Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Hier rein sollten wirklich nur Diskussionen über Filme, die im Zeitraum 1990 bis 1999 veröffentlicht wurden. Oldies und aktuellere Filme haben ihre eigenen Rubriken.

Wenn ihr einen Thread aufmacht, nehmt ihr den Titel des Films als THEMA (Schreibweise: Xyyyyy, nicht alles gross bitte!!!) - darin wird dann über den Film diskutiert, werden eure Kritiken gepostet. Bitte orientiert euch an den bereits vorhandenen Threads.

Alles was Film-Tratsch angeht, was Stars betrifft oder Kinostarts, postet ihr bitte in die entsprechenden Threads. Hier gehts um Filme. Basta.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT. Das gleiche gilt für doppelte Threads.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Khalnayak (1993)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Khalnayak (1993)

    Zur Story: Ballu Balram (Sanjay Dutt), Auftragskiller im Dienst von Roshan Mahanta (Pramod Muthu), ist der meistgesuchte Verbrecher des Landes. Nach dem Mord an einem Politiker gerät er in die Fänge der Polizei unter Inspektor Ram Kumar Sinha (Jackie Shroff), doch schon nach kurzer Zeit gelingt ihm die Flucht aus dem Gefängnis, wodurch Rams Ruf in der Öffentlichkeit schwer beschädigt wird. Um ihm zu helfen, schleust sich seine Verlobte Ganga (Madhuri Dixit), die als Sub-Inspektor in einem Frauengefängnis arbeitet, auf eigene Faust als Tänzerin in Ballus Bande ein und begleitet ihn auf seiner Flucht. In dieser Zeit lernt sie den Menschen Ballu genauer kennen. Seine Liebe zu ihr vermag sie zwar nicht zu erwidern, doch entwickelt sie so viel Verständnis für ihn, dass sie, als sie von der Polizei gestellt werden, ihm ermöglicht, erneut zu entkommen. Während Ganga verhaftet und wegen Verrats angeklagt wird, begegnet Ballu nach sechs Jahren zum ersten Mal seiner Mutter (Rakhee Gulzar) wieder - um zu entdecken, dass sie inzwischen mit Ram zusammenarbeitet (um ihren Sohn zu retten). Wieder einmal fühlt sich Ballu von aller Welt betrogen und verfolgt fortan nur noch ein Ziel: der größte Schurke überhaupt zu werden...


    Es war eine Ironie der Geschichte - eine bittere Ironie, wohlgemerkt -, dass Khalnayak 1993 gerade zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres avancierte, während gleichzeitig die Fiktion für Sanjay Wirklichkeit wurde: Nach seiner Verhaftung wegen illegalen Waffenbesitzes und dem Verdacht seiner Involvierung in die terroristischen Mumbaier Bombenattentate (ein Verdacht, von dem er erst dreizehn Jahre später wegen erwiesener Unschuld freigesprochen werden sollte) war er nicht mehr lediglich wegen seiner Titelrolle in diesem Erfolgsfilm der "khalnayak" (= Schurke) Bollywoods. Neben den später hinzugekommenen Raghubhai und Munnabhai wird Khalnayak die Rolle bleiben, mit der man Sanjay am ehesten identifiziert. Und das aus rein filmischer Sicht völlig zu Recht, denn was er als Ballu abgeliefert hat, ist allererste Sahne und eines von Sanjays grandiosesten Rollenporträts überhaupt, das ihm seine zweite Filmfare-Nominierung als Bester Schauspieler einbrachte. Insofern kann man damit leben, wenn Sanju noch heute bisweilen Khalnayak genannt wird - zumal darin ja auch noch ein schönes Wortspiel steckt, denn "nayak" bedeutet Held, weswegen in dem Film Ballu mehrfach darauf hingewiesen wird, dass in jedem Schurken (khalnayak) auch ein Held (nayak) steckt. Sanjays Khalnayak ist eines der ersten Beispiele für einen Antihelden mit Sympathiefaktor im Hindi Cinema, und bei aller Anerkennung für die Leistung eines Shahrukh Khan, in Baazigar und Darr ähnliche Anti-Hero-Figuren kreiert und damit "salonfähig" gemacht zu haben - aber als Alleinverdienst darf er sich das nicht auf die Fahne schreiben (was leider heute oft passiert). Den Ruhm muss er sich fairerweise mit Sanju teilen.

