Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Was soll hier rein? Eigentlich jedes Datum, das nicht eine TV-Ausstrahlung, einen Kinostart oder einen DVD-Start betrifft. Also Konzert-Event, Tanzvorführungen, Filmfestivals und so weiter. Alles, was für Bollywood-Fans von Interesse sein könnte. DVD-Starts, TV-Ausstrahlungen und Kinostarts werden hier gelöscht. Die gehören in ihre speziellen Rubriken.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT oder VERSCHOBEN.

Nachtrag: In Thread-Titeln gilt ebenso wie in Texten Normalschreibweise - also nicht alles in GROSSBUCHSTABEN. Moderatoren dürfen Grossbuchstaben eliminieren oder Threads gleich ganz löschen, die dagegen verstossen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

13. Indisches Filmfestival Stuttgart (20. bis 24. Juli 2016)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Makkhi
    antwortet
    Danke für den Rückblick,pjebsen. Da sind ja starke Filme dabei gewesen. Hoffe den einen oder anderen zu bekommen und auch gucken zu können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Mein Festival-Rückblick

    Ich habe dann doch nur 18 Filme geschafft - hier mein Twitter-Rückblick: Looking back at the 13th Indian Film Festival (Indisches Filmfestival) Stuttgart

    Was mich dieses Mal wirklich nervte, war die knappe Terminierung der meisten Filme. Einen 108-Minuten-Streifen wie "Island City" plus Q&A-Session mit jemand Spannendem wie Tannishta Chatterjee in einen Zwei-Stunden-Slot zu packen, ist Schwachsinn. Und (wenn man solch ein Festival zum 13. Mal veranstaltet) höchst unprofessionell. Es führte im genannten Beispiel dazu, dass der Beginn des nächsten Films um eine halbe Stunde verschoben werden musste. (Was für diejenigen, die "Island City" nicht gesehen hatten und nur für "Brahman Naman" gekommen waren, extrem frustierend gewesen sein dürfte.)

    Bei späteren Filmen führten solche Deppenplanungen dazu, dass manche Gäste wegen verspäteten Beginns vorzeitig das Kino verlassen mussten, um die letzte S-/U-Bahn nach Hause zu erwischen. Das kann man mit zahlenden Gästen nicht machen!

    Die Treffen mit anderen "Molos'" haben wieder großen Spaß gemacht, waren für Vielgucker wie mich wegen der geschilderten Terminprobleme aber oft sehr kurz. Zwischen den Filmen reichte die Zeit manchmal kaum, um eben mal "um die Ecke zu gehen" - geschweige denn, um einen schnellen Happen zu schnappen.
    Zuletzt geändert von pjebsen; 26.07.2016, 19:09.

    Einen Kommentar schreiben:


  • -BOLLY-
    antwortet
    boahhh....na dann erst recht gutes gelingen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Zitat von -BOLLY- Beitrag anzeigen
    @pjebsen
    Bin zwar nur stiller Mitleser aber heute morgen leicht ins schwitzen geraden als ich las wieviele Filme du dir vorgenommen hast. ^^ Hab erst später gecheckt das auch Kurzfilme im Angebot sind.
    Wie auch immer, wünsche gute gelingen und viel Spaß beim sichten.
    Danke! Kurzfilme sehe ich dieses Jahr nicht, es sind schon alles Filme mit regulärer Länge.

    Einen Kommentar schreiben:


  • -BOLLY-
    antwortet
    @pjebsen
    Bin zwar nur stiller Mitleser aber heute morgen leicht ins schwitzen geraden als ich las wieviele Filme du dir vorgenommen hast. ^^ Hab erst später gecheckt das auch Kurzfilme im Angebot sind.
    Wie auch immer, wünsche gute gelingen und viel Spaß beim sichten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Korrekter Twitter-Hashtag: #IFFStuttgart

    Das Festival selbst verwendet den Hashtag #IFFStuttgart (https://twitter.com/search?q=%23IFFStuttgart&src=typd), kommuniziert das aber so gut wie gar nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Spotify-Playlist für Stuttgart

    So, mein Programm für Stuttgart steht: Ich habe mir 21 Filme vorgenommen.

