Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Was soll hier rein? Eigentlich jedes Datum, das nicht eine TV-Ausstrahlung, einen Kinostart oder einen DVD-Start betrifft. Also Konzert-Event, Tanzvorführungen, Filmfestivals und so weiter. Alles, was für Bollywood-Fans von Interesse sein könnte. DVD-Starts, TV-Ausstrahlungen und Kinostarts werden hier gelöscht. Die gehören in ihre speziellen Rubriken.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT oder VERSCHOBEN.

Nachtrag: In Thread-Titeln gilt ebenso wie in Texten Normalschreibweise - also nicht alles in GROSSBUCHSTABEN. Moderatoren dürfen Grossbuchstaben eliminieren oder Threads gleich ganz löschen, die dagegen verstossen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

IndoGerman Filmweek Berlin 2019 (11. bis 24. Juli 2019)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    IndoGerman Filmweek Berlin 2019 (11. bis 24. Juli 2019)

    Für die indische Filmwoche in Berlin im Babylon Kino gibt es ein Trailer mit ersten Filmnennungen.

    Die Filmwoche läuft vom 11. bis 24. Juli 2019

    Trailer https://www.facebook.com/41607642179...6988232380212/
    Zuletzt geändert von Peter; 18.06.2019, 10:33.

    #2
    Also mir sagen die meisten der aufgelisteten Filme derzeit rein gar nichts sprich musste erstmal google Fragen.
    Von daher fühle ich mich nun auch etwas von der Info überfahren das "Super 30" nun doch nicht als Einführungsfilm dient.

    OT Peter via FB-Group Indische Filme in Berlin

    Es gab keine Erlaubnis für 'Super 30' als Eröffnungsfilm am Donnerstag. Ab Freitag darf er erst laufen.
    Dafür wird als Eröffnungsfilm 'Dombivli Return' gezeigt. Autor, Regisseur und Hauptdarsteller kommt: Mahendra Teredesai.

    Die Filme sind ausgesucht und bestätigt, nun muß nur noch Programm und Zeitplan zusammengestellt werden.
    "Dombivli Return" nebst Darstellerriege sagt mir rein gar nichts. Mahendra Teredesai macht, augenscheinlich, aber einen recht netten Eindruck. Lass mich also überraschen.

    Die Dauerkarte wird wieder 50€ kosten. Es gibt aber auch eine Karte für 60€, die dann auch für die Kochshow mit Verkostung gilt.
    @Dauerkarte
    Da ich ja "nur" wenige Tage zu Besuch bleiben werde werden wir den Kauf einer Dauerkarte wohl wieder davon abhängig machen wieviel Filme es auf Liste schaffen.
    Lohnt es sich, notfalls, das Babylon Shirt einzupacken ?!

    @Kochshow
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe kostet die eigenständige Karte 18 €, richtig ? Wolltest / wölltest du, Peter , da hingehen ?
    Ich richte mich da ganz nach dir.

    Fragen über Fragen
    25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
    28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
    Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

    Kommentar


      #3
      Ich richte mich da ganz nach dir.
      Ist ja eigentlich umgekehrt, daß ich mich wie schon letztes Jahr nach Dir richte.

      Die Karte für 'The Last Color' mit anschließender Kochshow und Verkostung kostet im Vorverkauf 18 €, wird dann aber zur Filmwoche teurer. Da sind die 10 € als Aufpreis für die Dauerkarte schon ein Schnäppchen, wenn man dran teilnehmen möchte. Dauerkarten usw sind aktuell noch nicht im Buchungssystem, wird aber (hoffentlich) bald soweit sein.

      Ist bestimmt kein Fehler das Babylon Shirt dabei zu haben.
      https://babylonberlin.eu/freundeskreis

      Kommentar


        #4
        Zitat von Peter Beitrag anzeigen
        Die Karte für 'The Last Color' mit anschließender Kochshow und Verkostung kostet im Vorverkauf 18 €, wird dann aber zur Filmwoche teurer. Da sind die 10 € als Aufpreis für die Dauerkarte schon ein Schnäppchen, wenn man dran teilnehmen möchte. Dauerkarten usw sind aktuell noch nicht im Buchungssystem, wird aber (hoffentlich) bald soweit sein.
        Muss gestehen das mich die 18 € etwas abschrecken da ich im Moment versucht bin a bissl mein Geld zusammen zuhalten. Interessant ist es bestimmt, würde mich aber nicht wundern wenn sie die Veranstaltung möglicherweise mit einem Film meiner Wahl überschneidet.

