Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Was soll hier rein? Eigentlich jedes Datum, das nicht eine TV-Ausstrahlung, einen Kinostart oder einen DVD-Start betrifft. Also Konzert-Event, Tanzvorführungen, Filmfestivals und so weiter. Alles, was für Bollywood-Fans von Interesse sein könnte. DVD-Starts, TV-Ausstrahlungen und Kinostarts werden hier gelöscht. Die gehören in ihre speziellen Rubriken.

Diese Kategorie wird streng moderiert. D.h. alle nicht zutreffenden Postings werden ohne Rücksprache GELÖSCHT oder VERSCHOBEN.

Nachtrag: In Thread-Titeln gilt ebenso wie in Texten Normalschreibweise - also nicht alles in GROSSBUCHSTABEN. Moderatoren dürfen Grossbuchstaben eliminieren oder Threads gleich ganz löschen, die dagegen verstossen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

12. Indisches Filmfestival Stuttgart 15. bis 19. Juli 2015

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    12. Indisches Filmfestival Stuttgart 15. bis 19. Juli 2015

    Nachdem ich in diesem Jahr in Sachen Motel One zu spät dran war, habe ich mir mein Zimmer für 2015 schon jetzt gesichert. ;-)
    Blog: http://www.sozialgeschnatter.de

    #2
    Festival-Pass

    Wer kann mir etwas dazu sagen, ob der Festival-Pass (im Moment noch günstiger) sich lohnt. Er garantiert ja laut Bedingungen keinen Eintritt bei den Premieren. Ist das handlebar? Ich komme von ausserhalb und kann mich nicht Tage vorher in irgendwelche Kassenschlangen stellen.
    Bitte teilt mit mir Eure Erfahrungen, gerne auch als PN.Danke.
    Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. André Malraux

    How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

    Kommentar


      #3
      Zitat von Makkhi Beitrag anzeigen
      Wer kann mir etwas dazu sagen, ob der Festival-Pass (im Moment noch günstiger) sich lohnt. Er garantiert ja laut Bedingungen keinen Eintritt bei den Premieren. Ist das handlebar? Ich komme von ausserhalb und kann mich nicht Tage vorher in irgendwelche Kassenschlangen stellen.
      Bitte teilt mit mir Eure Erfahrungen, gerne auch als PN.Danke.
      Ich denke, das hängt davon ab, ob du vor hast, viele Filme zu schauen, oder nur so einen oder zwei pro Tag. Ich hatte immer den Pass und bin damit sehr glücklich gewesen. Man kann sich mit dem Pass während der Festivalzeit die Tickets (und damit einen garantierten Platz) für die gewünschten Filme irgendwann an der Kasse ausdrucken lassen. Entweder alle gleich auf einmal oder nach und nach. ich habe nie in einer Schlange gestanden. Allerdings habe ich den Eröffnungsfilm immer ausgelassen.
      1947 Earth .... und die Zigarette danach,....

      Wir müssen einfach Vertrauen haben, dass der Meister weiss, was er tut. Immer!

      What the ... ?

      Kommentar


        #4
        Aus dem Newsletter Mai des Filmbüros Baden-Württemberg:

        ...
        Marathi-Kino Schwerpunkt beim 12. Indischen Filmfestival Stuttgart


        Aktuelle Filme aus ganz Indien geben den Besuchern des Indischen Filmfestivals Stuttgart einen einmaligen Einblick in das atemberaubende Filmland Indien. In diesem Jahr setzt das Festival zudem einen regionalsprachlichen Schwerpunkt. Mit dem Marathi-Kino rückt das Festivalprogramm die Hauptsprache Maharashtras in den Mittelpunkt, die auch in Mumbai, dem Epizentrum des hindisprachigen Films, gesprochen wird.

