Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Dies ist der News-Thread. Wer irgendwo im Net etwas entdeckt, das berichtenswert ist und nicht in einem anderen Thread untergehen soll, kann hier posten. Pro News ein Thread. Am besten mit Quellenangabe!! Gerüchte können von Moderatoren zu "Klatsch" verschoben oder ganz gelöscht werden.

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.

Es wurden nur die aktuellen Threads übernommen. Falls ein Thread vergessen wurde oder sich zu einem älteren Thema noch Diskussionsbedarf ergibt, darf ein neuer Thread eröffnet werden. Bitte auf den ursprünglichen Thread im alten Forum verlinken.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Berlinale 2019

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Berlinale 2019

    Auch in diesem Jahr wird es wieder wenige indische Filme bei der Berlinale zu sehen geben.

    #2
    Gully Boy wird seine Weltpremiere auf der Berlinale 2019 haben.

    https://www.berlinale.de/en/presse/p...ail_47252.html

    Berlinale Special Gala at the Friedrichstadt-Palast

    Gully Boy
    India
    by Zoya Akhtar (You Won’t Get This Life Again, Lust Stories)
    with Ranveer Singh, Alia Bhatt, Kalki Koechlin, Siddhant Chaturvedi, Vijay Raaz, Amruta Subhash, Vijay Verma
    World premiere
    Danke Susi für den Tipp.
    Zuletzt geändert von Peter; 13.12.2018, 20:58.

    Kommentar


      #3
      Oh, toll, danke für den Hinweis! Ich wollte eigentlich 2019 nicht nach Berlin.... Wenn es bloß nicht so schwierig wäre, verlässlich an Karten für eine bestimmte Veranstaltung zu kommen, würde ich es trotzdem wagen.
      Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben. Kurt Tucholsky

      How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

      Wer alles glaubt, was er liest, sollte besser aufhören zu lesen. Konfuzius

      Kommentar


        #4
        Ich bin da auch gerade in Indien und kann den Film erst etwas später nach der indischen Premiere sehen.

        Der Friedrichstadt-Palast ist so groß, daß es mit Karten eigentlich klappen sollte.




        Nachtrag: Wenn die Karten im Vorverkauf alle sind, kann man häufig an der Kinokasse direkt vorm Film noch Restkarten bekommen.
        Zuletzt geändert von Peter; 01.01.2019, 18:43.

        Kommentar


          #5
          Berlinale: https://www.berlinale.de/de/presse/p...ail_47252.html

          Gully Boy
          Indien
          von Zoya Akhtar (Man lebt nur einmal, Lust Stories)
          mit Ranveer Singh, Alia Bhatt, Kalki Koechlin, Siddhant Chaturvedi, Vijay Raaz, Amruta Subhash, Vijay Verma
          Weltpremiere
          "It's not Fashion it's your Passion!" KJ
          Mitglied im alten Forum seit:
          07.06.2005

          Kommentar


            #6
            Der indische Film Bulbul Can Sing wird in diesem Jahr bei der Berlinale gezeigt. Die Regisseurin des Films ist Rima Das.

            Kommentar


              #7
              Pressemitteilungen 69. Berlinale

              Perspektive Deutsches Kino 08.01.2019:
              Perspektive Deutsches Kino 2019: Ab heute erwachsen


              Die Perspektive Deutsches Kino wird volljährig. Seit 18 Jahren widmet sich die Berlinale mit dieser Sektion dem deutschen Filmnachwuchs und unterstützt Talente, die selbstbewusst nach ihrem eigenen künstlerischen Ausdruck suchen.

              .....................

              Die Regisseurin Udita Bhargava wurde in Indien geboren und kehrt mit ihrem abendfüllenden Abschlussfilm (Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF) Dust (P: unafilm, Köln) auch zurück in ihre Heimat. Sie erzählt die Geschichte von David (Morten Holst), der in das unruhige Herz Indiens reist und dort nach den Spuren seiner verstorbenen Freundin sucht. Dust wandelt zwischen Erinnerungswelten und Zukunftsfunken vor dem Hintergrund eines linken Aufstands und zeigt uns Inder*innen, die in einem unmenschlichen Konflikt gefangen sind.





              Kommentar


                #8
                aus einer Pressemitteilung:


                DUST von Udita Bhargava feiert Weltpremiere auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin in der Reihe Perspektive Deutsches Kino

                "DUST ist das eindrucksvolle und bildgewaltige Debüt der Inderin Udita Bhargava; sie studierte an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Regie. Ein junger Mann auf den Spuren seiner verlorenen Liebe. Eine Reise in das unruhige Herz Indiens. Der unausweichliche Clash von Vergangenheit und Gegenwart der Menschen und des Landes. In atmosphärisch dichten Bildern und mit einem ganz eigenen Rhythmus entwickelt der Film einen magischen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.

