Ankündigung

Einklappen

Zuerst lesen: Infos zu dieser Rubrik

Dies ist der News-Thread. Wer irgendwo im Net etwas entdeckt, das berichtenswert ist und nicht in einem anderen Thread untergehen soll, kann hier posten. Pro News ein Thread. Am besten mit Quellenangabe!! Gerüchte können von Moderatoren zu "Klatsch" verschoben oder ganz gelöscht werden.

Diese Kategorie wird normal moderiert. D.h. unpassende Threads werden verschoben oder geschlossen, ggf. kommentiert.

Es wurden nur die aktuellen Threads übernommen. Falls ein Thread vergessen wurde oder sich zu einem älteren Thema noch Diskussionsbedarf ergibt, darf ein neuer Thread eröffnet werden. Bitte auf den ursprünglichen Thread im alten Forum verlinken.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Indiens Oscar-Kandidaten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Indiens Oscar-Kandidaten

    Link zum alten Thread:
    http://511.forum.onetwomax.de/topic=102574080404

    Sarkar:
    http://www.indiafm.com/news/2006/09/25/7927/index.html

    Na endlich. Hat mal einer Begriffen was gute Filme sind. RDB kommt vollverdient an die Oskar Wahlen und hat auch Chancen sich zu behaupten.
    meryem:
    JAAAAAAAAAAAAAA! *freu* *freu*
    ich bin mir sicher der hat super Chancen, und vielleicht schafft es ja Aamir Khan mit Rang de Basanti wo es mit Lagaan leider nicht geklappt hat, den Oscar zu gewinnen.... .
    Diwali:
    Sehr gut. Und dann auch noch Water für Kanada. Tolles Jahr.
    Mal sehen, ob's einer von beiden oder sogar beide in die Endrunde schaffen - das wäre Hammer ohne Ende!
    Poo:
    UHH YEESS!! *freu*
    Da haben sie echt einen superr Film ausgewählt, ich denk er hat gute Chancen!
    Ich würds Aamir so gönnen, wenn er nun mit dme Film einen Oscar gewinnen würde... *hoff*
    bollywoodista:
    perfekt! Bin extrem gespannt auf das Ergebnis. Da lohnt sich ja endlich mal wieder richtig das mitzittern.
    pawan:
    *Freudentänzchen aufführ* na also.. nu heißt es wohl weiter Daumen und Zehen drücken *bg*
    michael:
    Quote:
    und hat auch Chancen sich zu behaupten.Quote Ende.

    darüber kann man streiten. der film ist ausreichend kontrovers, insbesondere weil er nicht eindeutig gegen terrorismus ist (soll ja leute geben die rdb so lesen wollen)
    Farah Khan:
    Ein Klasse Film, hat mich sehr nachdenklich gemacht, aber ob das die Amerikaner auch so sehen (Frage: ist die Jury eingentlich international oder nur amerik.?). Die haben ja so Ihre Probleme mit dem Thema Terrorismus und der Film ist ja so etwas wie Aufwiegelei gegen den Staat, bzw. Mißbrauch der Staatsgewalt (Da wird der liebe George und Co. bestimmt etwas dagegen haben.). Aber vielleicht unterschätze ich auch die Amerikaner und sie zeigen endlich mal Rückrad, einen Oskar hat sich der Film definitv verdient.
    Penthesilea:
    *freu* Is ja klasse, bin gespannt, obs RdB schafft, wünschen tu ichs, aber man/frau weiß ja nie.
    Sarisha:
    Jaaaaaaaaa!!!! *freu* *freu* *freu* *hüpftimkreisherum*
    Endlich mal wieder ein Film, der es total verdient hat und ich denke, dass er schon gute Chancen hat, denn ansonsten ist diese Jury halt nicht so gerecht. Der Film ist einfach wunderbar und vorallem für Aamir freu ich mich, denn dieser Mann hat es einfach verdient, obwohl er es ja schon für Lagaan verdient hatte.
    Farah Khan:
    Nur Amerikaner!!!
    Na da bin ich aber etwas skeptisch, aber wenns klappt ist ne Flasche Sekt fällig!!!
    Marco:
    Also die Oscar-Jury generell ist international. Aus der Schweiz ist etwa Arthur Cohn dabei Wies bei der Jury für den besten fremdsprachigen Film aussieht, weiss ich auch nicht, selbst die Oscar-Seite macht dazu keine Angaben.

