Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik
Diese Rubrik wird strenger gehandhabt als bisher.
Hier rein sollten wirklich nur Diskussionen über neue Filme - das heisst alle aktuell laufenden, zukünftig laufenden und noch nicht zu alten Filme (ab 2000). Wenn ihr einen Thread aufmacht, nehmt ihr den Titel des Films als THEMA (Schreibweise: Xyyyyy, nicht alles gross bitte!!!) - darin wird dann über den Film diskutiert, werden eure Kritiken gepostet. Bitte orientiert euch an den bisher existierenden Threads.

Alles was Film-Tratsch angeht, was Stars betrifft oder Kinostarts, schiebt ihr bitte in die entsprechenden Threads. Hier gehts um Filme. Basta.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ek Vivaah...Aisa Bhi (2008)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    So, ich habe mir die DVD gekauft und den Film angesehen, und kann euch sagen, ich bin enttäuscht.

    Dass der Film furchtbar altmodisch sein würde, damit hatte ich gerechnet, das sind die anderen Filme von Bharjatya ja auch. Aber die anderen Filme waren mit mehr Liebe gemacht.

    Die Figuren waren deutlicher gezeichnet, jede bekam ihre Spielanteile, auch die negativen: Die böse Schwiegermutter, der betrügerische Cousin und so weiter. Hier wurde jede nur angerissen, gerade so viel, dass man wußte, ob man es mit einem Bösen oder Guten zu tun hatte.

    Man spürte in den anderen Filmen, mit wieviel Herz Bharjathya seine Geschichten (in denen tatsächlich nicht viel passiert) inszeniert hat. Auch wenn ich die Moral nicht teile, habe ich die anderen Filme, z.B. Vivah, wie ein schönes Märchen sehen können und genossen. Außerdem hatte man immer ein bißchen das Gefühl, Teil der Familie zu sein. Hier leider nicht.

    Dass Bharjatya die Regie an einen anderen Regisseur abgegeben hat, war meiner Meinung nach ein Fehler. Es wurden in Ek Vivah Aisa Bhi nur die typischen Elemente eines Bharjatya-Films abgespult: Heiraten ohne Ende (drei oder vier), jede Menge erzkonservative Moral und ein Song nach dem anderen (leider keiner richtig gut). Aber das Herz dahinter fehlte, und das hat man gemerkt. Es war wie eine Aneinanderreihung von Elementen ohne innere Verbindung.

    Die Schauspieler waren richtig gut, besonders Isha Koppikar. Auch Sonu war prima (und klasse anzusehen), aber leider - wie Marco schon kritisiert hatte - wurde er darauf reduziert, den standhaften Bräutigam ohne Fehl und Tadel zu mimen. Und da hatte er keine schauspielerische Bewegungsfreiheit.

    Das war übrigens auch ein Manko des Films: Die beiden waren einfach standhafte Liebende, die aufeinander 12 Jahre warten, und gut. Dass es ihnen schwer fällt oder Probleme mit sich bringt, sie vielleicht Versuchungen widerstehen müssen: Nö. Das hätte den Film aber interessanter gemacht. So wirkten die beiden nur statisch und man konnte sich nicht wirklich in sie hineinversetzen. Und das ist ja immer schlecht bei einem Film.

    Ein großes Lob allerdings für die Maske: Sowohl bei der jungen Isha und dem jungen Sonu als auch bei den jeweils 12 Jahre älteren Versionen sahen sie echt aus. Und die älteren Figuren kamen gottseidank ohne graue Haare aus (was dem Alter auch nicht angemessen gewesen wäre, die waren ja beide zum Schluss etwa Anfang 30), wie das so gern in indischen Filmen gemacht wird.

    Mein Fazit: Lohnt sich (leider, leider) nicht. Ich werde auf Vivah in der deutschen Ausgabe warten und mir den Film dann in der REM-Version anschauen. Der lohnt sich nämlich wirklich.
    The guys look better, the babes are nicer....