                Zum Inhalt des Films: DAVID begibt sich auf die Reise, um die letzten Spuren seiner kürzlich verstorbenen Freundin MUMTAZ, einer Fotografin zu verfolgen. Davids einziger Hinweis ist der Junge KRISHNA, der auf einem ihrer letzten Fotos abgelichtet ist. DR. SHARDA führt David während dessen Suche tief in das Herz Indiens und damit in die dunkle Vergangenheit des Landes. RADHA flüchtet als junges Mädchen in die Stadt, wo sie viele Jahre später als Leihmutter arbeiten wird. Sie erinnert sich an ihre Kindheit und die Gewalt, vor der sie geflüchtet ist. Einblicke in die Vergangenheit und die Zukunft vermischen sich mit der Gegenwart und bilden ein eindringliches Panoptikum Zentralindiens, wo verborgen vor der Öffentlichkeit einer der wichtigsten Auseinandersetzungen in der Gegenwart des Subkontinents stattfindet.

                Udita Bhargava wurde 1982 in Indien geboren. Sie studierte Regie an der Filmuniversität Babelsberg und arbeitete als Kameraassistentin, Fotografin und Postproduktionsassistentin an mehreren internationalen Produktionen, darunter Danny Boyles Slumdog Millionaire (2008), Lars von Triers Antichrist (2009), Mira Nairs The Migration (2008). Ihre Kurzfilme wurden auf Filmfestivals in der ganzen Welt gezeigt. DUST war ihr eine Herzensangelegenheit: „Der Verlust und der Verrat, die zerbrochenen Träume und die bangen Hoffnungen, die die unterschiedlichen Lebensläufe meiner Protagonisten verbinden, sind weit verbreitete Erfahrungen unserer gemeinsamen Realität. Ich hoffe, dass das Publikum, egal wie weit es vom Konflikt in Zentralindien entfernt ist, wie David in DUST ein Spiegelbild der Welt findet, in der wir heute leben.“

                Produziert wurde DUST von Titus Kreyenberg und seiner Firma unafilm, die in diesem Jahr mit vier Filmen auf der Berlinale vertreten ist. „Die Mischung aus mystischer Erzählung, harschem Alltag, phantastischen Visionen und vergeblicher Liebesmüh hat mich an Udita Bhargavas Drehbuch neugierig gemacht“, so Kreyenberg. „Sie legt mit DUST einen komplexen Film vor, der in seiner Vielschichtigkeit und Genauigkeit beeindruckend ist.“

                mehr Infos zum Film:

                https://www.unafilm.de/dust.html
                Zuletzt geändert von Peter; 15.01.2019, 16:16.

                Kommentar


                  #9

                  https://www.berlinale.de/de/presse/p...ail_47572.html

                  Generation 2019: Wild entschlossene Frauen – vor und hinter der Kamera

                  Erste Filme im Programm Bei der 42. Ausgabe von Generation sind aktuell in die beiden Wettbewerbe Kplus und 14plus bereits 16 Langfilme aus 17 Produktions- und Koproduktionsländern eingeladen.
                  Gewohnt vielfältig in ihrer formalen Bandbreite zeigt die bisherige Auswahl junge Menschen auf der Suche nach Sinn und Identität im Leben angesichts ungewisser Zukunftsaussichten in einer aus den Fugen geratenen Welt. Ungewohnt auffällig ist die Diversität weiblicher Perspektiven - solidarisch gegenüber Schwächeren, trotzig, rebellisch und wild entschlossen. Im Mittelpunkt stehen häufig Mädchen und junge Frauen, die ihr Schicksal, unbeirrbar gegen alle äußeren Widerstände, selbst in die Hand nehmen.
                  „Es sind mutige Filme von couragierten Filmemacher*innen, nah am Puls der Zeit und mit feinem Gespür für gesellschaftliche und politische Entwicklungen der Gegenwart. Ihre weiblichen wie auch männlichen Protagonist*innen überwinden überkommene Strukturen, lösen klassische Rollenmodelle auf und vermitteln die Dringlichkeit zeitgemäßer Vorbilder, nicht nur für ein jüngeres Publikum“, kommentiert Sektionsleiterin Maryanne Redpath die bisherige Filmauswahl.
                  Das vollständige Generation-Programm wird Mitte Januar veröffentlicht.

                  Generation 14plus

                  ...

                  Bulbul Can Sing
                  Indien
                  von Rima Das
                  Europäische Premiere
                  Wie schon in Village Rockstars (2017) begibt sich die indische Filmemacherin Rima Das in ihrem neuesten, ebenfalls unabhängig produzierten Werk in ihre Heimatregion im Nordosten Indiens. In poetischen Momentaufnahmen zwischen Schule und Landleben porträtiert sie die drei Freund*innen Bulbul, Bonny und Sumu, deren jugendliche Unbeschwertheit, bedroht von den Traditionen der patriarchalen Dorfgemeinschaft, auf eine harte Probe gestellt wird.

                  ...

