Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Hier rein sollten wirklich nur Diskussionen über Filme, die im Zeitraum 1990 bis 1999 veröffentlicht wurden. Oldies und aktuellere Filme haben ihre eigenen Rubriken.

Wenn ihr einen Thread aufmacht, nehmt ihr den Titel des Films als THEMA (Schreibweise: Xyyyyy, nicht alles gross bitte!!!) - darin wird dann über den Film diskutiert, werden eure Kritiken gepostet. Bitte orientiert euch an den bereits vorhandenen Threads.

Alles was Film-Tratsch angeht, was Stars betrifft oder Kinostarts, postet ihr bitte in die entsprechenden Threads. Hier gehts um Filme. Basta.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT. Das gleiche gilt für doppelte Threads.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Khalnayak (1993)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Bei YouTube kann man die drei schönsten Songs aus Khalnayak in HD Qualität bewundern:

    Choli Ke Peeche
    Der Se Aana Jaldi Jaana
    Aaja Saajan Aaaja

    Persönlich finde ich ja, dass Madhuri nie schöner aussah als in Khalnayak - Sanju wurde ja leider größtenteils im Film durch den Bart und diese Frisur verunstaltet
    Bekennender Mahesh Babu Fan.

    "If I'm committed I never shrink back!" (Mahesh Babu in "Pokiri")


    Molodezhnaja.ch Mitglied seit: 01.05.2005

    Kommentar


      #17
      Omg, ich traue mich ja fast gar nicht hier rein und hätte ich den Filmfred zu Khalnayak vor dem Film gelesen wäre meine Einstellung dazu vielleicht besser? Öh, nö, eigentlich nicht. Ich wusste absolut gar nichts zu diesem Film und hielt nur gestern Abend belustigt die DVD in der Hand. Hinten auf dem Cover standen ziemlich abgedrehte Sätze und lt. Eros-Titelbild welches mich stark an Baadshah erinnerte ließen mich denken ich gucke typische 90er Jahre Komödienklamotte.

      Nun gut, Komödie ist es nun wirklich nicht es sei denn man kann den Klamotten-Trash und das Bühnenbild in den Songs wenigstens lustig finden. Man weiß ja recht fix worum es geht aber außer der Entwicklung der Figuren ist die Story sehr saftlos und hat so schrecklich viele Längen und so einige nicht stimmige Szenen und überhaupt, der Crux des ganzen ist so dünn angesiedelt. Maa musste sich entscheiden, Ehemann oder doch Beta und Beta musste sich zum echten Helden entwickeln. Und daran wird sich nun drei Stunden aufgehangen. Ich habe mich wirklich zwischendurch tödlich gelangweilt und hätte jedes mal heulen können wenn ein weiterer Song einsetzte.

      Sanjay Dutt ist ein guter Schauspieler und natürlich zeigt er das auch hier sehr gut aber darf ich danach einen Punkt setzten? Ich mag ihn in anderen Filmen mehr. Filme die mich unterhalten z.B.
      Jackie fand ich insgesamt gar nicht mal übel aber den Holzklotz sehe ich nicht wirklich gerne. Ich fand ihn unstimmig als Gegenpart zu Sanjay und in der Szene wo er das erste Mal auf Sanjay trifft hatte es was grotestes. Ich hatte so viel Schiss, dass er sein Unterhemd ausziehen würde, dass ich echt Angst bekam. Das Unterhemd war gen Ende nach dem Vermöbeln auch defintiv grenzwertig aufgerissen.
      Madhuri ist wunderschön. Punkt.
      Die Bösewichte sind mir egal. Zuviel geredet haben sie.
      Mrs. Theatralik hatte zu wenig Text. Rakhee war aber gute Filmmama (ist sie meistens) und Anupam darf vortreten, mit dem habe ich was besonderes vor...ja Leute, den da vorne. Sofort kalt stellen! Ich mag Anupam aber er hat defnitiv einmal zu oft den Trottel gespielt.

