Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik
Diese Rubrik wird strenger gehandhabt als bisher.
Hier rein sollten wirklich nur Diskussionen über neue Filme - das heisst alle aktuell laufenden, zukünftig laufenden und noch nicht zu alten Filme (ab 2000). Wenn ihr einen Thread aufmacht, nehmt ihr den Titel des Films als THEMA (Schreibweise: Xyyyyy, nicht alles gross bitte!!!) - darin wird dann über den Film diskutiert, werden eure Kritiken gepostet. Bitte orientiert euch an den bisher existierenden Threads.

Alles was Film-Tratsch angeht, was Stars betrifft oder Kinostarts, schiebt ihr bitte in die entsprechenden Threads. Hier gehts um Filme. Basta.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Talaash (2003)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Talaash (2003)



    Talaash
    Alternativer Titel: Talaash: The Hunt Begins...
    Indien, 2003
    Regie: Suneel Darshan


    Thread im alten Forum: http://511.forum.onetwomax.de/topic=100979495775
    Marcos Kritik: http://www.molodezhnaja.ch/india_t.htm#talaash
    IMDb: http://www.imdb.com/title/tt0338477/
    IndiaFM: http://www.indiafm.com/movies/cast/7074/index.html


    Story:
    Der Gangster Babu (Suresh Oberoi) wird aus dem Knast entlassen. Als er sieht, dass seine drei Gangster-Kumpanen seine Familie verlottern liessen, vertraut er sich der Polizei an. Sein Seitenwechsel fliegt auf, worauf die Gangster um den brutalen Chhote Pathan (Kabir Bedi) Babu töten und seine kleine Tochter Pooja entführen, um sie in die Prostitution zu verkaufen, wenn sie erwachsen ist. Babus Frau Poornima (Raakhee) verliert daraufhin den Verstand. Ihr Sohn Arjun bleibt ihre einzige Stütze. Die Jahre vergehen, Arjun (Akshay Kumar) wächst zum Mann. Er ist ein erstklassiger Kämpfer und hat noch immer nur zwei Dinge im Kopf: Seine Schwester finden und Rache üben. Da ergibt sich die Chance, als einer der Gangster ins Land reist und seine Tochter Tina (Kareena Kapoor) dabei hat. Arjun will sie entführen, um Poojas Aufenthalt herauszufinden.
    (c) molodezhnaja.ch
    Zuletzt geändert von Lohmie; 03.02.2007, 22:05.

    #2
    Übernahme aus altem Forum

    Aneluu

    Hab mir heute Talaash angesehn und muß sagen, es ist der mega schlechteste Film den ich je gesehn habe...
    Die ganze Zugszene fand ich so wiederlich, dann war Kareena am anfang zu Akshar zickig und plötzlich kommt ein liebeslied, was überhaupt nicht passte....ooohhjeee, nee leute: der film lief bei mir in 4 facher geschwindigkeit, hab mir nur die Songs reingezogen....


    Priya

    Waren die songs wenigstens gut. @ Anelu kenne den Film nicht kannst du mir ein tipp geben worums geht obwohl er so schlecht ist in deinen Augen. Danke

    Hat sich erledigt habe die Kritik gefunden von @Marco besser spät als nie


    Marco

    Hihi, ich war da ja geradezu gnädig. Na ja, das war vor ziemlich genau zwei Jahren. Da liess ich vielleicht noch zuviel Gnade bei Bollywood-Filmen walten


    Laila

    Quote:
    Hab mir heute Talaash angesehn und muß sagen, es ist der mega schlechteste Film den ich je gesehn habe..

    Wirklich? Oh mist, der steht auch noch auf meiner "Muss ich noch kucken Liste". Na dann bin ich ja wenigstens vorgewarnt

    Aneluu

    Nee, laß mal... Kann ihn dir gern mal Ausleihen, weil du Akshar doch so magst, aber .....neeeeeeeeee....uuuiiiii
    Naja, guck selber!

    Lutz

    Ich habe mir Talaash gestern angesehen. Selten so gut gelacht! Kann es sein das wir es manchmal nicht mitbekommen wenn ein Film als 'Klamotte' geplant ist? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das irgend jemand - einschliesslich der Leute die den Film gemacht haben - dieses Teil ernst nehmen könnte. Yep, wie Anelu schon geschrieben hat: die ganze Zugszene und das überraschende Liebeslied ... auch noch (hoffentlich ohne zuviel zu spoilern)
    Spoiler!
    So geht's also Szene für Szene!