        Als profunden Kenner der Materie begrüßt das Festival in Stuttgart den indischen Schauspieler und Psychiater Mohan Agashe, der im vergangenen Jahr den Publikumspreis des 11. Indischen Filmfestival Stuttgart entgegengenommen hat. Agashe spielte im ausgezeichneten Spielfilm ‚Astu’ von Sumitra Bhave und Sunil Sukthankar die Hauptrolle. In diesem Jahr sitzt Agashe in der Spielfilm-Jury des Stuttgarter Festivals. Agashe wird bei einem Film-Talk ‚Marathi Cinema’ im Kinosaal und in einer ungewöhnlichen Produktion auch auf der Leinwand zu sehen sein. Auf die Zuschauer wartet also ein unterhaltsames ABC des Marathi- Kinos, das genre- und formatübergreifend informiert.

        Für seine Verbreitung des deutschen Theaters in Indien wurde er 2002 mit dem Bundesverdienstkreuz und 2004 mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet. Unter anderem brachte er ‚Linie 1’ vom Berliner GRIPS-Kindertheater in Marathi, Hindi und Bengali auf die Bühnen Indiens. In seiner Filmkarriere spielte Mohan Agashe unter den Regisseuren Jabbar Patel, Shyam Benegal, Govind Nihalani, Satyajit Ray, Gautam Gosh und Umesh Vinayak Kulkarni. Zu seinen wichtigsten Filmen gehören neben Patels ‚Samna’ (1975), ‚Jait Re Jait’ (1977) und ‚Simhasan’ (1980) die Verfilmung von Tendulkars ‚Ghashiram Kotwal’ (1976), Satyajit Rays ‚Sadgati’ (1981) und Sandip Rays ‚Target’ (1995). 1998 spielte Agashe eine Hauptrolle in Pamela Rooks ‚Train to Pakistan’ nach dem gleichnamigen Roman von Khushwant Singh. Seit Ende der 2000er Jahre stand er für alle Filmprojekte Kulkarnis vor der Kamera. Und von April 1997 bis April 2002 war er Direktor des Film and Television Institute of India in Pune.

        Das Filmbüro Baden-Württemberg fühlt sich geehrt, das Mohan Agashe dem 12. Indischen Filmfestival Stuttgart gegenüber New York den Vortritt gegeben hat und nunmehr das Filmpublikum in der baden-württembegrischen Landeshauptstadt in die Welt des erfolgreichen Marathi-Kinos einführen wird.


        Schauspiel-Workshop mit indischem Kinostar Vipin Sharma


        Ein Schauspiel-Workshop mit dem indischen Kinostar Vipin Sharma ist ein besonderes Highlight des 12. Indischen Filmfestivals. Vipin Sharma, der vor zwei Jahren auf dem Festival in Stuttgart seine beiden Filme ‚Shahid’ und ‚Calcutta Taxi’ persönlich vorgestellt hat und vom Publikum gefeiert wurde, wird während des Festivals in die Meisner-Schauspieltechnik einführen. Das genaue Angebot mit Terminen, Ort und Preis wird im Juni-Newsletter veröffentlicht bzw. ab Juni auf der Homepage www.indisches-filmfestival.de.

        Vipin Sharma, der 2007 mit dem Spielfilm ‚Taare Zameen Par’ (‚Ein Stern auf Erden’) seinen großen Durchbruch als indischer Leinwandstar schaffte, erlernte die Meisner-Methode während seines Studiums am Canadian Film Centre in Toronto von der renommierten Schauspiellehrerin Jacqueline McClintock.

        Sanford Meisner war neben Lee Strasberg und Stella Adler Mitbegründer des Group Theatre. Er entwickelte aus der Schauspieltheorie des russischen Theaterreformers Stanislawski eine eigene Spieltechnik. Meisners Kernsatz lautet: „Acting means reacting – Schauspielern bedeutet reagieren“. Der Schauspieler bereitet eine Szene intellektuell und körperlich vor und muss nach Meisner im Moment des Spielens loslassen. Schauspieler müssen demnach in der Lage sein, aufeinander reagieren zu können und die Impulse voneinander abgreifen zu können, da sich nur so echte emotionale Zustände erzeugen lassen.