        Dauerkarte ect würde ich gegebenenfalls eh erst wieder vor Ort kaufen.

        Zitat von Peter Beitrag anzeigen
        Ist bestimmt kein Fehler das Babylon Shirt dabei zu haben.
        https://babylonberlin.eu/freundeskreis
        Okay, liegt bereits parat. ^^

        25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
        28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
        Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

        Kommentar


          #5
          Eröffnungsfilm der IndoGerman Filmweek am 11. Juli um 19:30 Uhr ist der Film „Dombivali Return“!



          Wir laden Sie herzlichst zu der Eröffnung der siebten IndoGerman Filmweek ein. Nach einer kleinen Eröffnungsrede starten wir unser diesjähriges Programm mit einer Tanzshow des "Bollywood Dance Ensemble Rang De by Zaraa Vi" und der "Berlin's Bhangra Crew. Im Anschluss zeigen wir den Film "Dombivli Return" des Regisseures Mahendra Teredesai.

          Freuen Sie sich auf ein bunten und facettenreichen Abend.
          Zuletzt geändert von Peter; 29.06.2019, 13:25.

          Kommentar


            #6
            Das Programm für die erste Woche wird auf der Seite immer aktualisiert:

            https://babylonberlin.eu/programm/fe...erman-filmweek


            Einen besseren Überblick für die erste Woche gibt es hier:

            https://www.indienaktuell.de/kal.../indogerman-filmweek-2019

            Kommentar


              #7
              Ihr dürft mich jetzt gerne als Baunausin betiteln aber die meisten Filme der ersten Week sagen mir rein gar nichts und lösen bei mir auch keine spontanen Jubelschreie aus. Kein Vergleich zum letzten Jahr, auch wenn mir "T for Taj Mahal" vor Augen gehalten hat das auch unbekanntes gut sein kann.
              Ich hab ja den Verdacht das in der zweiten Woche, in welcher ich bereits wieder meiner Arbeit nachgehe, einiges dabei sein wird was mehr nach meinem Geschmack sein könnte. Nicht zuletzt weil vum diesesn Zeitraum einige neue Release anstehen. Aber so spielt halt das das Leben.
              25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
              28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
              Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

              Kommentar


                #8
                Nun ist das Programm vollständig.
                Erfahrungsgemäß muß man aber mit einzelnen Änderungen rechnen.

                https://www.indogerman-filmweek.de/?page_id=5902

                Kommentar


                  #9
                  Ein link zum Programmheft

                  https://www.indogerman-filmweek.de/w...mweek_2019.pdf

                  Kommentar


                    #10
                    Bin zurück aus Berlin und werde, da wir nun schonmal einen Thread haben , erstmal kurz an dieser Stelle bilanz ziehen bevor ich mich dann nochmals ausführlicher in den einzelnen Threads zu Wort melde. Es waren zwar, für mich, nur 4 Tage aber hat auch gereicht da halt einiges an schwerer Kost darunter war/ist.

                    Vor der Offiziellen Eröffnungfeier genehmigten wir uns schonmal die Doku "Bunkar: The Last of the Varanasi Weavers" die sich mit dem Leben der Weber von Varanasi befasst. Varanasi oder Kashi war und ist ein berühmtes Webzentrum für Luxustextilien. Der Varanasi-Handwebstuhlsektor war in einem Niedergang begriffen und wurde von der indischen Regierung wiederbelebt.
                    Die Doku wirft einen Blick auf die Nuancen des Handwebsektors in Varanasi und die Probleme mit denen viele der Weber zu kämpfen haben.

                    Als wir dann quasi in die Ausstellung, "Der Welt in den Topf geschaut", gelockt wurden hatten wir auch die Möglichkeit die Ehrengäste der diesjährigen IndoGerman Filmweek hautnah zu erleben. (aber da det Bolly wieder keinen A.... in der Hose hatte schaffte sie es nichtmal ein paar Bilder zu machen. )

                    Danach begann dann die offizielle Eröffnungfeier bei der natürlich auch der Tanz nicht zu kurz kommen durfte. Im letzten Jahr hat es mich zwar mehr geflasht aber auch die Tanzgruppe Rang De (by Zaraavi) legte eine tolle performance hin sodas ich mühe hatte still zu sitzen.