    Wir hören hier sehr wenig über Parodien/Klamotten - ist das Genre in BW nicht existent oder bekommen wir es nur nicht mit ? Als Klamotte verdient Talaash glatte drei Sterne.

    Kommentar


      #3
      Also ich habe mir heute den Film mal angeschauen,Hammer.
      Akshay & Kareena zusammen gespielt spitze,da sie ja nun auch schon in einigen Filmen zusammen gespielt haben einfach geil.

      Es ist kein Family Film,es geht hier schon ganz schön zur Sache,Akshay muß hier ganz schön Prügel und Schläge einstecken.
      Und ich finde Akshay sieht auch richtig gut aus in dem Film.
      Das einzigste was mich einwenig genervt hat,sie haben die Lieder zuschnell hintereinander gebracht.
      Ich kann den Film nur empfehlen,anschauen lohnt sich.

      Kommentar


        #4
        Zitat von sillijo Beitrag anzeigen
        Und ich finde Akshay sieht auch richtig gut aus in dem Film.
        Oh ja, das darfst du aber laut sagen.
        Talaash ist einer meiner liebsten Kareena/Akki Filme.

        Songs gibt es ja wirklich reichlich aber ich finde eigentlich nicht das sie zu schnell hinter einander kamen.

        Hier und da gab es zwar mal die ein oder andere recht peinlich Szene aber im großen und ganzen ein sehr schöner Film mit tollen Songs und einen Akki in Bestform.
        25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
        28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
        Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

        Kommentar


          #5
          Talaash Die Jagd beginnt (Talaash bedeutet eigentlich Suche aber man sollte nicht kleinlich sein )

          Review

          Es ist auch eher eine Jagd auf die Verbrecher, als eine Suche nach seiner Schwester.
          Der Beginn erinnert mich ein bisschen an Baaziger auch hier wird brutal der Vater ermordet und die Mutter verfällt dem Wahnsinn. Es scheint als hätten indische Frauen eine Affinität dafür, oder aber die männlichen Autoren glauben dies.
          Die Geschichte ist gut und schlüssig, auch wenn hin und wieder ein paar Fehler zu finden sind. So bleibt ziemlich unklar warum die Gangster alle nach Afrika auswandern.
          Das Arjuns Mutter ab und zu in andern Kinder ihre Tochter sieht ist schlecht erzählt. Nett anzuschauen sind die Spielchen der verwöhnten Tina, die als Tochter eines reichen Mannes nach Indien kommt und dort eine Zugreise macht. Kareen hätte ein bisschen mehr Arroganz zeigen dürfen, aber insgesamt hat es mir gefallen.
          In der Mitte ist dann so ein bisschen ein Spannungsloch es scheint als würde der Autor nicht erklären können warum Arjun nach Afrika reist und wie es ihm möglich ist dort die Verbrecher zu finden. Die Darstellung der Kamina ist sehr gut, nur warum muss sie sich gleich umbringen nur um Arjun zuretten. In einigen Punkten ist der Film sehr überzogen, vor allen als Arjun mit zwei Kugeln im Brustkorb schwere Eisenketten zerreißt und dann auch noch kleine Motorradstunts hinlegt.
          Wobei wir schon bei den Stunts im Allgemeinen sind. Diesmal ist es mir richtig aufgefallen, dass Arjun häufiger an einem Seil hing und das auch das Motorrad auf einem Anhänger stand während seine Schwester auf ihm rumturnte. Ich denke, da hätte einiges besser sein können.
          Auch die Auswahl der Darsteller für den obligatorischen Kampf in Afrika waren etwas sehr schlecht. Egal ob man einen Inder anmalt oder nicht, ein Neger wird aus ihm noch lange nicht und wenn dann unter dem Hemdkragen die helle Haut rausschimmert ist es schon peinlich. Manchmal hinterlässt der Film den Eindruck als sei das Kapital zu wenig gewesen.
          Die Songs entschädigen, geschickt nimmt Pooja ein Kinderlied von ihrer Mutter auf um Arjun unwissentlich zu bestätigen wer sie ist. Auch der Liebessong von Akki und Kareena ist sehr schön, wenn nur Akki nicht eine Sonnenbrille im Wasser auf hätte, er hat bestimmt vor lauter Tropfen gar nichts gesehen.
          In der ersten Hälfte gibt es ein paar sehr schön geplante Überraschungen. Nur die Zugrettung ist etwas sehr daneben. Der Zug fährt mit 40 Km pro Stunde auf das Hindernis zu und Akshay gelingt es durch den ganzen Zug zu laufen über Wagondächer zu klettern noch zwischen die Speichen zu fallen und trotzdem den Zug anzuhalten. Das ist technisch nicht möglich, wenn man davon ausgeht das hier nicht Superman am Werk ist. Aber im Sinne der Geschichte kann man auch darüber hinwegsehen.
          Zu der Darstellung von Akki werde ich wohl nicht viel sagen, da ich hier definitiv nicht neutral bin, übrigens einen Eigenschaft die ich hiermit allen Kritikern abspreche.
          Er war einfach klasse !