    http://www.oscars.org/78academyawards/rules/rule14.html

    Bin gerade etwas zu faul zum Recherchieren *g*

    Kushi:
    Quote:
    Ein Klasse Film, hat mich sehr nachdenklich gemacht, aber ob das die Amerikaner auch so sehen (Frage: ist die Jury eingentlich international oder nur amerik.?). Die haben ja so Ihre Probleme mit dem Thema Terrorismus und der Film ist ja so etwas wie Aufwiegelei gegen den Staat, bzw. Mißbrauch der Staatsgewalt (Da wird der liebe George und Co. bestimmt etwas dagegen haben.). Aber vielleicht unterschätze ich auch die Amerikaner und sie zeigen endlich mal Rückrad, einen Oskar hat sich der Film definitv verdient. Quote Ende.

    ich glaube nicht, dass das die chancen von rdb mindert. die jury hat schon letztes jahr mit der nomination von filmen wie "munich" oder "syriana" gezeigt, dass sie offen für solche filme sind.

    ich gönne es aamir jedenfalls und hoffe ebenfalls, dass water in die endrunde kommt, ein wunderschöner film
    sitnica:
    RDB ist ein würdiger Vertreter für Indien - beinhaltet alle Komponenten des neuzeitl. indischen Films.

    Als ausgesprochener SRK-Fan tut es mir leid, dass KANK nicht ausgewählt wurde, wobei ich ehrlich zugeben muss, dass RDB natürlich die bessere Wahl ist, der mit "WATER" einen verdammt starken Kontrahenten hat, werden sehen.

    Weiss wer die restl. Nominierungen?

    @ Marco, danke für den Oscar-Link - hab selbst recherchiert :-)
    Phryne:
    ich denke es würde denoch eher water den rennen machen falls ein indisches film diesmal die nominierung schafft , weil water liegt eher auf der linie der westlichen filmemacher , obwohl RDb auch sehr modern ist . aber waters aussagen und kritik ist eben klarer und es wurde viel wirbel darum gemacht . eine regisseurin die zu hause in indien nicht drehen kann und ins exil geht ,sowas macht sich in den medien besser .
    sitnica:
    Bei aller Hype über Oscarnominierungen etc, manchmal denke ich mir, dass dies alles "gesteuert" ist. Dass der Inhalt der Köfferchen, die knapp vor der Verleihung ihren Weg ins Shrine Auditorium finden, sehr wohl bekannt ist.
    soulsurfer:
    Wunderbar! Ich freu mich total für den Film ... Jetzt bleibt nur noch das Hoffen, dass einer der beiden (Water oder RDB) es unter die letzten Fünf schafft - das wäre wirklich ein großer Erfolg.
    babasko:
    Quote:Bei aller Hype über Oscarnominierungen etc, manchmal denke ich mir, dass dies alles "gesteuert" ist. Dass der Inhalt der Köfferchen, die knapp vor der Verleihung ihren Weg ins Shrine Auditorium finden, sehr wohl bekannt ist. Quote Ende.

