Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Dies ist der News-Thread. Wer irgendwo im Net etwas entdeckt, das berichtenswert ist und nicht in einem anderen Thread untergehen soll, kann hier posten. Pro News ein Thread. Am besten mit Quellenangabe!! Gerüchte können von Moderatoren zu "Klatsch" verschoben oder ganz gelöscht werden.

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.

Es wurden nur die aktuellen Threads übernommen. Falls ein Thread vergessen wurde oder sich zu einem älteren Thema noch Diskussionsbedarf ergibt, darf ein neuer Thread eröffnet werden. Bitte auf den ursprünglichen Thread im alten Forum verlinken.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zensierung von Streaming Portal - eigenen Inhalten (Netflix u.ä.)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zensierung von Streaming Portal - eigenen Inhalten (Netflix u.ä.)

    Netflix India und andere Online-direkt Produzenten könnten sich bald einer Hürde gegenüber sehen, wenn es um Filme, Serien usw. geht, die extra für das jeweilige und/oder vom jeweiligen Portal produziert werden, für die - bislang - die staatliche Zensurbehörde nicht greift.
    Mit dem Argument, dort gezeigte Inhalte würden Indien - insbesondere Hindus - in negativem Licht zeigen, sind Bestrebungen im Gange, dass von staatlicher Seite auch sie unter Zensur gestellt werden sollten.

    BREAKING: I&B Ministry Plans To Censor & Provide Certification To Digital Content?

    https://www.koimoi.com/bollywood-new...certification/
    ...love, in the end, is all that matters. - Shahrukh

    “In the end these things matter most: How well did you love? How fully did you live? How deeply did you let go?” (Buddha?)

    #2
    die streamingdienste müssen sich an die jeweilige nationale gesetzgebung halten. um diese notfalls gegen den widerstand der anbieter durchsetzen, kann die jeweilige regierung aber nur generell den empfang der streamingdienste durch entsprechende technische maßnahmen unterbinden (was digitaltechnisch versierte auch locker umgehen können). das jedoch wird sich derzeit auch die modiregierung nicht leisten wollen.
    andererseits gibt es mittlerweile genügend beispiele, wo die dienste entweder im vorauseilenden gehorsam oder auf entsprechende nationale vorhaltungen und beschwerden hin selbst ihre inhalte zensiert haben. (letztens z.b. hat netflix die comedy show patriot act aus seinem angebot für saudiarabien entfernt.)
    also: die ankündigung einer nationale zensur einzelner inhalte ist ohne entsprechende gesetze verbale kraftmeierei und nicht wirklich ernst zu nehmen.
    viel bedenklicher - und von menschenrechtsaktivist*innen zu recht angeprangert - ist das einknicken der dienste. im angesicht des immer dramatischer werdenden konkurrenzkampfes (siehe den angekündigten start von apple tv plus und disney plus) werden sie alles tun, um sich noch vorhandene zukunftsmärkte zu erhalten.
    "Ich weiß ja nicht, was DU studierst hast, aber *** hat einen Master in Filmwissenschaft ...!" :D:D:D

    Kommentar

    Lädt...
    X