    Nebenbei habe ich aus den Soundtrack-Songs der Festivalfilme, die ich bei Spotify gefunden habe, eine Playlist gestaltet: https://open.spotify.com/user/112176...48cdP2e1s5YaRO

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Twitter-Hashtag #iffs16

    Falls jemand von euch ebenfalls twittert: Ich habe schon mal mit dem Hashtag #iffs16 begonnen (https://twitter.com/search?q=%23iffs16&src=typd).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolke
    antwortet
    Übrigens ist das Programm jetzt online
    http://www.indisches-filmfestival.de
    Zuletzt geändert von Wolke; 18.06.2016, 12:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Susa
    antwortet
    Auszug aus dem Newsletter Mai /Juni 2016:

    ...

    Wer mit dem limitierten Early-Bird-Pass das 13. Indische Filmfestival Stuttgart (20. bis 24. Juli 2016) zum günstigen Preis von 60 Euro erleben will, sollte in den nächsten Tagen unter [email protected] seinen Pass bestellen. Das besondere Angebot ist nur bis zur Veröffentlichung des diesjährigen Festivalprogramms gültig. Der aktuelle Newsletter verweist schon auf einige Festival-Highlights und erinnert an wichtige Termine im Filmland Südwest.

    Mit 50 Filmen durch das aktuelle indische Kino

    Der Highlight-Ticker zum 13. Indischen Filmfestival Stuttgart vom 20. bis 24. Juli 2016 im Metropol Kino Stuttgart (Bolzstraße 10):

    *
    Ein Flashmob beim Sommerfestival der Kulturen auf dem Stuttgarter Marktplatz wirbt am Donnerstag, den 14. Juli 2016, für das 13. Indische Filmfestival Stuttgart. Ein Promo-Tag auf dem Stuttgarter Schlossplatz ist am Samstag, den 16. Juli 2016, vorgesehen. Mehr dazu in der gesonderten Meldung in diesem Newsletter.

    *
    Mit der Veröffentlichung des Festivalprogramms Mitte Juni beginnt auch der Kartenvorverkauf für das 13. Indische Filmfestival Stuttgart im Metropol Kino. Tickets für jede Vorstellung gibt es ab Mitte Juni online unter www.innenstadtkinos.de und an den Kassen der Innenstadtkinos. Ab Mittwoch, den 20. Juli 2016, hat auch die Festivalkasse im Metropol Kino in der Bolzstraße 10 geöffnet.

    *
    Noch keine Titel verrät Programmleiter Roland Fischer in einem kurzen Newsletter-Gespräch. „Freunde des indischen Kinos dürfen sich auf etwa 20 aktuelle Spielfilme freuen. Einen spannenden Einblick in den heutigen indischen Alltag versprechen etwa 20 Kurzfilme. Die Dokumentarfilme sind mit gut 10 sehenswerten Beiträgen vertreten“, sagt er.

    *
    An allen Festivaltagen wird es Live Acts in den frühen Abendstunden auf dem Roten Teppich vor dem Metropol Kino geben. Tanzkünstlerinnen und Tänzer präsentieren Klassiker und Bollywood-Style zum Nulltarif.

    *
    Zum Opening am Mittwoch, den 20. Juli 2016, schreiten ab 19 Uhr zahlreiche Ehrengäste über den Roten Teppich. Mit Saries, Bindis, der großen Elefantenfigur Benni, Palmen sowie traditionellen und modernen indischen Tänzen verzaubert das Gastland das Festivalkino im Herzen der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

    *
    Direkt ins Reich der großartigen indischen Geschichtenerzähler führt der Rote Teppich. Vor dem Eröffnungsfilm stehen die Begrüßung durch Festivalleiter Oliver Mahn und Grußworte auf dem Programm.

    *
    Schultag am Donnerstag, den 21. Juli 2016, ab 10 Uhr: ein aktueller indischer Film, der sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 wendet. Siehe ‚Save the date’-Meldung in diesem Newsletter.

    *
    Backpacker-Multivision ‚Auf der Suche nach Indien’ mit Kay Maeritz am Donnerstag, den 21. Juli 2016, ab 20 Uhr. In Zusammenarbeit mit Globetrotter. Näheres dazu in den Extra-News in diesem Newsletter.