    laut meiner Freundin, die Marketing Chefin bei Price WaterhousCoopers in Österreich ist (und die Jungs mit den Köfferchen sind ja von der Firma) weiss da tatsächlich niemand ausser denen Bescheid...
    Rishi:
    Jawohl!!! RANG DE BASANTI und WATER, da sollte es doch wirklich einer von beiden schaffen unter die 5 Nominierten zu kommen, so gut wie die beide sind!! Ich hoffe es jedenfalls!!
    peddy:
    RDB ist mein absoluter Favorit.Das sagte ich schon nachdem ich ihn in Hamburg im Kino gesehen habe.Ich muss leider gestehen das ich WATER noch nicht gesehen nhabe
    Hole es aber bestimmt nach.Jetzt wo auch er zur Wahl steht.

    lg Peddy
    Imzadi:
    Sehr schön, dann hoffe ich, dass Rang de Basanti auch tatsächlich nominiert wird. Wenn er dann tatsächlich einen Oscar abstauben würde, wäre es perfekt.
    Iman:
    Quote:
    ...ich denke, dass er schon gute Chancen hat, denn ansonsten ist diese Jury halt nicht so gerecht. ...Ende Quote.

    Das kann man so generell aber nicht behaupten, schließlich kennen wir noch nicht die anderen Kandidaten (auch andere Mütter haben hübsche Töchter/Söhne ). Aber freuen würde es mich schon
    .

    Das KANK nicht nominiert wurde (Stand das überhaupt zur Debatte?), kann ich nicht nur verstehen, das unterstütze ich sogar. KANK mag ja für Indien ein kontroverses Thema aufgreifen, aber für westliche Gewohnheiten ist das ein alter Hut. Und das sage ich, obwohl ich den Film wunderbar finde. ABER noch so einen Mißerfolg möchte ich Shah Rukh nicht zumuten. Er muß sich noch vom letzen erholen (was hat er da für Zeit, Geld und Schweiß reingesteckt).
    Destiny30:
    Ich weiss nicht, welchem Film ich es mehr gönne. Water war zwar langweilig, aber generell ein sehr interessantes Thema. RDB war ebenfalls sehr gut. Ich drücke einfach beiden Filmen die Daumen!
    Dass dieses Jahr Paheli eingeschickt wurde, war eh lächerlich. Nix gegen SRK, aber der Film war schlicht grotesk langweilig.
    Also, allet drücken, was geht!
    Neelam21:
    'Rang De Basanti' to compete in eight categories at the Oscars
    02nd Oct 2006 09.19 IST
    By Agencies

    Rang De Basanti , Indian's official entry to the Oscars in the Foreign Film category, will also be competing in seven other mainline categories at the prestigious awards

    This was disclosed by the producer of the film Ronnie Screwvala on Sunday.



    Besides being India's official nomination in the category of Best Foreign Language Film, 'Rang De Basanti' will compete in seven other categories including Best Film, Best Direction, Best Cinematography, Best Screenplay, Best Editing, Best Art Direction and Best Sound Design at the 79th Annual Academy Awards, Screwvala said.

    "There is only one official entry per country in the coveted foreign language film category, besides that we have also applied in Seven Mainline Categories," Screwvala said.

    He, however, said their focus would remain on getting an award in the Best Foreign Language, film Category, at the Oscars.

    The news of 'Rang De Basanti' competing for eight categories comes close on the heels of the producers of Lage Raho Munnabhai deciding to send the film to the Oscars as an independent entry.

    Simultaneously, Deepa Mehta 's Water was recently nominated by Canada as its official entry for the Best foreign film category.

    Asked about recent reports of ‘Lage Raho Munnabhai’ also sending in an application to the Oscars, Screwvala said,'' firstly, in the Foreign Language Category, no other film can apply from India.

    Therefore, ‘Rang De Basanti’ will not be competing with any other Indian film. Secondly, it is true that any film can apply in the Mainline Category but then you are up against all the Hollywood Majors, where we too have applications in 7 such categories".

    When further queried whether he would have applied separately had ‘Rang De Basanti’ not been the official entry, his answer was "No.

    ''We believe there should only be one entry per country and for us now ‘Rang De Basanti’ does not only belong to UTV or Rakeysh Mehra but to every Indian".