        Vipin Sharma trat nach seinem Schauspielstudium an der National School of Drama in seiner Heimatstadt Neu Delhi mit der Theaterkompanie Madhya Pradesh Rangmandal in ganz Indien auf. Anschließend studierte er zunächst in Berlin Experimental Cinema und wechselte dann nach Toronto.

        Das Stuttgarter Festivalpublikum kennt ihn auch aus den Spielfilmen ‚Lamhaa – The Untold Story of Kashmir’, ‚Karthik Calling Karthik’, und ‚Florida Road’. Mit den Bollywood-Filmen ‚Kick’, ‚Gangs of Wasseypur’ und ‚Paan Singh Tomar’ eroberte er die Herzen seiner Fans.



        ‚Tea Talk’-Themen beim 12. Indischen Filmfestival Stuttgart


        Das Programm für das 12. Indische Filmfestival Stuttgart vom 15. bis 19. Juli 2015 im Metropol Kino Stuttgart punktet mit zahlreichen Highlights. Schon verraten werden dürfen die Themen der diesjährigen vier ‚Tea Talks’. Die Expertenrunden vertiefen folgende Themen:

        1.) Rituale in Indien
        2.) Ein Jahr Regierung Modi – Bilanz und Perspektiven
        3.) Medienzensur und Meinungsfreiheit in Indien
        4.) Architektur in Indien

        Die Referenten und die Termine werden rechtzeitig auf der Homepage www.indisches-filmfestival.de bekannt gegeben.



        Save the Date: Schultag beim Indischen Festival am Donnerstag, 16. Juli 2015
        Lehrerinnen und Lehrer, die 9. bis 13. Klassen unterrichten, sollten sich schon jetzt den 16. Juli 2015 vormerken. An diesem Donnerstag im Juli findet im Rahmen des 12. Indischen Filmfestivals der Schultag statt, und zwar von 10 Uhr bis ca. 13.30 Uhr. Welcher Film gezeigt wird, welches Schwerpunktthema im Mittelpunkt steht und welche Experten anwesend sein werden, steht ab Ende Mai fest. Doch schon jetzt kann unter www.indisches-filmfestival.de das Anmeldeformular angefordert werden. Anmeldeschluß ist Freitag, der 10. Juli 2015. Das Ticket pro Schüler/in kostet 4 Euro, zwei Begleitpersonen pro Klasse sind frei.

        ...
        http://www.indisches-filmfestival.de/de/

        Schwerpunkt: Marathi?
        Mein letzter Marathi-Film war, glaub ich, Vihir - The Well.
        Joaaaa - Neeeee, nicht so meins.
        Ich lass mich überraschen.

        Und ein Wiedersehen mit Vipin Sharma.
        Das wird bestimmt lustig.
        "What the..." -
        "Look back. Look back at me!" -
        Göschenen...Airolo -
        Well, short version: not dead!
        Ava: Elfo

        Kommentar


          #5
          Ein bestimmtes Regionalkino in den Fokus zu stellen ist eigentlich gar keine schlechte Idee - ist mir jedenfalls lieber als wenns in allen Filmen um AIDS geht, zum Beispiel Aber dass es nun ausgerechnet Marathi ist, kann nur an der Städtepartnerschaft liegen. Hab auch grad mal in unserem Unterforum nachgeschaut, selbst da sieht es mau aus
          And now despise me if you dare. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Dabei seit 09.06.2004

          Kommentar


            #6
            Suche nach Bollywood-Film über Essen

            Frage an die Stuttgart-VeteranInnen: Vor Jahren lief mal ein leckerer Film über ein Restaurant an irgendeinem indischen Strand, das eine Familie mit vereinten Kräften wieder zum Laufen bekam (oder so ähnlich).

            Weiß zufällig jemand, was das gewesen sein könnte?
            Blog: http://www.sozialgeschnatter.de

            Kommentar


              #7
              Ustad Hotel.

              Edit:
              Beitrag aus 2013 rausgesucht, weil es so schön war.
              Und die Musik so zum Sommer passt.