    *
    Von Donnerstag bis Sonntag bietet das Festival wiederum die 'Tea Talks' an. Die Themen der Expertenrunden, die durch die Robert Bosch Stiftung gefördert werden, stehen schon fest: Am Donnerstag geht es um ‚Kinderarbeit und Kinderrechte in Indien’. Am Freitag vertiefen Dr. Konrad Siegfried und Mareen Schneider das Thema ‚Wasseraufbereitung und Abwassermanagement in Indiens Größstädten’. Der ‚Journalismus in Indien’ wird am Samstag von Dr. Renate Syed unter die Lupe genommen. Am Sonntag entführen Uschi Traub und Rudolf Bühler die Zuhörer ins Land der Gewürze.

    *
    Am Sonntagnachmittag, den 24. Juli, wird die Stuttgarter Schauspielerin Juliane Bacher im Kinosaal einen indischen Kinderfilm live auf deutsch einsprechen.

    *
    Der Sonntag endet mit der festlichen Preisverleihung und dem Gewinnerfilm.

    *
    Die Besucher dürfen sich zudem auf Hennamalerei (Freitag, den 23. Juli bis Sonntag, den 24. Juli, jeweils von 13 bis 18 Uhr), Mango Lassie, einen Tanzworkshop und Party-Feeling freuen.


    SAVE THE DATE: Schultag am 21. Juli 2016 im Rahmen des 13. Indischen Filmfestivals Stuttgart

    Das Metropol Kino in der Stuttgarter Bolzstraße wird am Donnerstag, den 21. Juli 2016, ab 10 Uhr wieder zum Klassenzimmer: Das 13. Indische Filmfestival Stuttgart präsentiert dann einen aktuellen indischen Film zum Thema ‚Kinderarbeit und Kinderrechte in Indien', der sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 wendet. Ein Expertenvortrag erläutert und vertieft im Anschluß das im Film behandelte Thema.

    Lehrerinnen und Lehrer, die in den Tagen vor den Sommerferien ihren Klassen eine besondere Unterrichtsstunde anbieten wollen, sollten sich den Termin (21. Juli 2016) schon jetzt vormerken. Der Eintritt kostet pro SchülerIn 4 Euro, zwei Begleitpersonen pro Klasse sind frei. Bis zum 14. Juli 2016 läuft die Anmeldefrist. Der Filmtitel kann ab Ende Mai unter der Email-Adresse [email protected] angefragt werden. Unter dieser Email-Adresse kann auch Informationsmaterial für den Unterricht angefordert werden; sobald das Programm feststeht, wird es versandt. Anmeldeformulare gibt es ab dem 6. Juni 2016 unter www.indisches-filmfestival.de.

    Ein Highlight im Festivalprogramm: Backpacker-Multivision mit Kay Maeritz
    Mit seiner Backpacker-Multivision ‚Auf der Suche nach Indien’ spricht der Autor und Fotograf Kay Maeritz am Donnerstag, den 21. Juli 2016, ab 20 Uhr die stetig wachsende Szene der Rucksack-Reisenden an, für die Indien voll im Trend liegt. Eine Kooperation mit der Globetrotter-Filiale Stuttgart ermöglicht diese Veranstaltung im Metropol Kinosaal 2.

    Der Kartenvorverkauf in der Globetrotter-Filiale in der Tübinger Straße in Stuttgart läuft bereits. An der Globetrotter-Kasse gibt es zunächst einen Ticket-Gutschein für 12 Euro, der am Donnerstag, den 21. Juli 2016, an der Festivalkasse im Metropol Kino Stuttgart eingelöst werden kann und der für die Backpacker-Multivision und zusätzlich für einen Festivalfilm nach Wunsch gilt.

    ...