    Trade analysts feel that 'Rang De Basanti', which set off a cinematic revolution in the whole country, specially among the younger generation, with its brilliant juxtaposition of the ideals of freedom fighters like Bhagat Singh and Rajguru with lives of the modern youth, stands a strong chance to bag the coveted Oscar in the Best Foreign Film category, which eluded Ashutosh Gowarikar 's Lagaan in 2002, which lost the race to Bosnia's 'No Man's Land' by a whisker.

    Now, with the film competing for seven other categories as well, chances of India bringing home the Oscars have definitely brightened.

    Quelle: http://www.apunkachoice.com/scoop/bo...0061002-0.html


    Kurze Zusammenfassung auf deutsch: Also Rang de basanti soll auch in 7 weiteren Kategorien das Rennen machen wie Best Film, Best Direction, Best Cinematography, Best Screenplay, Best Editing, Best Art Direction und Best Sound Design.
    Poo:
    Quote: Now, with the film competing for seven other categories as well, chances of India bringing home the Oscars have definitely brightened.

    Na das find ich aber auch, dass die Chancen für RDB jetzt gewaltig gestiegen sind!!
    Hach, ich freu mich so und drück ihnen ganz fest die Daumen!!
    Rukhsaar-Simone:
    ich wollte keinen eigenen thread dafür aufmachen, also dachte ich, dass ich es hier reinposte

    'Rang De Basanti' wins Best Film award in Sydney


    Mumbai, Oct 16: India's official entry to the Oscars -- Rang De Basanti -- has won the Best Film Award at the Indian film festival in Sydney.

    "Rang De Basanti was adjudged the best film from among several Indian films screened during the fourth edition of the Indian film festival at Sydney, by an all Australian jury," the director of the film Rakeysh Omprakash Mehra said in a release here.

    Other films in the offering were Vishal Bhardwaj's 'Omkara', Rajkumar Hirani's 'Lage Raho Munnabhai', Rohan Sippy's 'Bluffmaster', Apurva Lakhia's 'Ek Ajnabee', Karan Johar's 'Kabhi Alvida Na Kehna' and Kunal Kohli's 'Fanaa'.

    "What was heartening to note was the fact that most of the people watching the movie were Australians and not local Asians. Normally when an Indian film is screened at a film festival abroad, there are more Asians in the audience than locals," Mehra said about local receptivity to the festival which concluded a couple of days ago.

    Mehra said the response to the film as well as other Indian films like "Being Cyrus" showed that Indian films with a universal theme and content were getting acceptance from people other than Asians.

    "In 2006, the festival featured the biggest range of Indian cinema we have ever presented -- from the most mainstream commercially successful Hindi films to the most experimental and interesting films coming out of India at the moment," festival director Mitu Bhowmick Lange was quoted as saying.

    http://www.newkerala.com/news4.php?a...lnews&id=36674
    Ferana:
    Ich wünsche Aamir alles Glück dieser Erde und das er es diesmal schafft und den Oscar mit nach Hause bringt. Ob er wohl bei den Oscars dabei sein wird?

    Würde dann ja echt lohnen Urlaub einzureichen und sich die Nacht um die Ohren zu hauen!
    Satrangi:
    Das ist die Konkurrenz von RDB für den 'Auslands-Oscar':