    Khalnayak kam 1993 in unmittelbarer Nachbarschaft von Sahibaan in die Kinos, und wer Sanjay da noch als Märchenprinz in kostbaren Gewändern vor Augen hatte, dürfte sich dieselbigen in Khalnayak ziemlich verwundert gerieben haben: Ist das tatsächlich derselbe Mann?? Mahesh Bhatt hat einmal gesagt, dass er neben Sanju keinen anderen Schauspieler kenne, dem es so egal sei, wie er in einem Film aussähe, und spätestens in Khalnayak glaubt man ihm das aufs Wort. Aber wen stören schon ungepflegte, verdreckte Haarzotteln, die über das halbe Gesicht hängen, wenn darunter der stechende Blick und das unvergleichliche Grinsen eines Sanjay Dutt hervordringen? Sanjay schlüpft mit Haut und Haaren in diese Figur, zeichnet ihren Weg vom Jugendlichen, der angesichts seines ehrlichen, aber armen Vaters Wut auf die Ungerechtigkeit des Systems entwickelt, zudem kein Verständnis bei seinem Vater findet und in die Fänge eines Verbrecherbosses gerät (der genau solche desillusionierten Kinder braucht, um sie für seine Zwecke zu rekrutieren), bis zum Verbrecher und Killer, der jeden Glauben an Liebe und Gefühle verloren hat, bis er Ganga begegnet, durch die er Schritt für Schritt die längst verschüttete Menschlichkeit in sich wiederentdeckt. Weitere Schlüsselerlebnisse mit Ram und seiner Mutter lassen ihn endgültig den nayak im khalnayak aufspüren. Man kann über die Glaubwürdigkeit des Finales streiten, aber Sanjay legt dabei eine derart starke Szene hin, dass mir das, ehrlich gesagt, schnuppe ist. (Und spätestens dann habe ich auch zumindest vorübergehend den grauenvoll kitschigen Anzug vergessen, in den man Sanju für den Tanz "Khalnayak Hoon Main" gesteckt hat und für den ich dem entsprechenden Kostümbildner heute noch die Krätze an den Hals wünsche.)

    Bei aller Begeisterung für Sanjays Leistung darf man natürlich seine beiden wichtigsten Co-Stars nicht vergessen. Jackie Shroff ist auf Rollen redlicher bis tougher Gesetzeshüter geradezu abonniert, aber diesmal ist seine Figur nicht ganz so geradlinig - dieser Ram hat auch seine Schwächen und wird im Laufe des Films mehrfach an seine emotionalen Grenzen gejagt. Jackies und Sanjus Chemie bei ihren verbalen und handgreiflichen Auseinandersetzungen ist, nebenbei bemerkt, großartig. Und Madhuri ist endlich einmal nicht nur hübsches Beiwerk zu den männlichen Hauptfiguren, sondern spielt als Ganga einen interessanten und gut durchdachten Charakter, der ebenso eine Entwicklung durchmacht wie Ram und Ballu. Sie sieht phantastisch aus und spielt eindringlich, und dass sie dazu noch ein paar der schönsten Tänze ihrer Karriere hinlegt - von dem entzückenden "Palki Mein Hoke Sawar" bis zu dem fabelhaften Klassiker "Choli Ke Peeche" -, macht den Film noch wertvoller. Ein ewiges Rätsel wird mir allerdings bleiben, wie Madhuri es geschafft hat, so todernst zu bleiben, als Sanju-Ballu mit seinen Kumpeln vor ihren Augen seine eigene Variante von "Choli Ke Peeche" darbot...

    Diesen Film muss man gesehen haben. Ohne Wenn und Aber. Als Sanjay-Fan (und auch als Madhuri-Fan) kann und darf man an Khalnayak einfach nicht vorbeigehen.

    Produktion und Regie: Subhash Ghai
    179 Min.; DVD: Eros, englische UT (Songs nicht untertitelt)

    http://sanjudiwali.blogspot.com/2007...ayak-1993.html

    Marcos Rezension: http://molodezhnaja.ch/india_k.htm#khalnayak
    Screenshots
    Zuletzt geändert von Diwali; 25.12.2007, 14:21. Grund: Screenshot-Link
    Kashmir-Saga: Vikram und Raja verlassen das Molo und gehen in die Welt.

    May the malt be with you. Jadoo Ki Jhappi. Gandhigiri Zindabad. Don't worry, be Barfi. Wrong Number. I Am.