    Mit einem Flashmob beim Sommerfestival der Kulturen auf dem Stuttgarter Marktplatz macht das Filmbüro Baden-Württemberg wenige Tage vor der Eröffnung des 13. Indischen Filmfestivals Stuttgart auf das kulturelle Highlight in der Landeshauptstadt aufmerksam. Am Donnerstag, den 14. Juli 2016, um 19.30 Uhr interviewt Rolf Graser, der Leiter des Sommerfestivals der Kulturen, Oliver Mahn, den Leiter des Indischen Filmfestivals Stuttgart. Anschließend rockt Bollywood-Dancer Derrick Linco den Marktplatz mit einem Flashmob.

    Eine zweite Promo-Aktion für das Indische Filmfestival informiert am Samstag, den 16. Juli, ab der Mittagszeit auf dem Schlossplatz, direkt an der Treppe neben dem Glaswürfel des Kunstmuseums Stuttgart, über das diesjährige Festivalprogramm.
    ...

    TICKETPREISE 13. INDISCHES FILMFESTIVAL STUTTGART

    Filme | Ticketpreise
    • Eröffnungsfilm | 9 € / red.* 8 €
    • Preisverleihung mit Gewinnerfilm | 9 € / red.* 8 €
    • Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilmblock | 9 € / red.* 8 €
    • 7 € Einheitspreis für SWR3 Club-Mitglieder

    Rahmenprogramm | Supporting Programme
    • Tea Talk | 5 €
    • Schultag | 4 € pro SchülerIn (2 Begleitpersonen frei)
    • Globetrotter Backpacker-Multivision (Vortrag + 1 Filmvorführung Ihrer Wahl) | 12 €
    • Tanzworkshop | 35 €

    Pässe ***
    • Festivalpass | 75 € / red. 65 €
    • Tagespass | 25 € / red. 20 €

    * Reduzierte Preise gelten für Schüler, Studenten, Senioren und Schwerbehinderte sowie bei Vorlage eines VVS-Tickets.

    Sparen mit dem VVS. Zeigen Sie an der Kasse Ihren VVS-Aboverbundpass mit dem dazugehörigen Coupon vor und Sie erhalten zwei Kinotickets zum Preis von einem.

    Tickets erhalten Sie an allen Kassen der Innenstadt Kinos (Metropol, Gloria, EM und Cinema) und am zugehörigen Ticketcenter.

    ** Es besteht kein Anspruch auf ein Ticket für eine bestimmte Filmvorführung. Beachten Sie, dass die Ticketkontingente der einzelnen Vorführungen begrenzt sind.

    *** Alle Filme und Tea Talks außer Sonder- bzw. Rahmenveranstaltung und Workshops, Preisverleihung inklusive, Eröffnung nur bei Restkartenkontigent.
    ...
    Quelle: http://www.filmbuerobw.de/

    Festivalseite: http://indisches-filmfestival.de/de/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Susa
    antwortet
    Aus dem Newsletter März/April 2016
    ...
    Erste Highlights des 13. Indischen Filmfestival Stuttgart

    Aus Indien aber auch aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind inzwischen zahlreiche Filmeinreichungen für das 13. Indische Filmfestival Stuttgart eingetroffen. „Es ist ein super Filmjahrgang. Wir können auf hohem Niveau entscheiden“, betont Roland Fischer, der Programmleiter des Festivals. Die Fans des indischen Films dürfen sich auf ein vielseitiges, unterhaltsames, spannendes und informatives Programm freuen.

    Erstmals gehört ein Mumbai-Tag zu den Festival-Highlights, der, laut Festivalleiter Oliver Mahn „der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Mumbai entspringt und Besuchern zeigen soll, dass diese Partnerschaft durch das Indische Filmfestival Stuttgart und das Weinfestival ‚Stuttgart meets Mumbai’ belebt und erlebbar gemacht wird.“ Gleich der Tag nach dem Festival-Opening wird der indischen Partnerstadt gewidmet. Eröffnet wird der Mumbai-Tag mit einem speziell für Schulklassen ausgewählten Film und einem Expertengespräch.