          Insgesamt ein schöner Actionfilm und für Akki Fans unerlässlich.

          Kommentar


            #6
            Talaash hat bei mir recht gemischte Gefühle hinterlassen...

            Beim ersten mal sehen
            Spoiler!


            So kann ich sagen, dass sowohl Kareena als auch Akshay mir als Schauspieler gut gefallen haben. Akshay als "Sucher" und Getriebener, dem aber Gefühle zwischen seine Rachegelüste funken, und Kareena beginnend als reiche Zicke ( dass das wirklich immer sein muss!!!), die sich verliebt in einen Mann, dem Gefühle nicht im Weg stehen sollen...

            Aber die Story!!! Die Ausgangsstory, so simpel erzählt, ist ja ok, aber die Wendungen, die die Geschichte nimmt, die Nebenhandlungen! Die Mitreisenden im Zug sind aberwitzig! Die Rettung Tinas vor versuchter Vergewaltigung: Bäh!! Ironie - gibts in Indien keine anderen Gefahren??? /Ironie In den 15 oder 20 Jahren, die es dauert, bis der Junge Arjun erwachsen wird, findet die Polizei nur den Fahrer des Autos der Verbrecher
            Spoiler!


            Und da haben wir noch nicht von den immer wieder gern genommenen allgemeinen Actionfilm-Lieblings-Klischees gesprochen die da u.a. wären
            - endlose Kloppereien
            - Zugrettung, bei der trotz 200 Meter Entfernung zum Bus voller Kinder der
            Held im fahrenden Zug minutenlang braucht, um zur Bremse zu kommen...
            - Hunderte abgeschossener Kugeln, die nicht treffen
            - wenn sie den Hero treffen, bewirken sie nur ein kurzes Aua
            - der Held trotz drei Schusswunden (na gut, manchmal treffen sie doch)
            und vorausgegangenem Zusammenschlagen trotzdem nochmal aufstehen kann...

            Trotz der erwähnten Übel war Talaash aber nicht wirklich schlecht, wegen Akshay und Kareena, auch die Musik war ganz ok, das Lied, das die Mutter anfangs singt (zindagi hai jann oder so...) geht mir immer noch im Kopf rum, und das Lied, das Tina auf der Underworld-Party singt.

            Und nicht zu vergessen: Ich habe ein neues englisches Wort kennengelernt - brothel
            .... siglos!

            Kommentar


              #7
              Zitat von Rena Beitrag anzeigen
              Talaash hat bei mir recht gemischte Gefühle hinterlassen...

              Beim ersten mal sehen
              Spoiler!
              Interessant, da ich damals den selben Gedanken hatte !

              Zitat von Rena Beitrag anzeigen
              Und da haben wir noch nicht von den immer wieder gern genommenen allgemeinen Actionfilm-Lieblings-Klischees gesprochen die da u.a. wären
              - der Held trotz drei Schusswunden (na gut, manchmal treffen sie doch)
              und vorausgegangenem Zusammenschlagen trotzdem nochmal aufstehen kann...
              Auch dies ist immer wieder ein Punkt über den ich mich beamseln könnte. Bei der kleinsten Verletzung in Ohnmacht fallen aber halb verstümmelt zum Gegenschlag ausholen.
              Aber so ist BW eben ! *lol*

              Aber trotzdem liebe ich diesen Film !
              25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
              28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
              Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

              Kommentar


                #8
                Zitat von Rena Beitrag anzeigen
                Beim ersten mal sehen
                Spoiler!
                Zitat von -BOLLY- Beitrag anzeigen
                Interessant, da ich damals den selben Gedanken hatte !
                wirklich witzig ... ich habe hier grad extra alle Spoiler durchstöbert, weil ich die selbe "Angst" hatte ... aber gut zu wissen, dass dem nicht so ist... ich bin dermaßen im Kambakkht Ishq Fieber, dass ich jetzt dringend was aus der Akshay-Kareena-Kategorie brauche ... ich glaub die Tage ist dann Talaash mal dran
                What are we going to do tonight, Brain?