    Kommentar


      #77
      @ Preetam
      oh weh... vielleicht wars echt gut, dass ich mich auf das aller schlimmste eingestellt hatte ... ich fand ihn zwar nichts überbesonderes, aber auch nicht so schlecht
      What are we going to do tonight, Brain?

      Kommentar


        #78
        @Naina81: Da kannst du Recht haben. Der letzte Film, den ich von Bharjatya gesehen habe, war Vivah, und den fand ich ganz zauberhaft. Vielleicht spukte mir der auch noch im Hinterkopf herum. Und: Ich hatte mir mehr von Sonu versprochen. Der gefällt mir nämlich echt gut, aber leider war er hier nicht mehr als schön anzusehen.
        The guys look better, the babes are nicer....

        Kommentar


          #79
          @ Preetam
          ja das stimmt... zu tun hatte er gar nichts ... aber ich habe es mir irgendwie alles noch schlimmer vorgestellt... auf den ersten Bildern hatte mir nämlich nicht mal Sonu so wirklich gefallen ... aber im Film fand ich ihn dann ziemlich süß... der Charakter an sich ist zwar mega unglaubwürdig... aber irgendwie süß
          ... aber ich merke schon... ich muss mir jetzt dann wirklich mal Vivah anschaun den einzigen Bharjatya-Film, den ich gesehen habe ist Main Prem Ki Diwani Hoon, den ich zwar ziemlich gut finde, der ja aber etwas aus der Reihe tanzen soll...?!?
          What are we going to do tonight, Brain?

          Kommentar


            #80
            @Naina81: Jawohl, guck dir Vivah an , der ist prima.

            Main Prem Ki Diwani Hoon kenne ich auch, und der war unsofern "aus der Reihe", als die Hauptpersonen ziemlich modern sind und z.B. Kareena Jeans statt Sari trägt. Auch das Treffen mit Hritik im Film (ganz ohne Eltern und ohne Verlobung vorneweg) ist für Bharjatya ungewöhnlich. Aber mir gefiel, wie er die starke Intensität der Gefühle deutlich macht. Das ist in Vivah auch so, aber mit einer erzkonservativen Geschichte und zwei gaaaanz schüchternen Hauptdarstellern. Wenn dir das nichts ausmacht, gefällt dir Vivah vermutlich auch.

            Und gerade die Intensität der Gefühle habe ich im EVAB komplett vermisst. Es geht ja nicht nur um die Art der Geschichte, finde ich, sondern, wie sehr der Film etwas in einem auslöst. Und das war hier eben so gut wie gar nicht.

            Aber wenn ich so darüber nachdenke: Wahrscheinlich bin ich mit viel zu hohen Erwartungen an den Film herangegangen, und dann war der Absturz zu heftig. Du hast dagegen gedacht, wer weiß, ob das nicht Mist ist, und warst positiv überrascht. Vielleicht gefällt mir EVAB ja bei einem nächsten Sehen wieder besser.
            The guys look better, the babes are nicer....

            Kommentar


              #81
              @ Preetam
              ... zwei Stunden gepflegte Langeweile war so in etwa meine Erwartung ...
              aber ich muss auch ganz ehrlich zugeben, dass ich immer unsagbar weich und unkritisch werde, wenn es um Sonu geht (vielleicht auch ganz hilfreich bei den ganzen Ramsch-Filmen in denen er schon mitgespielt hat ) ... naja...und nach Kya Soch Ke Aaye war ich einfach schon unglaublich verliebt
              *Vivah auf der To-Watch-Liste nach vorne schiebt*
              What are we going to do tonight, Brain?

              Kommentar


                #82
                Zitat von Naina81 Beitrag anzeigen
                @ Preetam
                ... zwei Stunden gepflegte Langeweile war so in etwa meine Erwartung ...

                ...

                *Vivah auf der To-Watch-Liste nach vorne schiebt*

                *lach* gepflegte Langeweile ist gut.

