu geniessen. Als Anju verheiratet wird, kommt sie in einen Haushalt, der komplett anders funktioniert: Mutter Gupta (Shashikala) regiert das Haus mit eiserner Härte, Disziplin geht ihr über alles, Lachen ist verboten. Ihr Gatte Dwarka Prasad Gupta (Ashok Kumar) hat nichts zu melden, ihre Söhne sind zurückhaltend. Das ändert sich, als Manju dem Haus einen Besuch abstattet. Sie erobert das Herz von Gupta-Sohn Inder (Rakesh Roshan), bringt wieder Freude in Dwarkas Leben und sorgt dafür, dass alle ihren Hobbys nachgehen. Damit geht sie natürlich auf Kollisionskurs mit Mama Gupta.

    Marcos Kritik
    http://www.molodezhnaja.ch/india_k.htm#khubsoorat
    Heute stehen wir am Rande des Abgrunds, morgen sind wir einen Schritt weiter!

    #2
    habe den Film vor ein paar Tagen gesehen und fand ihn ganz nett.
    Die Lieder fand ich jetzt nicht so besonders und auch nicht sehr erinnerungswürdig, aber die Story und auch die Schauspieler wissen zu gefallen.
    Rekha hat mir hier sehr gut gefallen (normalerweise bin ich nicht so der Fan von ihr), aber gerade die lebenslustige Qualität ihrers Characters macht sie sehr liebenswert. Insgesamt ein sehr netter Film.
    Heute stehen wir am Rande des Abgrunds, morgen sind wir einen Schritt weiter!

    Kommentar


      #3
      Ich hab den Film, und ich liebe ihn. Rekha ist total süß darin, Rakesh Roshan ... na ja mein Typ isser nicht , da gefiele mir Ashok Kumar besser, obwohl er da schon älter ist. Die Geschichte an sich gefällt mir auch gut, hab den Film schon ein paar mal angesehen.
      (Rakesh ist Hrithiks Vater, oder?)
      "Dieser Mann liebt seine Fans, das sieht man" Dolaredola on Molo
      Shah Rukh, ich mag dich richtig gern, einfach so, weil du du bist!


      religous intolerance will take us to dark ages (SRK on NDTV)

      Don - mera andheraa hero

      Kommentar


        #4
        Hatte nun mal Lust auf einen älteren Film und Khubsoorat stand schon einige Zeit ungesehen im Regal.

        Schöner Film mit einfacher Geschichte, die unterhaltsam erzählt wird. Ashok Kumar als älterer Familienchef war gut wie immer und unterhaltsam, wie meist in seinen späten Rollen.
        Rekha hat hier die Hauptrolle des Films. Richtig gut wie sie spielt und hat mir sehr gefallen, ganz anders als in den wenigen Rollen der letzten 15 Jahre.
        Rekhas Filmpartner Rakesh Roshan ist mir durch seine Ähnlichkeit mit seinem Sohn Hritik aufgefallen.

        Die Songs sind nicht so bemerkenswert, aber insgesamt doch ein netter Film.

        Kommentar

        Lädt...
        X