                    Da man für "Super 30" keine Freigabe für die Eröffnung bekam rutschte der Marathi Film "Dombivli Return", der vermutlich nicht erst gestern fertig gestellt wurde, nach. Die letzten Updates via imdb stammten aus dem Jahr 2014 und auch der anwesende Hauptdarsteller Sandeep Kulkarni ähnelte im direkten Vergleich so gar nicht dem Herrn auf der Leinwand.
                    Mr. Sandeep Kulkarni machte aber einen recht symphatischen Eindruck und saß, zwei Tage später, während der Vorführung des aus dem Jahr 2005 stammenden "Dombivali Fast" nur zwei Plätze von mir entfernt. Aber wie gesagt, Bolly hat nix ... in der Hose *lach* und det Sprachproblem wäre noch dazu gekommen.

                    Sowohl "Dombivali Fast" als auch "Dombivli Return" sind beides keine Wohlfühl-Filme. "Dombivli Return" hat mich etwas gestresst und "Dombivali Fast" lies mich am Ende etwas hilflos zurück. Obwohl beide Filme storytechnisch nicht zusammengehören hätte ich vielleicht doch erst No. 1 und dann No. 2 schauen sollen. Will sagen ich war der festen Überzeugung das "Dombivali Fast" das selbe Konzept verfolgt wie "Dombivli Return" und sich am Ende alles ....

                    Spoiler!


                    Freitag:

                    "Chuskit" (Ladakhi, 2018): toller Film mit ebenso tollen Darstellern die sehr authentisch daher kommen. Obendrauf gibts noch eine wirklich wunderschöne Landschaft zu bestaunen.
                    "Super 30" (Hindi, 2019): Hatte jetzt keine großen Erwartungen an den Film und wurde positiv überrascht. Neben Hrithik kommt der Film mit vielen wundervollen, meist unbekannten, Darstellern daher. Über die Quali der deutschen UT lässt sich streiten sprich für mich persönlich boten sie eine Erleichterung aber für den Sprachprofi waren sie wohl ein Krampf.
                    "One Day: Justice Delivered" (Hindi, 2019): Durchaus spannend aber auch auch anstrengend. Hätte man wohl kürzer halten können wenn man auf den ein und anderen Song verzichtet hätte.

                    Samstag:

                    "Kabir Singh" (Hindi, 2019): Ein Film bei dem sich offensichtlich die Geister scheiden sprich entweder man mag ihn oder man mag ihn eben nicht. Ich persönlich fand ihn okay, muss ihn aber nicht unbedingt ein zweitesmal schauen.
                    "Dombivali Fast" (Marathi, 2005): siehe weiter oben
                    "Bhor Dawn" (Hindi, 2018): Werde einfach das Gefühl nicht los den Film schonmal gesehen zu haben aber vielleicht gabs auch einfach schonmal einen in der art. Bhor erzählt, unter anderem, von Budhni die vor Vollendung ihrer Ausbildung verheiratet wird und darum kämpft ihr Leben auf ihre eigene Art und Weise leben zu dürfen. Und auch das Thema fehlenden Toiletten kommt hier zum tragen.
                    "Baaram" (Tamil, 2019): Bei dem Film habe ich dann vor Müdigkeit das Handtuch geworfen und frühzeitig das Kino verlassen. Hab mich wirklich bemüht durchzuhalten aber irgendwann, gegen 0.15 Uhr, war die Luft raus. In dem Film geht es um Karuppasamy, von Beruf Wächter, der mit seiner Schwester Menmozhi und ihrer Familie in Tamil Nadu lebt. Eines Morgens ist Karuppasamy in einen Unfall verwickelt und bricht sich die Hüfte. 8 Tage später ist er tot. Nun gilt es heraus zu bekommen wie Karuppasamy gestorben ist.