    #2
    ich find dein Film echt geil Madhu hat einfach geil getanzt. Und das eine Lied ist voll zum ohrwurm
    molodezhnaja user seit dem 18.05.2006

    Kommentar


      #3
      Ich fand den film großartig vorallem die lieder alle sind sehr schön cholike peche.. serh toll getanzt und deresiana .. oder wie es auch geschriben wird alle Lieder sind sehr schlönn..

      Spoiler!


      eine toller film für alle madhuri fans muss geshen werden
      Lieblingsschauspieler: Shahrukh Khan
      Lieblingsschauspielerin: Madhuri Dixit
      Lieblingsfilm: Hum Aapke Hain Koun

      Kommentar


        #4
        ich hab den film bei mir zuhause gehabt
        und der film ist super toll

        die madhuri finde ich echt sehr klasse in den film

        Kommentar


          #5
          Khal Nayak ist ein ausgezeichneter Film mit drei starken Hauptdarstellern.

          Sanjay Dutt verkörpert den Schurken, in dem ein guter Kern steckt einmal mehr mit Bravour.

          Mir hat es besonders gut gefallen, dass Madhuri den Film nicht nur durch ihre Anwesenheit krönt und durch ihre Tanzkünste verziert, sondern dass sie es ist
          Spoiler!
          Sprich sie hat in diesem Film deutlich mehr zu tun, als den weiblichen Hauptdarstellerinnen zu Beginn der 90iger Jahre in Bollywoodfilmen üblicherweise zu tun gegeben wurde. Im Grunde verkörpert sie einen Part, der normalerweise mit einem Mann besetzt worden wäre, wenn man
          Spoiler!
          Gut für Madhuri - und gut für uns. Wer es in Sachen Tanz übrigens so wie ich lieber klassisch mag und traditionelle Kleidung schöner findet als den modernen westlichen Look, kommt bei diesem Film zudem auch voll auf seine Kosten

          Leider hat die Eros Ausgabe bei den Songs keine Untertitel. Bei diesem Soundtrack, der zugleich auch die Handlung (mit-)trägt, unverzeihlich. Wer also die Möglichkeit hat, an den Release von Shemaroo zu kommen, bei dem auch die Songs untertitelt sind, sollte zugreifen

          EDIT

          Hier gibt es einige Song Video Clips aus Khal Nayak. Teilweise sogar mit UT, da sie von Inhabern der Shamaroo DVD ins Netz gestellt wurden

          Choli Ke Peeche Part 1

          http://www.youtube.com/watch?v=Li9vJaRpato

          Choli Ke Peeche Part 2

          http://www.youtube.com/watch?v=51pGbs6Vj54

          Aaja Sajan Aaja

          http://www.youtube.com/watch?v=SKpWbnOHirw

          Palki mein hoke of Khalnayak

          http://www.youtube.com/watch?v=kuFWSsOvfWY
          Zuletzt geändert von Sujen; 03.02.2007, 14:48.
          Bekennender Mahesh Babu Fan.

          "If I'm committed I never shrink back!" (Mahesh Babu in "Pokiri")


          Molodezhnaja.ch Mitglied seit: 01.05.2005

          Kommentar


            #6
            Ich durfte ihn mir heute anschauen und bin gerade fertig,was für ein Meisterwerk.Ich weiß,wenn Jackie Shroff und Sanjay Dutt in einem Film zusammen spielen,kann es nur ein mit Emotionen und Action geladener Film werden.
            es wird sogar schon gesagt:
            Sanjay Dutt as never before-!!
            Jackie Shroff never so strong-!!!
            Madhuri Dixit never so alluring-!!

            dem ist einfach nix mehr hinzu zu fügen,ich fand ihn wirklich Klasse,doch einmal mußte ich sogar lachen und zwarbei dem Lied Choli Ke Peeche 2,Gott Sanju kannwirklich verführerisch tanzen,wenn man ihn da nicht zu Füßen fällt,ist selber schuld.

            Ich fand eigentlich alle Lieder Klasse,nur das die UTs gefehlt haben,fand ich dann doch etwas dumm.Doch leider kann man manchmal nicht alles haben.