              Zitat von Susa Beitrag anzeigen
              @Filmistaan
              Neben Ustad Hotel auch mein Lieblingsfilm.
              Und wo wir gerade dabei sind.
              Trailer:http://www.youtube.com/watch?v=Z1m3y4L1yzY

              und "Die Mutter backt ´nen Kuchen für den Schwiegersohn..." o.s.ä. ...
              http://www.youtube.com/watch?v=GdXRSqgVKNo

              Und noch Nisagari Nisagarisa
              http://www.youtube.com/watch?v=3T4HzeivwQo

              @Filmfestival
              Schön war es.
              Zuletzt geändert von Susa; 04.06.2015, 21:26.
              "What the..." -
              "Look back. Look back at me!" -
              Göschenen...Airolo -
              Well, short version: not dead!
              Ava: Elfo

              Kommentar


                #8
                Zitat von Susa Beitrag anzeigen
                Ustad Hotel.
                Super, vielen Dank!
                Blog: http://www.sozialgeschnatter.de

                Kommentar


                  #9

                  Das Programm ist seit Freitag online:

                  http://www.indisches-filmfestival.de...val/alle-filme


                  Unter anderem wird auch Badlapur mit Varun Dhawan gezeigt.
                  https://www.youtube.com/watch?v=9KEoZanqlOE

                  *hübbel*
                  *freu*
                  "What the..." -
                  "Look back. Look back at me!" -
                  Göschenen...Airolo -
                  Well, short version: not dead!
                  Ava: Elfo

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Susa Beitrag anzeigen

                    Das Programm ist seit Freitag online:

                    http://www.indisches-filmfestival.de...val/alle-filme
                    Ich habe den Eindruck, dass das Angebot kleiner geworden ist. Früher liefen doch drei Filme parallel, oder? Diesmal wird nur der Eröffnungsfilm in Kino 1 gezeigt.
                    Blog: http://www.sozialgeschnatter.de

                    Kommentar


                      #11
                      Die diesjährige Programmübersicht

                      Blog: http://www.sozialgeschnatter.de

                      Kommentar


                        #12
                        So, endlich auch entschieden und gebucht. Egal, dass ich eigentlich viel zu viel zu tun habe, ....
                        1947 Earth .... und die Zigarette danach,....

                        Wir müssen einfach Vertrauen haben, dass der Meister weiss, was er tut. Immer!

                        What the ... ?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von pjebsen Beitrag anzeigen
                          Ich habe den Eindruck, dass das Angebot kleiner geworden ist. Früher liefen doch drei Filme parallel, oder? Diesmal wird nur der Eröffnungsfilm in Kino 1 gezeigt.

                          Gute Güte. Ist Kino 3 das Wohnzimmer?
                          Da laufen ja doch auch einige Spielfilme.

                          @p_k_g
                          Feine Sache.
                          "What the..." -
                          "Look back. Look back at me!" -
                          Göschenen...Airolo -
                          Well, short version: not dead!
                          Ava: Elfo

                          Kommentar


                            #14
                            So, nun isses schon wieder vorbei, schade.
                            War schön euch alle wieder gesehen zu haben. *knuddel*

                            Für mich gabs programmmäßig fast keine Ausfälle. Mochte fast alles was ich angeschaut habe.
                            Klima war auch an die indischen Verhältnisse angepasst.

                            Hoffe Ihr seid wieder gut nach Hause gekommen.


                            PS: Wer sich das Salman Event entgehen lassen hat, ist selber schuld! *buh*
                            Zuletzt geändert von Wolke; 19.07.2015, 22:29.
                            And now despise me if you dare. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Dabei seit 09.06.2004

                            Kommentar


                              #15
                              Gewinner des 12. Indischen Filmfestivals Stuttgart:

                              http://www.indienaktuell.de/magazin/...uttgart-665697

                              Audience Award fehlt noch.
                              Zuletzt geändert von Wolke; 19.07.2015, 22:35.
                              And now despise me if you dare. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Dabei seit 09.06.2004

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X