                  Kommentar


                    #10

                    Berlinale Shorts: Programm 2019 komplett

                    24 Filme aus 17 Ländern konkurrieren um den Goldenen und den Silbernen Bären sowie um den mit 20.000€ dotierten Audi Short Film Award und die Nominierung als „Berlin Short Film Candidate for the European Film Awards 2019“.

                    Dieses Jahr werden im Wettbewerb der Berlinale Shorts u.a. Werke von Bárbara Wagner & Benjamin de Burca, Martín Rejtman, Luca Tóth, Rainer Kohlberger, Eva Könnemann, Flóra Anna Buda und Manuel Abramovich gezeigt. Al Mahatta von Eltayeb Mahdi und Crvene gumene ?izme von Jasmila Žbani? laufen außer Konkurrenz.

                    Unterschiedliche Dimensionen von Macht, Sichtbarkeit und Wissen wirken bei den Kurzfilmen des internationalen Wettbewerbs der Berlinale Shorts 2019 als integrale Elemente der Frage nach Teilhabe. „Wir brauchen neue Rollenbilder und ein Vielfaches an Geschichten, um die Zukunft zu gestalten“, so Kuratorin Maike Mia Höhne, die seit 2007 die Berlinale Shorts verantwortet und ab März 2019 die künstlerische Leitung des Internationalen KurzFilmFestival Hamburg übernehmen wird.

                    ...

                    Rang Mahal, Prantik Basu, Indien, 27’ (IP)

                    ...
                    https://www.berlinale.de/de/presse/p...ail_48662.html
                    Zuletzt geändert von Peter; 15.01.2019, 16:33.

                    Kommentar


                      #11
                      Ritesh Batras "Photograph" kommt auch zur Berlinale:

                      https://www.instagram.com/p/BsxGGESBl10/
                      Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben. Kurt Tucholsky

                      How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

                      Wer alles glaubt, was er liest, sollte besser aufhören zu lesen. Konfuzius

                      Kommentar


                        #12
                        Danke euch für alle Infos! Ich kann zwar nicht hin fahren, aber es tut sooo gut, in Erinnerungen zu schwelgen und sich die Veranstaltungsorte wieder vorzustellen. Am Wochenende war ein Interview mit Dieter Kosslick in der Zeitung. Für den ist es das letzte Mal. Bin gespannt, wie es weitergeht.
                        Hoffentlich habt ihr passables Wetter und glatteisgeeignete Schuhe.
                        Der Elefant, der gestern im Traume Indien sah, sprang aus der Fessel. Wer hat, ihn festzuhalten, Macht? (Rumi)

                        Kommentar


                          #13
                          Um mal eine meiner FB Kontakte Chandra zu zitieren...

                          Hier noch einmal alle indischen Beiträge auf der Berlinale 2019 in der Übersicht und mit Terminen.
                          https://www.berlinale.de/de/programm...12-irJ0h0EPwkU
                          Zuletzt geändert von -BOLLY-; 30.01.2019, 07:30. Grund: update durchgeführt
                          25.10.2017 @ Avatar: kleiner Tapetenwechsel sprich für Prabhas übernehmen, auf unbestimmte Zeit Bolly´s Neuzugänge, Soham & Mimi .
                          28.03.2018 @ Avatar: so, dann schauen wir mal wie lang
                          Vikram mich durchs molo begleiten darf. ^^
                          11.12.2019: verabschiede mich auf unbestimmte Zeit aus dem molo und sage bye bye !

                          Kommentar


                            #14
                            Mal eine Frage und ich hoffe, es kann mir jemand helfen.
                            Montag findet die "Cinema For Peace" Gala in Berlin statt. Ich habe im Internet schon nach mehr Infos gesucht aber bin nicht fündig geworden, außer ein Artikel.

                            Gibt es Infos wann und welche Uhrzeit diese Gala stattfinden wird ? Oder kommen die Infos vielleicht etwas später heraus ?
                            My Faves ♥ Shahid Kapoor ♥ Deepika Padukone ♥

                            ♥ I love The Walking Dead ♥

                            Kommentar


                              #15
                              Baradwaj Rangan ist in diesem Jahr für den Filmcompanion auf der Berlinale. Er schreibt von seinem Eindruck bei der Pressevorführung von Gully Boy und seine Erwartungen/Eindrücke vom weiteren Programm.Die Review folgt nach der Premiere, die heute abend stattfindet:
                              https://www.filmcompanion.in/berlin-...aradwaj-rangan

                              Nachtrag: auf der Berlinale-Seite läuft ab 19:10 der Photo-Call, ab 19:20 die PK für Gully Boy im Livestream.
                              Zuletzt geändert von Makkhi; 09.02.2019, 17:43.
                              Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben. Kurt Tucholsky

                              How quick come the reasons approving what we like. Jane Austen

                              Wer alles glaubt, was er liest, sollte besser aufhören zu lesen. Konfuzius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X