                Kommentar


                  #9
                  ... manchmal verwechsel ich Filme von Akshay - es sind soo viele

                  Aber Talaash ist mir aus zwei Gründen im Gedächtnis geblieben:
                  Der Erste ist die Zugszene - die ist so surreal, und passt nicht so richtig zum Rest des Films. Die Gestalten muten eher wie aus einem verkünstelten Alptraum an, und wie Arjun Tina kennenlernt, überhaupt alles, was während der Zugreise passiert, ist over-the-top und daneben.

                  der zweite Grund ist der song Masoom Chehra, der ist so toll in Szene gesetzt - Tina entgeistert und am Boden zerstört, weil Arjun sie offensichtlich mit Kamini betrogen hat - und Arjun, der sie seiner Suche "geopfert" hat, dem sie nicht egal ist... das ist toll gemacht.

                  Der Anfang von Talaash ist rache-klassisch.... man sieht den Helden in seiner Kinderzeit und den Auslöser der Rache. Dann folgt der erste Auftritt als Erwachsener gleich mit einer heldischen Aktion - fehlt nur noch der eingeblendete Schriftzug mega-Akshay, dann könnte es als südindisch durchgehen und auf gehts in die Zug-Geschichte, es wird unübersichtlich, mehrfach ändert sich die Geschichte... das ist alles nix Schlimmes, aber mich nervt es... vielleicht weil die Lovestory so blöd läuft. Gegen Ende wird es dann etwas besser, aber im Ganzen gesehen finde ich Talaash verunglückt, weil die Story zu viele Durchhänger und unglaubwürdige Wendungen und Trash-Sequenzen hat.
                  .... siglos!

                  Kommentar


                    #10
                    Ich komme gerade aus den Lachen nicht mehr raus. Rena deine Beiträge sind manchmal zum niederknien. Mega Akshay - i werd nimmer.
                    Also ich mir nun auch dieses Filmchen angesehen. Talaash hatte ich etwas vor mich her geschoben. Ich wusste schon warum.

                    Der Anfang ist ganz Rachegemäß und echt traurig. Die ganze Anfangszene inklusive das Aussehen der Bösewichte ist mal locker aus dem letzten Jahrhundert und wirkt so schon fast erfrischend authentisch. Haar wohin das Auge reicht, auch auf dem Kopf.
                    Die von euch angesprochene Zugszene. Ich fühlte mich wie im Zirkus. Allein die Tapete im "Gang" ist ja hammer cool, das Gewackel der Kamera dazu. Dann im "Speisewagen/Tanzsaal" saß Denish Hingoo (wer auch sonst wenns dummdoof wird) und der Fahrkarteneintreiber sagt mir auch was aber ich komme nicht auf den Namen. Überhaupt die ganzen Gestalten die da rum lungerten. Was hatten die überhaupt miteinander zu schaffen? Reisegruppe direkt aus der Anstalt? Was haben die genommen?
                    Die Szene mit im Wirlpoolbereich war ja spitze. Akki in Badehose Marke zu eng sitzt total verkrampft am Wannenrand und lässt sich was vom Pferd erzählen. Mein ganzes Mitleid war bei ihm und der Lachanfall meinerseits auch. Ich glaube damit den besten Teil gesehen zu haben.
                    Der Rest der Story ist wohl kaum einer Erwähnung wert. Die ganzen Nebenhandlungen waren unnötig da sie alles so schrecklich in die Länge zogen. Die Dramatik fand ich langweilig aber nicht ergreifend. Die Kloppereien waren ok, Akki durfte viel einstecken und mit mehrern Einschüssen gen Schluss den Helden spielen.

                    Zu den einzelnen Herrschaften äußere ich mich zur Abwechslung mal nicht. Maximaler Durchschnitt aller Beteiligten. Und was gut aussieht sollte neu definiert werden.

                    Die meisten Songs habe ich aus Protest vorgespult. Ich wollte diesen Film nicht unnötig verlängern, es gibt schließlich 9 Songs. Gefallen hat mir nur die Punjabi-Nummer Bhangra Paa Le. Und Zindagi Se Jung hat heimlichen Ohrwurmcharakter.

                    Ziemlich schlechter Film. Nicht der schlimmste aber schlimm anti-unterhaltsam.
                    Es ist immer Hoffnung da, dass dein Leben anders werden kann,
                    denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen.
                    Satir

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X