      Naja, zwischenzeitlich habe ich mich versucht zu amüsieren. Die Szene im Wald war Rambo 2 like mit dem Katz und Maus Spiel. Ähm, Sylvester hatte das cooler gemacht. Der Part an der Liane hochklettern war so voller Seiltechnik, dass man kurzeitig meinen könnte, ich gucke einen von diesen abgedrehten japanischen Klopperreimovies.
      Meine Sehbegleitung fragte mich dann zum Ende hin wie ich mir wohl das Ende vorstelle und ich meinte, dass Sanju hoffentlich verrät, welches Shampoo er benutzt hat. Gibt Glanz und Schwung mit Anti-Spliss-Effekt. Aber ich muss schon sagen, der Lotterlook mit Haargardine im Gesicht hatte was. Einzig wenn er seinen Heuleblick auflegt packt mir das gruseln, immer.

      Die Songs waren schrecklich und viel zu viele. Mir ist das völlig egal welcher von den Dingern so toll war oder welcher Madhuri so berühmt gemacht hat wegen diverser Bewegungen oder Text. Mir knallte die Singerei in die Ohren und von der ganzen Aufmachung konnte ich glatt Augenbluten bekommen. Ich wurde wirklich leicht Aggro weil immer wieder noch einer kam aber im 3h Film sollte mich auch nichts anderes erwarten. Aber was weiß ich schon.

      Fazit: ich bin die erste die hier meckert und das sicherlich nicht politisch korrekt. Nemo habe ich das Sehvergnügen zu bedanken und er hatte sich defintiv besser unterhalten gefühlt. Ich bedanke mich natürlich bei nemo für immer bunt bleibende Abendunterhaltungen und bin auch für solche Filme dankbar. Da weiß man die besseren noch mehr zu schätzen. @nemo, zum Ausgleich gucken wir beide Chal Mere Bhai oder Sajaan. Bei letzteren müsste ich mich zwar auch wieder quälen (Sanju hat dauerhaften Hunde-Heuleblick ) aber beide sind mit Sanjay und Salman.
      Dumme rennen, Kluge warten,
      Weise gehen durch den Garten. - Tagore

      Kommentar


        #18
        @Pan
        (den Ausgleich hatten wir ja geklärt)
        Und doch so langer Verriss für einen Quälfilm Also für dich, mir hat diese Perle schließlich gefallen

        Khalnayak war zwar lang mit einigen Passagen, die völlig unnötig waren (ich hätte Anupam am liebsten gleich zu Anfang aus dem Film geworfen, obwohl ich ihn eigentlich mag, er hat furchtbar genervt ), aber zum größten Teil hat mich die Story und der Trash super unterhalten!
        Sanju als der alles verachtende Schurke, der eine Wandlung durchmacht, war klasse. Seine Blicke unter dem strähnigen Haar sind herrlich, ob nun böse oder schalkhaft. Überhaupt gefiel mir der wilde Look mit langen Haaren und Bart besser, weshalb ich die erste Hälfte mehr genoss.
        Jackie hat solide gespielt, aber er konnte mich nicht weiter berühren.
        Madhuri hat mich am meisten beeindruckt. Sie sah selten schöner aus, hat outstanding gestanzt und ging in ihrer Rolle richtig auf. Ihr Zusammenspiel mit Sanju hat mir auch mehr überzeugen können und deshalb habe ich ob dem Ende nur tief geseufzt.