                    Sonntag:

                    "The Last Color" (Hindi, 2019): Neben "Super 30" mein absolutes Highlight für das ich (m)eine Empfehlung ausspreche. Der Film berührt und kommt mit tollen Darstellern, allen voran Choti Darstellerin Aqsa Siddiqui, daher. Nach dem Film waren dann auch Regisseur/Sternekoch Vikas Khanna und Produzent Jitendra Mishra zugegen und stand für ein Q&A zur Verfügung. Leider konnten wir nicht bis zum Ende bleiben da sich das ganze mit unserem nächsten Film überschnitt. Aber der kurze Augenblick wird mir in positiver Erinnerung bleiben.
                    Wenn ich nich das Handicap mit meinem Geruchssinn hätte wäre ich sicher, wie ursprünglich von Peter geplant, für die anschliessende Kochshow zu haben gewesen aber so hab ich mich halt dagegen entschieden
                    "Amar" (Kannada, 2019): Rauschten mit 10 minuten Verspätung in den Saal / die Wohnstube und mussten ziemlich weit vorne Platz nehmen. Der Koffer von einem Hautdarsteller hat mich regelrecht erschlagen. Die Story war alles andere als gut, um nicht zu sagen grottenschlecht, aber zu meiner schande muss ich gestehen das es der einzige (südindische)Film war der mich wirklich bespassen konnte. Länger hätte er aber trotzdem nicht gehen dürfen zumal mir dieses ständige Bobby, Amar, Bobby, Amar irgendwann auf den Zeiger ging. Auch bei diesem Film war so manch eine Szene darunter die mir seltsam vertraut vorkam sodas ich mal anehme das der Autor kräftig abgekupfert hat.

                    So det wars fürs erste. Bin dann mal weg und werde dann sehen das ich die nächsten Tage etwas in den jeweiligen Threads zu "Papier" bringen kann.

                    Gute Nacht (und bitte nicht zusehr auf rechtschreib grammatik Fehler achten )
                    Zuletzt geändert von -BOLLY-; 15.07.2019, 22:55.
                    25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
                    28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
                    Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

                    Kommentar


                      #11
                      Mr. Sandeep Kulkarni machte aber einen recht symphatischen Eindruck und saß, zwei Tage später, während der Vorführung des aus dem Jahr 2005 stammenden "Dombivali Fast" nur zwei Plätze von mir entfernt. Aber wie gesagt, Bolly hat nix ... in der Hose *lach* und det Sprachproblem wäre noch dazu gekommen.
                      Ich hab da ja zwischen Sandeep Kulkarni und Bolly gesessen. Konnte mit dem Schauspieler aber auch nicht reden, da er gleich nach vorne entschwand um Fragen zu beantworten. Aber ein paar Worte mit Bolly waren möglich und die Ehre solche Sitznachbarn zu haben war gewaltig

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von -BOLLY- Beitrag anzeigen
                        "Baaram" (Tamil, 2019): Bei dem Film habe ich dann vor Müdigkeit das Handtuch geworfen und frühzeitig das Kino verlassen. Hab mich wirklich bemüht durchzuhalten aber irgendwann, gegen 0.15 Uhr, war die Luft raus. In dem Film geht es um Karuppasamy, von Beruf Wächter, der mit seiner Schwester Menmozhi und ihrer Familie in Tamil Nadu lebt. Eines Morgens ist Karuppasamy in einen Unfall verwickelt und bricht sich die Hüfte. 8 Tage später ist er tot. Nun gilt es heraus zu bekommen wie Karuppasamy gestorben ist.
                        tzzzzzzz und nun ist wohl auch noch schlechtes Gewissen angesagt da der Film bei den diesjährigen National Film Awards in der Kategorie Best Tamil Film als Sieger hervor gegangen ist.

                        National Film Awards 2019: Full winners list
                        https://indianexpress.com/article/en...-list-5892272/

                        Ich meine mir ist schon vor einigen Wochen aufgefallen das "Baaram" hoch im Kurs zu stehen schien aber das es so hoch sein würde war mir nicht bewusst. Aber es war halt einfach zuviel an dem Tag und irgendwann macht selbst eine Bolly schlapp.

                        "Bunkar: The Last of The Varanasi Weavers" schaffte ist in der Kategorie Best Arts and Culture Film auf das Siegertreppchen
                        25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
                        28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
                        Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X