            Kommentar


              #7
              Hab Khalnayak gerade aus dem Player genommen und ... was für ein Film!
              Zuerst dachte ich: drei Stunden, uff. Aber die vergingen wie im Flug.
              Sanjay hat eine tolle Performance hingelegt. In solchen Rollen liebe ich ihn. Harte Schale, weicher Kern. Sein Aussehen (längere Haare, meist zottelig) hat mich jetzt überhaupt nicht gestört. Aber der eine Anzug, den er bei einem Song anhatte (weiß mit Streifen und Karos und einem roten Herz auf der Brust) ging ja wohl gar nicht. Passte auch nicht wirklich zu ihm. Wer hat sich sowas einfallen lassen? Gelacht habe ich über seine Darbietung in Choli Ke Peeche Part II. Das war klasse.
              Und über Madhuri brauche ich ja wohl nix zu sagen. Sie war fantastisch. Die Songs, ihre Tänze ... einfach herrlich. Besonders Choli Ke Peeche.
              Jackie Shroff kenne ich gar nicht anders als in der Rolle eines Polizisten. Hab dafür zu wenige Filme mit ihm gesehen. Aber auch hat super gespielt.
              Alles in allem ein Film, den ich wärmstens weiterempfehlen kann.
              "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten" Dieter Nuhr
              ------------------------------------------------------------------------------------
              Devganer leben intellektuell über der Grasnarbe. Und Foxy sagt, ich bin unendlich plöd ;-)

              Kommentar


                #8
                "Khal Nayak" hat mir neulich einen unvergesslichen Abend bereitet. Puhh, das war ja mal ein Sanju der ganz anderen Art. Er hat was sehr anziehendes an sich, vor allem in den ersten zwei Stunden, bevor er sich für Madhuri rasiert. Da glühten schon wieder meine Inspirationszellen auf Hochtouren, natürlich nur was Ava´s betrifft. Seine meisterhaften "Augen" werden immer magischer. Ich liebe seinen Style im Film, er hat echt sowas von Charisma, unser Puma. Ich bin froh, daß ich Khal Nayak endlich gesehen habe und kann es jedem weiter empfehlen. Ein toller Sanjeye, sowie Jackie Shroff. Madhuri tanzte erstklassig und spielte ihre Rolle durchgehend überzeugend. Auch die Vergleiche der Presse, kann ich nun besser nachvollziehen. Der Film hätte wirklich zu keinem unglücklicherem Zeitpunkt released werden können.

                Bye winkt Anksuni
                "Sanju - my strength in dark hours, my survival guide, my love." ~
                "Each day is one day closer to freedom."

                Antaheen (8/10) - Son of Sardar (8/10) - Kahaani (8/10) - Eega (8/10) - Ek Tha Tiger (8/10)

                Kommentar


                  #9
                  Ich fand den Film richtig gut.
                  Es ist einer meiner Lieblingsfilme, bis jetzt.Sooo viele Filme habe ich ja noch nicht gesehen von Sanjay.
                  Mich hat aber nicht nur Sanjays Leistung überzeugt auch Jackie Schroff (den ich bisher noch nicht kannte) und Madhuri Dixit haben ihre Charaktere perfekt verkörpert.Seit diesem Film mag ich Madhuri nur noch mehr,sie hatte wirklich tolle Tanzszenen.Da konnte ich nur atemlos (und "grün" vor Neid) wow, wow,wow sagen.
                  Sanjay in diesem Film und dieser Rolle zu sehen war auch ein Hochgenuss.Er ist genial.Cooler Gangster mit doch weichen Kern.Als Junge und Jugendlicher von Vater eher missverstanden und von der Mutter zu sehr geliebt,das sie ihm alles durchgehen lies egal was es auch war.Als die Szene kamm, wo die Mutter auf ihren schon erwachsenen Sohn mit einem "Knüppel" eindrischt,dachte ich nur " Das hätte sie mal früher machen sollen". ( Sorry, nartürlich hätte sie ihn nicht soo schlagen sollen als er noch ein Kind war,aber aber mehr schimpfen als ihm alles zu verzeihen hätte sie ihn schon können).Das hatte sie in dem Film ja auch erwähnt.
                  Die Songs gefielen mir auch sehr.Ich mochte Sanjay gerne,in dem Outfit wo er diese Augenklappe trug und das coole "Revulotzercappi".Das etwas "schräge" Outfit am Schluss mit diesen "italienischen Mafiosischuhen" war auch absolut genial.
                  Nur eine Sache hat mich etwas gestört, wenn man das überhaupt so sagen kann.Am Anfang die Actionszene mit Jackie als beide diese Rancken hochgeklettert sind,da musste ich herzhaft lachen weil es sooo schlecht gemacht worden ist.Man konnte ganz deutlich sehen,das die beiden da hochgezogen wurden und nicht etwa selbst geklettert sind.