    Fest stehen bereits die Themen der vier diesjährigen‚Tea Talks’, die wieder durch die Robert Bosch Stiftung gefördert werden. In den Gesprächsrunden geht es um Kinderrechte/Kinderarbeit, Journalismus in Indien, Wasserversorgung und Gewürze. Am Sonntagnachmittag, den 24. Juli, wird die Stuttgarter Schauspielerin Juliane Bacher im Kinosaal einen indischen Kinderfilm live auf deutsch einsprechen. Die Besucher dürfen sich auch auf indischen Tanz auf dem Roten Teppich, auf Hennamalerei, Mango Lassie, einen Tanzworkshop und Party-Feeling freuen.


    ‚Early Bird’-Pässe für Indisches Filmfestival Stuttgart noch bis 29. April 2016

    Jetzt schnell zugreifen! Zu einem sensationell günstigen Preis garantieren die limitierten ‚Early Bird’-Pässe für das Indische Filmfestival Stuttgart einen einmaligen Blick auf das aktuelle Filmangebot aus Indien: Noch bis zum 29. April 2016 können die vergünstigten Festival-Pässe unter [email protected] gekauft werden.
    Das 13. Indische Filmfestival Stuttgart präsentiert vom 20. bis 24. Juli 2016 im Metropol Kino (Bolzstraße) neue Filmproduktionen aus ganz Indien. Erwartet werden wieder spannende Filmgäste und die ‚Tea Talks’, informative und unterhaltsame Gesprächsrunden, die aktuelle und landestypische Themen aufgreifen.


    DEADLINE 13. Indisches Filmfestival Stuttgart 31. März 2016

    Am 31. März 2016 endet die Einreichfrist für das 13. Indische Filmfestival Stuttgart. Auch Filmemacher von hier, die einen aktuellen Film mit Bezug zu Indien gedreht haben, können teilnehmen.

    Kontaktadresse:
    Filmbüro Baden-Württemberg e.V.
    13. Indisches Filmfestival Stuttgart
    Friedrichstraße 37
    70174 Stuttgart

    Für Fragen steht Programmleiter Roland Fischer unter der Email-Adresse [email protected] zur Verfügung.
    ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Zitat von Susa Beitrag anzeigen
    Jetzt müssen wir nur schauen, ob unsere Filmauswahl dieses Jahr identischer ist als 2015.
    Das wird die Herausforderung für den Juli! :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Susa
    antwortet
    Zitat von pjebsen Beitrag anzeigen
    Motel One ist reserviert.
    Wir sehen uns.
    Jetzt müssen wir nur schauen, ob unsere Filmauswahl dieses Jahr identischer ist als 2015.

    Aus dem Newsletter des Filmbüro Baden-Württemberg (http://www.filmbuerobw.de/)

    ...
    AB SOFORT! LIMITIERTE ‚EARLY BIRD’-PÄSSE FÜR DAS 13. INDISCHE FILMFESTIVAL

    Auch in diesem Jahr dürfen sich Sparfüchse auf ‚Early Bird’-Pässe für das Indische Filmfestival Stuttgart freuen: Ab sofort können die limitierten Festival-Pässe unter [email protected] gekauft werden. Das Angebot gilt bis 29. April 2016.

    Das 13. Indische Filmfestival Stuttgart präsentiert vom 20. bis 24. Juli 2016 im Metropol Kino (Bolzstraße) aktuelle Filmproduktionen aus ganz Indien. Erwartet werden wieder spannende Filmgäste und die ‚Tea Talks’, informative und unterhaltsame Gesprächsrunden, greifen aktuelle und landestypische Themen auf.

    Deadline Indisches Filmfestival 31. März 2016

    Am 31. März 2016 endet die Einreichfrist für das 13. Indische Filmfestival Stuttgart. Auch Filmemacher von hier, die einen aktuellen Film mit Bezug zu Indien gedreht haben, können teilnehmen. Kontaktadresse:

    Filmbüro Baden-Württemberg e.V.
    13. Indisches Filmfestival Stuttgart
    Friedrichstraße 37
    70174 Stuttgart.
    Für Fragen steht Programmleiter Roland Fischer unter der Email-Adresse [email protected] zur Verfügung.
    ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • pjebsen
    antwortet
    Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    2015 war schon. Magst du den Titel korrigieren...?
    Danke! Schlampiges Copy & Paste ... ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sonny
    antwortet
    2015 war schon. Magst du den Titel korrigieren...?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X