                Und ja, Vivah mal nach oben schieben. Dann habe ich doch wenigstens einen von dem Film überzeugt.

                Andererseits: Hoffentlich ist der Film wirklich so gut, wie ich ihn in Erinnerung habe... Nachher finde ich ihn jetzt auch nicht mehr so gut...? *schwitz* Ach was, so sehr habe ich mich nicht getäuscht - und außerdem: Shahid Kapoor spielt mit... der gefällt mir immer besser.
                The guys look better, the babes are nicer....

                Kommentar


                  #83
                  zwei Tage lang häppchenweise durchgekämpft
                  mir ist schleierhaft, weshalb dieser Film gedreht wurde?
                  Um Sonu und Isha in hübsche Klamotten zu stecken und gut aussehen zu lassen, garniert mit fast ununterbrochener Aneinanderreihung von eintönig plätschender Songs?
                  Die klassischen Prototypen des Hindi Familenfilms sind alle versammelt: böser Onkel, böse Tante, zickige Schwägerin. treuer Freund der Familie, die lieben Geschwister, Schwiegermama.
                  Mal schen, wann dar Barjatya-Clan mit dem nächsten Familien+Heirats-Drama aufwartet...
                  Zuletzt geändert von baum; 12.04.2009, 16:44.

                  Kommentar


                    #84
                    Zitat von baum Beitrag anzeigen
                    Mal schen, wann dar Barjatya-Clan mit dem nächsten Familien+Heirats-Drama aufwartet...
                    Ich schätze mal, das wird noch eine Weile dauern, denn EVAB war ja kein soo großer Erfolg an den Kinokassen. Meine Meinung: Es hätte Sooraj persönlich Regie führen sollen, dann wäre es besser geworden.
                    The guys look better, the babes are nicer....

                    Kommentar


                      #85
                      ja der Film war nichts besonderes,ging ja nur knapp 2 stunden länger hätte er garnicht gehen dürfen,aber es ging,
                      die story so war nicht schlecht,
                      ich sehe halt Sonu und isha sehr gerne deshalb habe ich mir den Film zugelegt,aber die viele Musik hat mich sehr oft müde gemacht

                      es gibt schlimmere Bollywoodfilme

                      Kommentar


                        #86
                        Da werde ich wohl mal eine kleine Lanze für Ek Vivaah ... Aisa Bhi brechen müssen.

                        Mir gefiel der Film, denn ich mag:
                        • altmodische Stories
                        • Saris und andere traditionelle Bekleidung an Frauen
                        • traditionelle Bekleidung an Männern
                        • bunte große Tanznummern
                        • sanfte - ein wenig nach den 90ern klingende Musik
                        • Sonu Sood
                        • durch und durch indische Kulissen - hach dieses wunderschöne Haus

                        Natürlich ist im Grunde nicht viel passiert - aber dieses Nichts wurde zauberhaft umgesetzt.

                        Generell ziehe ich ja Actionfilme vor - aber gelegentlich ist es einfach angenehm und sehr entspannend, sich so einen ruhigen Film mit wunderschönen Bildern und traumhafter Musik anzuschauen.

                        Für mich hat der Film alles gehalten, was er versprochen hat - wem das zu wenig war hat vermutlich mehr erwartet als ihm versprochen wurde, aber dafür kann der Film nichts
                        Bekennender Mahesh Babu Fan.

                        "If I'm committed I never shrink back!" (Mahesh Babu in "Pokiri")


                        Molodezhnaja.ch Mitglied seit: 01.05.2005

                        Kommentar


                          #87
                          Zee.One 17.02.2019

                          Ich habe es auf der Bollythek gesehen....Es gab gute Momente...allerdings wirkte mir das zu aufgesetzt und es wurde überdramatisiert. Die Schauspieler fand ich solide...Isha fand ich richtig gut und es ist ungewöhnlich sie in einer konservativen Rolle zu sehen. Mal was anderes...Allerdings ist das eher ein konservativer, gewöhnlicher Film vom Fließband.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X