                  LG an Alle Caitli

                  Kommentar


                    #10
                    Danke für Deine ausführliche Kritik, Caitli. Freut mich, daß Dir der Film gefallen hat. Mir gefällt Sanju auch in den von Dir erwähnten Outfits sehr gut. Es stecken soviele tolle Details in dem Film, die einen überraschen. Und es liegt auch an den tollen Co-Stars Madhuri und Jackie, das der Film rundum funktioniert. Khal Nayak war mein 21ster Sanju Film, ich sah ihn auch noch ziemlich am Anfang, doch bis heute (30 weitere Filme weiter) konnte ihn noch keiner von meinem Favoriten Thron schmeißen. Abwarten, was "Blue" bringt.

                    Bye, Anksuni
                    "Sanju - my strength in dark hours, my survival guide, my love." ~
                    "Each day is one day closer to freedom."

                    Antaheen (8/10) - Son of Sardar (8/10) - Kahaani (8/10) - Eega (8/10) - Ek Tha Tiger (8/10)

                    Kommentar


                      #11
                      hmmm........ Khalnayak ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme! Den könnt ich immer und immer wieder gucken.


                      --> Aber Choli ke Peeche als Klingelton löst bei mir zwar seeliges Grinsen aus, aber bei anderen Aggressionen.*lol* Das kuk kuk kuk macht so einige Menschen wahnsinnig
                      *eigentlich schon sehr viel länger im Molo is - mich hat es gelöscht, einfach gelöscht - schluchz*


                      Aftab:" My favourite Bedroom line: Whenever you are ready!"

                      Kommentar


                        #12
                        Wow, den hast Du als Klingelton *Neid*
                        "Sanju - my strength in dark hours, my survival guide, my love." ~
                        "Each day is one day closer to freedom."

                        Antaheen (8/10) - Son of Sardar (8/10) - Kahaani (8/10) - Eega (8/10) - Ek Tha Tiger (8/10)

                        Kommentar


                          #13
                          Ja den hatte ich für ne Weile,aber im moment nicht mehr.
                          *eigentlich schon sehr viel länger im Molo is - mich hat es gelöscht, einfach gelöscht - schluchz*


                          Aftab:" My favourite Bedroom line: Whenever you are ready!"

                          Kommentar


                            #14
                            Ihr könnt Euch nicht vorstellen was dieser Choli ke peeche Song und Tanz für eine Reaktion damals in Indien ausgelöst hat. Der hat richtiggehend eine Welle verursacht und es war für damalige Verhältnisse wahnsinnig gewagt und man hat auch über diesen zweideutigen Songtext heiss diskutiert.

                            Aber seit ich diesen Film im Kino gesehen habe liebe ich diesen Tanz und er ist einfach unüberbietbar.

                            Kommentar


                              #15
                              Den Film muss mann gesehen haben ohne wenn und aber wie es schon Diwali gesagt hat.Um Erhlich zu sein hat der Film auch leider seine Macken.Und daher ist "Khalnayak" nicht der beste Sanjay Dutt Film .Und daher ist Platz 3 in den Jahres Charts 1993 ganz Indordnunfg.Aber der Film ist denoch ein eigendlich im großen und ganzen Unterhaltsammer Film.Mit Tollen Songs somit gehen sich 7 Punkte noch aus.Sanjay Dutts Darstellung hat schon Diwali ganz schön erklährt denn kann ich mich nur ihr anschließen.Madhuri Dixit war ebenfalls wie Sanju super.Denn Nebendarsteller Jackie Shroff darf mann aufgarkeinen fall vergssen er war die Perfekte Besetzung.Anupam Kher war diesmal Leider Nervend.Ich fand ihn nicht lustig das war das Einzige Negative an Film was mir von den Besetzung einfählt.Raakhee hat ihre Rolle als Mutter geut gemeistert.Wie schon gesagt der Film ist Absulut sehenswert.(Für Sanjay Dutt und Madhuri Dixit Fans Pflicht).

                              Choli Ke Peeche:
                              http://de.youtube.com/watch?v=_X4_YZJWWO4

                              Titel Song:
                              http://de.youtube.com/watch?v=E56kE42b5Bg

                              DVD zum Film:
                              http://www.preistrend.de/dvdpreisver...7F4D017C710775


                              Bewertung (7/10)
                              Zuletzt geändert von Jackie Chan; 11.08.2008, 12:10.
                              Breaking Bad (Serie) 9/10

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X