        Die Songs konnten mich bis auf Choli Ke Peeche und die Männerversion (was hab ich herzlich gelacht über diese Darbietung ) davon nicht vom Hocker hauen. Allerdings fand ich das Kostüm von Sanju in Khalnayak Hoon Main klasse. Und seine Tanzschritte dazu haben wunderbar gepasst

        Alles in Allem unterhaltsamer Trash mit einigen Längen. Und ein Mustsee in Sanjus und Madhuris Filmo
        variety is the spice of life
        ...ich freu mich...
        in dunkelnichtweiss...oder vielleicht gar blue? Bunt ist die schönste Farbe. Pogonophile. Nicht-Fan-Stilzchen. Kein Tag ohne das Gedudel! by Königskind und Prinzessin

        Kommentar


          #19
          Zitat von nemo Beitrag anzeigen
          Überhaupt gefiel mir der wilde Look mit langen Haaren und Bart besser...
          Willkommen im Club, nemo!
          Kashmir-Saga: Vikram und Raja verlassen das Molo und gehen in die Welt.

          May the malt be with you. Jadoo Ki Jhappi. Gandhigiri Zindabad. Don't worry, be Barfi. Wrong Number. I Am.

          Kommentar


            #20
            Teil 2 oder Remake, das ist hier die Frage:
            http://www.hindustantimes.com/bollyw...hiGLIaJPN.html
            "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

            How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

            Kommentar


              #21
              Ein Sequel wäre ja keine Fortsetzung. Und für einen Film von 1993... direkt einfallslos.

              Ein Remake wäre sowas von blöde. Sobald da jemand versuchen würde, an Sanjus geniale Darstellung heranzukommen, könnte er nur ausgebuht werden. Sowas. Wer will das wagen.
              Obwohl... damals bei DON hat man es auch versucht. Es ist war eine völlig andere Art von DON herausgekommen, als Amijis, hat aber vielen gefallen.
              Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

              Kommentar


                #22
                Khal Nayak – the Villian wie es so hübsch falsch auf dem Cover der DVD steht – arbeitet ganz klar heraus, wer der Held ist: Der Polizei-Inspektor, der die richtige Einstellung und daher das richtige Mädchen hat. Der Anti-Held, der im Leben immer alles falsch gemacht hat, weil ihm seine Mutter keine Prinzipien gelehrt hat und er von Reichtum und Macht verführt wurde, rutscht immer tiefer in den Strudel der Gewaltverbrechen hinein, gelenkt von seinem Boss.

                Erst als ihm seine Mutter, sein alter Freund und seine neue Liebe die Werte von Liebe und Freundschaft zeigen, beginnt sich etwas in ihm zu bewegen. Vom Drehbuch wird diese Entwicklung zu wenig unterstützt. Daher wirkt die Schlußszene recht überraschend und nur schwer nachvollziehbar.

                Gefallen haben mir am Meisten die wirklich reizende Madhuri Dixit und die pantherhafte Geschmeidigkeit von Sanjay Dutt. Jackie Shroff war damals noch gut in Form. Und Anupam Kher sorgte in einer komischen Rolle für die nötigen Erholungsphasen von der Schlachterei.

                Dass das Bild, dass von Dutt gesehen und gezeichnet wird, eine Mischung seiner professionellen Arbeit mit den privaten Ereignissen ist, wundert mich nach diesem Film, der ja wohl beispielhaft für seine Arbeit steht, kein bisschen mehr.



                "Wot ever it is u stopped from doing last yr.Do it in 2017. Love, Family, Job wotever.If it scares u do it more & u will b happier." SRK, Silvester 2016

                How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Makkhi Beitrag anzeigen
                  Gefallen haben mir am Meisten die wirklich reizende Madhuri Dixit und die pantherhafte Geschmeidigkeit von Sanjay Dutt.
                  Mir auch. (Hrm!!!!)

                  You did it!!!

                  „Ein guter Romanautor führt seine Figuren nicht, er folgt ihnen. Ein guter Autor erfindet keine Ereignisse, er beobachtet, wie sie geschehen und schreibt dann auf, was er sieht. Einem guten Autoren ist bewusst, dass er ein Sekretär ist - und nicht Gott.“ (Stephen King)

                  "If life's a highway, Sanjay Dutt has been cruising the autobahn." (GQIndia)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X