    http://www.oscars.org/press/pressrel...06.10.19a.html

    Die 5 nominierten Filme werden am Dienstag, den 23.01.07 bekanntgegeben.
    Sarkar:
    Verdammt. Mit dem algerischen Vertreter hat RDB riesen Konkurrenz. Days of Glory oder im Original: Les indigènes ist ein fantastischer Film. Aber ist off-topic. sry
    Auch CHina mit Zhang Yimous neuem Film
    Angie:
    Also, nach der Liste würde ich mal tippen, dass es auf jeden Fall "Volver", "Days of Glory" und "Water" in die Runde der letzten fünf schaffen. Der Rest , hm, würde sagen, da kommt es auf die Promotion an, da haben Kandiaten aus Lettland oder Peru sicher nicht so gute Karten. Ich glaube auch nicht, dass sie zwei Filme aus dem indischen Sprachraum nominieren, aber wer weiß. Indien wird zumindest z. Zt. wahr genommen, außerdem gab es jetzt einige kleinere Festivals, wo indische Regieseure Teil der Jury waren, da kann man sicher gute Kontakte knüpfen...
    sonny:
    Newbee:
    ja wirklich schade, so ein toller Film.
    Aber dafür scheint noch der dt. Film "Das Leben der Anderen" drin zu sein, wenigstens etwas.
    Marco:
    Gar nicht gewusst, dass die so eine Shortlist machen vorher.

    Aber ich kann die Liste nicht ernst nehmen, wenn "Vitus" (Schweiz) drauf ist, und dafür ein Film wie RDB gekippt wird. "Vitus" ist nettes Kino, aber gah, doch kein Preismaterial, wenn man ihn vergleicht mit Kandidaten wie "Pan's Labyrinth". Die Deutschen können sich immerhin freuen, mit einem hoch gelobten Film wie "Das Leben der anderen" noch im Rennen zu sein. Wir Schweizer haben Vitus. Na ja. Immerhin ist er besser als "Vollmond" *würg* ... öhm, das war off-topic
    Elke:
    Aber Water ist dabei!!!

    Von Deepa Metha! Das ist doch toll! Vielleicht zeigen sie dan bald den Film im TV. Schließlich hat er eine Oscar Nominierung!
    Pfeili:
    Das mit der Shortlist vor den endgültigen Nominierungen scheint eine Neuerung zu sein. Also muss man nochmal warten bis zum 23., um zu sehen, ob wenigstens Water und Das Leben der Anderen im Rennen bleiben. Und Vitus vielleicht rausfällt - ich kenn den Film zwar nicht, aber Marco wird schon recht haben.
    Poo:
    Schade, dass RDB draußen ist! Den find ich noch viel besser als Water!
    Aber da Water ja auch ganz toll ist, freu ich mich trotzdem und hoff ganz fest, dass er weiterkommt.
    Ramo:
    Also ist RDB raus ? Ist ja schade hätte mich sehr für Aamir gefreut aber dem Film hatte ich eh keine grossen Chancen eingeräumt
    Octava:
    Noch Neun Filme im Nominierungsgerangel
    http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=18361
    anni:
    Ja, schade das RDB raus heißt, ich kenne leider Water nicht und kann zu dem Film deshalb nichts sagen.

    Aber ich drücke für Water die Daumen!
    Zuletzt geändert von Kaddele; 25.01.2007, 10:46.
    "Adults are in fact eight-year-olds with increased body-mass and frowning" - Stephen Moffat

    http://www.missionbas.de
    http://www.paint-it-pink.de

    #2
    Eklavya goes Oscar

    Wenn DAS hier stimmt, dann ist es ein unerwartetes Hämmerle - und geradezu eine Versicherungspolice, dass Indien auch weiterhin auf seinen ersten Oscar warten muss: Eklavya wurde als Indiens Beitrag für den Oscar nominert...
    http://www.timesnow.tv/NewsDtls.aspx?NewsID=2970

    (Bei aller Liebe zu Vidhu Vinod Chopra & Co, und auch wenn das Ausland ihn angeblich als den indischen David Lean bezeichnet, aber das wird nix. Da müsste die Konkurrenz schon extrem mager sein.)
    Kashmir-Saga: Vikram und Raja verlassen das Molo und gehen in die Welt.

    May the malt be with you. Jadoo Ki Jhappi. Gandhigiri Zindabad. Don't worry, be Barfi. Wrong Number. I Am.

    Kommentar


      #3
      Also das haut mich aber auch um...hab den Film als einer der schlechtesten des bisherigen Jahres gesehen.....man da wäre doch Guru viel besser geeignet gewesen. Ich hätte sogar CDI Eklavya vorgezogen.
      Die Wahrheit ist die größte aller Tragödien

      Imagination is a power you cannot imagine - Nahne Jaisalmer

      Kommentar


        #4
        Autsch!
        Aber Hindustantimes und rediff melden es auch.

        Pahlaj Nihalani, der Präsident der Association of Motion Pictures and TV Programmes, der Organisation, die den Film auswählt, ist von der Jury, die den Film nominiert hat, richtig angenervt.
        Er geht so weit, den Jurymitgliedern Parteilichkeit und Machtmissbrauch vorzuwerfen. Außerdem ist er der Meinung, wenn sie "Eklavya" wirklich für den besten Film halten würden, hätten sie in der in der indischen Filmindustrie nichts verloren. Mit der Nominierung dieses Filmes würden sie dem internationalen Ansehen der indischen Filmindustrie nur schaden ...
        Er hätte "Chak De India" würdiger gefunden.

        Wie auch immer: Ich glaube auch, dass die Chancen für "Eklavya" gleich null sind. Eine wirklich ganz seltsame Entscheidung ...
        Zuletzt geändert von Chandra; 24.09.2007, 22:14.

        Kommentar


          #5
          "Eklavya" geht zu den Oscars

          Eklavya India's offical entry to Oscars

          Eklavya, the Hindi feature film depicting a violent family saga starring Amitabh Bachchan, has been nominated as India's official entry for Oscar award for the best foreign movie category.

          This is the third time that a film by Vidhu Vinod Chopra will be going to the Academy of Motion Picture Arts and Sciences. His short non-fiction film "An Encounter with Faces" was one of the first Indian films to be nominated for an Oscar in 1980. In 1989, "Parinda" was sent to the Oscars as India's official entry.

          Pahlaj Nihalani, President of Association of Motion Pictures and TV Programmes which selects the entry, said "Yes it is true that Vidhu Vinod Chopra's Eklavya has been selected as India's offical entry to the Oscars."

          Quelle: Sify
          뷰티 - VIP - 엘프

          Kommentar


            #6
            Hm, müsste ich mir den Film dann vielleicht doch mal anschauen ? Dachte nicht, dass genau der würdig sei für die Oskar wahlen...

            ich hatte eher immer Guru für geeigneter befunden (obwohl ich ja eben Eklavya nict gesehen habe)

            Na dann, demfall viel Glück für ein weiteres Mal an diesen Verleihungen Herr V.V. Chopra
            Sábio é o que se contenta com o espectáculo do mundo (Ricardo Reis)

            Kommentar


              #7
              Wieso entscheiden die das eigentlich so früh? Wäre nicht abwarten und dann Bhansalis Film nominieren die bessere Idee gewesen? Ich weiss ja nicht. Fand Eklavya nicht schlecht, aber das ist nie im Leben Oscar-Material.
              .
              Webmaster molodezhnaja.ch und Administrator des Forums.
              .

              Kommentar


                #8
                Ich muss sagen, dass ich ziemlich überrascht war, dass zu lesen. Mir persönlich hat Eklavya nun nicht so gut gefallen.
                뷰티 - VIP - 엘프

                Kommentar


                  #9
                  Gibts da irgendwelche Vorgaben von der Academy, wann die Filme verstehen sollen? Vielleicht können sie nicht bis nach Diwali warten...
                  Andererseits fällt mir auch sonst kein Film ein, der wirklich Chancen hätte. Guru ist nicht soo umwerfend, CDI hat als Sportfilm kein Oscar-taugliches Genre... was wär denn noch da? Black Friday?
                  Naja, dann halt mit Saawariya nächstes Jahr zu den Oscars
                  www.mariakaefer.de - mein Blog über Bollywood und Anderes mit Reviews, Nachrichten und anderem Krimskrams
                  Aktuell mit einer Themenreihe zu Devdas und Abhay Deol, in Vorbereitung auf Dev.D

                  Kommentar


                    #10
                    (Hab noch Postings aus dem Eklavya-Thread hierher verschoben, nicht verwirrt sein *g*)

                    Saawariya wäre wirklich ein guter Kandidat. Kitsch mit Anspruch. Das zieht. Oder dann halt mal ganz mutig und was wie OSO machen. Aber mit verkünstelten, soliden Filmen kommt man nirgens hin. Die hat JEDES Land. Man muss doch gerade das Besondere herausstreichen. Warum hat "Lagaan" Erfolg? Weil er Indisches und Westliches kreuzte und doch sehr indisch war mit Musik, Cricket etc. Das zieht.
                    .
                    Webmaster molodezhnaja.ch und Administrator des Forums.
                    .

                    Kommentar


                      #11
                      OSO spielt zu sehr mit der indischen Filmindustrie - ich denke, die Academy wird weder mit den 70er-Anspielungen in der ersten Hälfte, noch mit der aktuellen Filmwelt in der zweiten Hälfte viel anfangen können. Aber bei Saawariya seh ich wirklich Potential - der ist anscheinend eh ziemlich auf ein westliches Publikum zugeschnitten, eben mehr Moulin Rouge als normales Bollywood. Und so große, kitschige, überladene Musicals scheinen da schon ankommen zu können. Wenn der jetzt nicht nur Schauwerte bietet sondern auch ein guter Film ist (davon geh ich schon aus), könnte das doch wirklich was werden. Und Sony bzw Columbia könnte auch die nötige Werbung liefern - ohne Fox wär ja bspw auch Water nie zu den Oscars gekommen.
                      www.mariakaefer.de - mein Blog über Bollywood und Anderes mit Reviews, Nachrichten und anderem Krimskrams
                      Aktuell mit einer Themenreihe zu Devdas und Abhay Deol, in Vorbereitung auf Dev.D

                      Kommentar


                        #12
                        also das überrascht mich jetzt wirklich. Hab den Film zwar gesehen aber so beeindruckend war der in meinen Augen wirklich nicht.
                        Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Cathrine Beitrag anzeigen
                          ... Ich hätte sogar CDI Eklavya vorgezogen.
                          ... und das von DIR!! Komm in meine Arme

                          eine Versicherungspolice, dass Indien auch weiterhin auf seinen ersten Oscar warten muss:
                          Kann dir nur zustimmen. Die haben kein glückliches Händchen bei ihrer Wahl ... aber wer weiß, wie die Academy nächsten Februar so drauf ist?
                          - Every shadow no matter how deep is threatened by morning light - (The Fountain)

                          Kommentar


                            #14
                            Ich würde jede Wette eingehen, dass es Eklavya nicht in die Nominierten schafft. Der Film sah zwar ganz nett aus, war aber sterbenslangweilig.
                            No power in the 'verse can stop us - Browncoats

                            "This must be where pies go when they die." (Twin Peaks)

                            Zuletzt gesehen: Love Aaj Kal (5/10), Kaminey (4/10), Rab Ne Bana Di Jodi (9/10), Dostana (6/10), New York (7/10)

                            Kommentar


                              #15
                              Also ich schwimm mal gegen den Strom und sage, dass - wenn nicht Sivaji oder andere Nichthindifilme mit Qualität in Frage kommen - es eine hervorragende Wahl ist, auch und gerade weil er so richtig untypisch ist, weil er viele Fragen aufwirft, weil ich lange keinen Film mehr gesehen habe, der sentimentaler ist und mit dem Thema Vergangenheit, Träume und Tränen umgeht - schlicht die beste Wahl.

                              Ok, soviel hab ich 07 noch nicht gesehen *gg

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X